Krafttraining am Tag des Schwimmtrainings sinnvoll?

3 Antworten

Übertraining ist für kein Ziel sinnvoll! Wenn du übertrainiert bist, lässt deine Leistungsfähigkeit immens nach. Du bist lethargisch und unmotiviert. Es handelt sich beim Übertraining zu einen Großteil um ein psychisches Problem.

Man kann den Körper vielleicht überlasten, aber von dem Begriff "Übertraining" würde ich immer erst einmal Abstand nehmen, da muss schon einiges für passieren.

Generell spricht nichts dagegen, am gleichen Tag wie du Schwimmtraining hast auch Krafttraining zu machen.  Leistungssportler trainieren auch täglich. Dennoch solltest du die Trainingsreize variieren und auch die Übungen abwechslungsreich gestalten.

Meistens gilt, dass man so viel Sport machen kann, wie man seinem Körper zutraut. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich zwar mit täglichem Sport machen klar komme, es aber nicht schaffen würde jeden Tag zum Volleyballtraining zu gehen. 

Hör einfach ein bisschen auf deinen Körper und mach einen Tag Pause, wenn du feststellst, dass es dir zu viel wird. Denke aber auch nicht, dass du unbedingt täglich trainieren musst, um dein Ziel zu erreichen ;)

2

Okay das hatte ich mir schon fast gedacht.

Naja das mit dem Feststellen für Pausentage ist immer so eine Sache, vermutlich muss ich aufpassen, dass der Ehrgeiz nicht zu groß wird und ich in eine falsche Richtung trainiere.

Habe gestern festgestellt, dass ich mir neue Ziele setzen muss... Messungen gestern auf 100m bzw. später danach 50m Kraul ergaben 59:13sek sowie 26:60sek :D.

Werde mal sehen, was ich an ergänzenden Kräftigungsübungen tun kann, Beine sowie Tauchphase bzw. Wende sind bei mir lange vernachlässigte Themen ....

Auch habe ich festgestellt, dass auch schon "kleine" Korrekturen in der Technik des Armzuges enorme Effekte zu erzielen sind. Da geht also noch was auf dem Weg nach unten ^^

0
12
@FuschiM

Ich denke du hast im Grunde wirklich Ahnung von dem was du tust und dir helfen jetzt höchstens noch Tipps von Trainern, die dich kennen und deine Leistung auch "live" sehen. Mach einfach weiter so und hör auf deinen Körper. Viel Erfolg weiterhin!

0

Danke erstmal für deine Antwort. 

Okay also kann ich das ruhig machen, das beruhigt mich schonmal. Wenn ih dich aber richtig verstanden habe, sollte ich danach nen Tag pause machen?

Ich hatte mir das eig. so gedacht, dass ich am Montag morgen schwimmen gehe und ggf. direkt danach in den Kraftraum rüber oder eben nach nem halben Tag (unterstützend für das Schwimmen). Also wirklich funktionales, so zu sagen spezialisiertes Krafttraining. Dienstag dann nur schwimmen, Mittwoch wieder beides usw. So weiter, dass ich auf 4 Schwimmeinheiten unter der Woche komme, dann Freitag nur Kraft Oberkörper, ein Tag frei, Sonntag Rumpf und Beine, dann gehts von vorne los.

Also ich bin momentan dran, technikschwächen zu beheben, lange arme, vernünftige Zugphase, Wasserlage etc. Habe allein durch das Korrigieren bspw. meines diagonalziehens (viel zu weites Eintauchen der Arme) einiges an Speed gewonnen. Atmung auf Kurzstrecke ist tatsächlich nach jedem zweiten Armzug, vllt ändert sich das mit zunehmendem Training aber noch. 

Möchte eben den maximalen Effekt aus der Geschichte herausholen.  

Zu Krafttraining: du musst unterscheiden zwischen Maximalkraft (das Gewicht was Du gerade noch schaffst, max. 3 Wiederholungen), Hypertrophie (Muskelwachstum, zw. 8 und 15 Wiederholungen der Serien) und Kraftausdauer (12 bis 20 Wiederholungen) - jeweils mit dem für diese Anzahl maximal möglichen Gewicht bei noch guter Technik.

Du kannst das Krafttraining ruhig am selben Tag wie das Schwimmtraining machen, aber wichtig ist die Erholungsphase nach dem Krafttraining und welches Schwimmtraining Du danach geplant hast (Technik, Ausdauer, Regenerativ, Sprint) und ob auch die gleiche Muskelgruppe betroffen ist.

Du solltest auf jeden Fall die Sprints, deine maximale Geschwindigkeit verbessern, die restlichen Zeiten passen zu deinen angegebenen Sprintzeiten und sind ja jetzt noch nicht so wichtig (werden sich dadurch aber auch noch verbessern). Passt deine Schwimmtechnik für Sprints? Hast Du schon probiert ob Du mit steigern der Beinfrequenz auch die Armfrequenz erhöhst? Schwimmst Du mit gestricktem Arm beim Sprint wie ist dein Atemrhythmus dabei?

