Vergiss den Quatsch mit Sichtungen und Nachwuchsleistungszentren. Spiele einfach guten Fussball und denke nicht über die Meinung von irgendwelchen "Scorst" nach. Wenn du dem Trainer gefällst und ihr seit euch sympathisch, wird er dich in die Auswahl nehmen. Das ist aber sein persönlicher Geschmack. Wenn nicht, dann eben nicht.

...zur Antwort

Damit du Profi wirst, musst du zunächst einmal trainieren und spielen. Dazu brauchst du Trainer und Verein. Da musst du dich selbst drum kümmern.

Dann muss dir klar sein, dass Träume platzen. Wenn du Fußballprofi werden willst ist das anstrengende Arbeit. Also arbeite und träume nicht.

Wie groß die Chancen sind, kann man nicht genau sagen. Sie sind klein, aber Lottogewinner gibt es ja auch. Mit 17 würde ich sagen, nach 4 Jahren harter Arbeit, wirst du das besser einschätzen können.

Was ich aber heute schon sagen kann: Wenn du kein Spass am Fußball hast und aus Freude trainierst, sind deine Chancen ziemlich genau Null. Also nutze die Chance. Wenn es nicht klappt, haben es dir die anderen immer schon gesagt.

...zur Antwort

Klar macht es Sinn. Du solltest dann aber hart an den Techniken, vor allem an den sicherheitsrelevanten Techniken arbeiten. Die pädagogischen Reihen zu Techniken erlernen sind alle auf das Lernen von Kindern aufgebaut. Hier findest du zum Beispiel etwas zum Lernen https://www.torspielertraining.de/2017/10/19/die-torspieler-bzw-torwarttechniken-mit-meinen-videos-lernen/

Such dir unbedingt einen Trainingspartner, der sich mit dir an die Techniken heran arbeitet.

Wenn du mit der Rumpfstabi oder mit Fingern und Handgelenken Probleme hast, lass es.

...zur Antwort

Mach dir ein großes Pflaster auf die Hacken, wenn du die Schuhe anhast und fertig. Beim nächsten mal kaufe dir passende Schuhe, die billiger sind.

...zur Antwort

Das was du als Informationen mitgibst, reicht nicht für einen Rat. Wie alt bist du? Wenn du U11 bist, sage ich klar: Bleib bei deinem Verein. Das habe ich in einem Beitrag mal geschrieben. https://www.torspielertraining.de/2018/02/23/warum-ist-eine-u11-und-juenger-in-einem-nachwuchsleistungszentrum-unsinnig/

Bist du U13, kannst du überlegen, ob du wechselst. Dabei spielt grundsätzlich eine Rolle, was du willst. Wenn es eher um Fußball-Spaß geht, bleib wo es dir gefällt. Geht es eher um die Profi-Karriere, wird es schwierig. Ein besserer Verein hilft dir dann wahrscheinlich. Wenn dir der Trainer aber unsympathisch ist, lass es. Jeder Spieler ist nur so gut, wie der Trainer ihn sein lässt.

Bist du U17 und willst Profi werden, dann musst du da durch und musst die wenigen Chancen ergreifen, die sich bieten. Es ist aber nicht einfach.

...zur Antwort

In der Regel sagen die genau das, was sie denken. Die lösen ihre Probleme. Vielleicht aber mal meinen Artikel zu dem Thema lesen und das Thema entsprechend kritisch bewerten. https://www.torspielertraining.de/2018/02/23/warum-ist-eine-u11-und-juenger-in-einem-nachwuchsleistungszentrum-unsinnig/

...zur Antwort

Wie weit wohnst du von dem Verein weg? Kannst du da alleine hinfahren?

Wie sieht es bei dir mit dem Thema Schule aus?

...zur Antwort

Erst abnehmen , dann Fußball spezifische Training?

Hallo,

ich wiege zurzeit 70kg und bin 165cm groß und bin männlich.

Habe vor ungefähr 2 Monaten mit dem Krafttraining (Maximalkraft) angefangen. Aber nicht richtig durchgezogen. D.h. mal trainiert mal Pause und nicht so auf Ernährung geachtet, jedoch habe ich trotzdem 3-4 kg verloren (vorher 73-74 kg).

Da ich nebenbei noch im Sportverein Fußball spiele und mein Ziel eigentlich Leistungssteigerung im Fußball ist, frage ich mich wie ich trainieren soll.

Ich habe bis jetzt so gemacht 20 Min Laufband (0-3min: 8km/h | 4-6min: 9km/h | 7-12: 10km/h |13-15: 11km/h | 16-18: 12km/h | 19-20: mehr als 12km/h). Das würde aber eher nicht zur Ausdauertraining für Fußballtraining zählen.

Dann habe ich meinen ganzen Körper trainiert (Split-Training und Maximalkraft).

Jedes mal so und max. 4 mal die Woche und manchmal war ich noch joggen, so ca.7km in 45mins.

Jetzt habe ich noch etwas recherchiert und heraus bekommen, dass für Fußballer eher Kraftausdauer mehr Sinn macht. Ja und ich weiß was der Unterschied zw. Maximalkraft und Kraftausdauer ist.

Wie soll ich vorgehen, mein Ziel wie schon erwähnt: Leistungssteigerung im Fußball

Dafür muss ich erst abnehmen.

Frage 1: Wie soll ich jetzt abnehmen:

  1. Maximalkrafttraining und Ausdauertraining bis ich genug Körperfett verloren habe, und dann auf Kraftausdauer umswitchen?
  2. Von Anfang an Kraftausdauer

Frage 2: Und eine Frage nebenbei, sollte auch der Oberkörper auf Kraftausdauer trainiert werden oder genügt nur Unterkörper?

...zur Frage

Was Du brauchst ist weder das eine, noch das andere. Wenn du dich genug bewegst, kommt der Rest von alleine. Ich gehe mal davon aus, dass du eher in den unteren Klassen spielst.

Da gibt es ein einfaches Anfangen: Geh 3-4 mal die Woche kicken und bewege dich dabei. Dann entwickelst du von alleine die richtige Kraft. Als Feldspieler kannst du on top noch alle 2 Tage Lauf-ABC und normale Rumpfstabi machen. Wenn du dann auch noch auf Geschmacksverstärker und Einfachzucker verzichtest, wirst du von alleine auf dein Idialgewicht zugehen und im Fußball wirst du besser.

Aufpassen musst du, wenn du bei dem Trainingsprogramm Schmerzen im Knie bekommst. Dann musst du das Trainingsprogramm ändern.

Hier vielleicht ein Ansatz zur Trainingsplanung, der dir hilft. Ist zwar nicht auf dein Problem bezogen, aber du kannst es vielleicht einfach übertragen. https://www.torspielertraining.de/2018/01/18/nach-welchem-konzept-muss-man-einen-torspieler-keeper-bzw-torwart-ausbilden/

Hier gibt es noch eine Sammlung zur Trainingstheorie. Vielleicht ist für dich was dabei. https://www.torspielertraining.de/2018/01/18/nach-welchem-konzept-muss-man-einen-torspieler-keeper-bzw-torwart-ausbilden/

...zur Antwort

Hallo, lies doch mal meine Artikel zu dem Thema

https://www.torspielertraining.de/2017/09/18/fragen-an-torspielertheo-4/

https://www.torspielertraining.de/2017/07/02/fragen-an-und-antworten-von-torspieler-theo-4/

https://www.torspielertraining.de/2017/04/18/fragen-an-und-antworten-von-torspieler-theo/

Da sollte sich die Antwort finden.

...zur Antwort

Hallo, da allgemeine Hinweise zu geben, ist wirklich schwierig. Ich weiß aber, dass es sehr viele gibt, denen das so geht. