Setzten sich Protein Shakes als Schlake im Körper ab?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

Eiweiß zählt genau wie Kohlenhydrate und Fette zu den Nährstoffen. Da der Körper Eiweiß nicht selber herstellen kann, muss es durch die Nahrung zugeführt werden. Im Darm werden die Proteine in Aminosäuren zerlegt, die dann die Darmwand durchdringen. Anschließend werden sie neu zusammengesetzt und übernehmen zwecks Zellerneuerung und -aufbau verschiedene Aufgaben im Körper (Muskeln, Sehnen, Organe, Drüsen, Nägel, Haare).

Nimmt man nun zu viel Eiweiß zu sich, so kann das in der Tat fatale Folgen haben. Jeder Ernährungsfehler schädigt über kurz oder lang die Gesundheit. So ist es auch bei der Zufuhr von zu viel Protein.

Um jetzt das umstrittene Thema „Überlastung der Nieren, Nierenfunktionsstörung, Gicht“ einmal außer Acht zu lassen, sei hier nur auf Arteriosklerose (=Arterienverkalkung) hingewiesen, die nachweislich auf den „Genuss“ von zu viel tierischen Proteinen zurück zu führen ist. Hierzu liegen nun in der Tat ausreichende empirische Studien vor. Das Zuviel an Proteinen und Fetten lagert sich am Rand der Arterien ab, die dadurch verdicken, so dass das Blut nur langsam die betroffenen Stellen durchfließen kann. Es kommt zu einer Unterversorgung der inneren Organe, aber auch anderer Körperteile. Im schlimmsten Fall kann es bei einer Unterversorgung der Extremitäten zu Amputationen kommen. Eine Unterversorgung der Herzgefäße kann zum Infarkt führen, eine Unterversorgung des Gehirns zum Schlaganfall.

Der tägliche Eiweißbedarf lässt sich in der Regel bequem über die ganz normale Ernährung abdecken – auch für Kraftsportler. Erst, wenn
man aus welchen Gründen auch immer, dies nicht schafft, sind Eiweißshakes oder Proteinriegel angeraten. Denn, nimmt man zu wenig Eiweiß zu sich, so können Ödeme, Abbau von Muskelmasse und eine Schwächung des Immunsystems die Folge sein.

Das mit den "Schlacken" ist allerdings kompletter Blödsinn. Nicht verwertbare Stoffe werden über die Nieren oder den Darm wieder ausgeschieden und sammeln sich nicht als Schlacke oder Ablagerung an irgendeiner Stelle im Körper an.

Gruß Blue

whoami 09.02.2016, 16:06

Das ist schon richtig was du dagst, aber zuviel Eiweiß - das gibt es nicht. Es ist die Kombination Kohlenhydrate/Fett, die Probleme verursacht. Wird dan  gerne auf das Eiweiß geschoben. Bestes Beispiel Thilo Pasch, 3maliger Weltmeister der  NABBA, der täglich 16g Eiweiß/kg Körpergewicht aß, und sich bester Gesundheit erfreut. Und der Mann ist vom Fach  weiß also was er  tut. Andrerseits sättigt Eiweiß so gut, dass man davon gar nicht zuviel essen kann!