Für Sprint auf jeden Fall die Maximalkraft trainieren!

Ist Streckentauchen (25m) als Schwimmtraining sinnvoll / effektiv???

Hallo Liebe Community,

Ich schwimme seit 4 Semestern regelmäßig im 25m Becken der Uni. Seit kurzem habe ich angefangen immer 25 m tauchen und dann wieder im Brustschwimmen 25 m zurück! Und das immer abwechselnd.

Meine Frage wäre: trainier ich dadurch meine muskeln besser/schlecht als mit normalem schwimmen? Ist das sinnvoll? trainiert es die ausdauer besser oder überhaubt? trainier ich dadurch das Luftanhalten? ist es gut wenn ich versuche mein Ziel (50m tauchen) zu erreichen und immer verusche noch ein bisschen weiter zu kommen?

Ich würde mich über Tipps / Ratschläge freuen.

Grüße Dirk =)

p.s. Ich bin 20 jahre alt , 183 cm und 80 kg. (falls das bei der einschätzung meiner letzen frage hilft )

...zur Frage

Stellen 50m einen großen Unterschied gegenüber 25m Bahnen dar ?

Hallo,

wenn ich für eine Prüfung auf einer 50m Bahn schwimmen muss und vorher immer nur auf 25m Bahnen trainiert habe, merkt man dort dann einen großen Unterschied beim Kraulschwimmen ?

Und auf welcher Bahn ist man in der Regel schneller auf 25m oder auf 50m Bahnen, bei einer Strecke von 100m ?

...zur Frage

Günstiges Fitness-Armband für Schwimmer?

Hi Leute,

ich bin seit einiges Wochen auf der Suche nach einem passenden Fitness Tracker. Ich finde es sehr schwer speziell Armbänder zu finden, die nicht nur Wasserdicht sind, sondern auch die geschwommenen Meter zählen, sowie eine einigermaßen genau Herzfrequenz-Angabe während des Schwimmtrainings. Leider werden mir immer nur Uhren angezeigt die entweder "nur" Wasserdicht sind oder welche die 200-300 € kosten. Mehr als 100€ kann ich mir dafür leider nicht leisten.

Ich kann mir vorstellen, dass es aufgrund der Messung im Wasser schwer ist eine passende /günstige Uhr zu finden, aber vielleicht hat hier ja jemand Erfahrung damit. Klar sollte die Uhr auch die sonstigen "Standard-Funktionen", wie Telefon-Anrufe und WhatsApp Nachrichten, Schrittzähler usw. anzeigen.

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

LG Tyra

...zur Frage

Soll ich zum Leichtathletik verein gehen?

hallo

also ich trainiere mich schon seit 4 Monate allein beim sprinten und bin wirklich gut aber die
100m Sprint ist eine Katastrophe weil, ich brauch für 100m 13,38 sec und beim 75m 09,85 sec und noch beim 50m 06,63 sec. Und ich möchte mich im 100m Sprint die zeit verbessern. Und ich trainiere mich jeden 2 Tag Sprinttraining und Intervalltraining. Kraftsport mach ich jeden tag so mind 10 min lang. Wäre es sinnvoll Leichtathletik verein zu gehen oder nicht. Bin 17 Jahre alt und bin 1,58m groß und wiege erst 46,4kg.

...zur Frage

machen treppensprints schneller???

hey leute! ich würde gerne wissen ob treppensprints schneller machen oder was sie überhaupt beim sprint helfen??????? danke im voraus

...zur Frage

EMS Training - Meinung, Erfahrung, Kommentare?

Hallo Leute, seit einigen Jahren bieten Studios sogenanntes EMS Training an; man steigt in einen Anzug, macht 20min hochintensives Training und die relevante Muskelpartie wird dabei von eingebauten Elektroden extra gereizt. Das soll angeblich hochwirksam sein. Allerdings ist das Training auch teuer.

Nun hab ich mir einen Anzug gekauft (eine Firma hat das über Crowdfunding entwickelt). Kostet immer noch ein Fitness Jahresabo aber ich wollts mal probieren.

Ziel ist nicht: abkürzen. Ich möchte das für die Regeneration (Stimulation im niedrigen Energiebereich), Training der tiefer liegenden Core Muskeln und ich will im 100m und 400m Lauf schneller werden und werde das deshalb auch auf der Bahn einsetzen. Ziel: Schweizer Rekord im Seniorenbereich.

Was meint ihr?

(Erfahrungsbericht gibts dann etwa in einem Jahr, wenn die Wettkampfresultate feststehen).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?