Was passiert, wenn man zu wenig isst, aber Sport treibt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Frage gleich recht kontrovers, das zeigen die Antworten. Also: Dass es nicht ideal ist weiss jeder, aber ob und wie viel schaden die Muskulatur oder sonst was nimmt, da gehen dann die Meinungen stark auseinander!¨

Ich habe Studien gelesen, die analysiert haben, ob der Trainingseffekt auf die Ausdauer besser ist wenn man 1. gefüllt mit kh oder 2. in unterversorgt .. trainiert. Erstaunlich soll gewesen sein, dass der Effekt auf Ausdauer besser war bei unterversorgt...

Soweit ok. Auf die Muskulatur wird es vielleicht nicht direkt schädigend sein, aber wer in Aufbautraining mit Ziel auch Muskelaufbau steckt, sollte möglichst solche Experimente bleiben lassen, denn die Proteinkörper fehlen früher oder später.

Also : Für Ausdauer könnte es sogar ein Effekt bringen(aber bitte nach dem training essen!!) Für Muskel aufbau und auch erhalt ist es sicherlich schlecht in unterversorgung zu trainiern- dann kann man das Training auch weglassen, es bringt dann einfach nichts. Man sollte hier immer auch langfristig denken, also einmal so trainiern ist egal/ einmal ist keinmal, aber längerfristig tut man seinem Körper sicher keinen Gefallen damit!!

"Erstaunlich soll gewesen sein, dass der Effekt auf Ausdauer besser war bei unterversorgt" - das ist nicht erstaunlich, sondern wird von Spitzensportlern schon seit Ewigkeiten so praktiziert. Von mir auch - ich kann das alles bestätigen. Nur will es der "Otto-Normal" nicht wahrhaben. Man hat ja von klein auf gelernt, mehrere "fette" Mahlzeiten/Tag in sich reinzuwürgen. Und niemand will darauf verzichten. Aus Angst Leistung zu verlieren, und vom Fleisch zu fallen, futtern sich die Menschen in immer höhere "Mastschwein-Dimensionen".

Übrigens: die Kämpfer-Diät funktioniert sehr wohl auch bei Kraftsportlern!

0
@badboybike

Du hast sicher recht, habe aber am eigenen Leib auch schon erfahren, dass irgendwann der Körper doch das bekommen sollte was er braucht, sonst betreibt man irgendwan Raubbau...

0
@Joousy

Natürlich muss der Körper bekommen was er braucht. Aber das gibt man ihm man nach getaner Arbeit - abends! Mit vollem Magen, ja selbst mit noch nicht abgeschlossener Verdauung, sind die Leistungen nur suboptimal. :-)) Während des Tages isst man ein paar Bissen, alle paar Stunden, um den Blutzucker stabil zu halten. Mehr nicht. Leicht hungrig über den Tag hat man die beste Leistungsentfaltung.

0

Was möchtest Du wissen?