0

Auch ich kann mich den Vorschreibern nur anschließen. Möchte wohl noch ergänzend hinzufügen. Das es sich bei den Proteinshakes um Nahrungsergänzungsmittel handelt. Die Frage die sich jeder stellen sollte ist, ob er eine solche Ergänzung überhaupt benötigt, denn wie bereits oben erwähnt schaffen es die meisten Sportler auch ohne diese Ergänzungsmittel aufzukommen. Der Boom des Marktes für Eiweißshakes liegt wohl mehr im Trend als im sinnvollen Gebrauch. Ein Ernährungsberater aber auch ein guter Personal Trainer werden dir immer zu einer Ernährung ohne Supplementierung raten, wenn es nicht unbedingt notwendig ist. Auch sollte man bedenken dass es in der Industrie für Nahrungsergänzungsmittel qualitative Unterschiede gibt. In der Herstellung sowie in der Wertigkeit...  etc. Viele Erkenntnisse der Wissenschaft werden hier für gewerbliche Zwecke oft ausgenutzt. Bestimmte Proteine regeln bestimmte Funktionen, das heißt nicht zwangsläufig das eine Steigerung oder Entlastung, was auch immer angestrebt ist durch die Zunahme des Proteins stattfindet. Der Körper wandelt sich seine Proteine (abgesehen von den essentiellen) selbst um wie er sie braucht. Bestimmt kann die Zufuhr des richtigen Proteins zum richtigen Zeitpunkt dem Körper den ein oder anderen Umwandlung Prozess ersparen. Hierbei ist jedoch zu bedenken dass hierfür eine exakte Dosierung notwendig ist, denn wird wieder zuviel zugeführt muss der Körper doch wieder umwandeln...

Der Begriff Schlacke ist in der Medizin an sich fehl am Platz. Der Begriff kommt aus dem Metallbereich / Verbrennungsbereich. Schlacke ist ein Schmelz bzw. Verbrennungsrückstand. Es wird zwar im Naturheilverfahren gerne vom "Entschlacken" des Körpers geredet. Aber hiermit ist mehr das Entgiften des Körpers gemeint. Von daher gibt es keine Schlackeablagerung im Körper.

Was nun die Eiweißzufuhr betrifft, so verhält es sich wie mit vielen anderen Nährstoffen auch. In zu hohen Dosen kann Eiweiß sich auf längere Zeit gesehen negativ auf den Organismus auswirken. Die von DeepBlue angemerkten Punkte können durchaus auftreten.

Das ist jetzt aber nicht zu zwangsläufig zu pauschalisieren, da jeder Mensch individuell betrachtet werden muss. Die ganze Lebensweise ist hier entscheident. Übergewicht, Nikotin, Alkohol, Cholesterinwerte, Blutdruck, Stoffwechsel, Stress, Schlafverhalten etc. Das alles sind Punke die einen starken Einfluss auf unsere Gefässe haben und in der Summe das Risiko von Gefäßveränderungen erhöhen.

Ob Eiweiß nun über Shakes oder die normale Nahrung zugeführt wird ist erstmal egal. Die Shakes haben den Vorteil keine Begleitstoffe wie Purine und Fette zu beinhalten, die beispielsweise im Fleisch enthalten sind. Der Nachteil ist das der Sättigungsgrad beim Shake nicht so gegeben ist wie bei der normalen Nahrung. Mit Sättigungsgrad ist jetzt das Gefühl des Satt seins gemeint. Über die Shakes kannst du also schnell eine Überdosierung herbeiführen. Ansonsten ist es egal ob du natürliches oder künstliches Eiweiß zuführst. Zu viel ist zu viel und kann sich auf längere Sicht gesehen nachhaltig auf den Organismus auswirken.

Richtig und sinnvoll angewendet sind die Shakes aber durchaus ein guter Nährstoffzusatz, die keine Nebenwirkungen haben wenn sie in einer ausgewogenen Menge eingenommen werden.

Unglaublich, was diese Scharlatane sich alles einfallen lassen um ihren Mist zu verkaufen. Würde mich nicht wundern, wenn  du eine (zufällig nicht ganz billige,.... hüstel......) Entschlackungkur angeboten bekommen hast.

Shakes werden vom Körper wie Nahrung verstoffwechselt und verwertet! Da setzt sich nichts ab!! So gesehen hat dich die Tante angelogen, denn es gibt keine Schlacke im Körper!!! 

Trink ruhig weiter deine Shakes (die im übrigenn sehr oft gesünder sind als die pestizidbelastete Nahrung) und geh lieber zu einem Sportarzt.

Also DeepBlue, hat das Ganze schon super erklärt :) Kann das nur unterschreiben!

Was möchtest Du wissen?