Warum muss ein Squashball warm gespielt werden?

3 Antworten

Um seine richtige Sprungfähigkeit zu bekommen muß der verwendete Ball warm gespielt sein.

Ein Squashball braucht erst eine gewisse Temperatur damit er überhaupt seine Spieleigenschaften bekommt. Wenn du zum Beispiel einen Squashball mit 2 gelben Punkten, also den Turnierball im kalten Zustand einfach auf den Boden fallen lässt, wird der nicht besonders hupfen, und ist in dem Zustand schwer spielbar. Als Spieler muss man den Ball erstmal warmspielen, damit man zum Beispiel ein Match machen kann. Bei dem Suqshball mit einem gelben Puntk muss man den Ball schon weniger warmspielen, und beim Ball mit dem roten Punkt noch weniger. Im Gegensatz dazu haben beim Tennis die Bälle von Anfang ihre vollen Spieleigenschaften, die muss man nicht warmspielen.

Wie schon gesagt wurde geht es darum die Sprungfähigkeit aber auch die Flugeigenschaft zu erhöhen. Denn der Ball springt nicht nur mehr sondern fliegt auch schneller. Der Turnierball mit zwei Punkten springt in kaltem eben sehr wenig, daher gibts es auf Anfängerbälle die nicht bzw. nur kaum eingespielt werden müssen, da sie ohnehin schon mehr springen. Würde man so einen Ball warmspielen würde er richtig 'fliegen'

Was möchtest Du wissen?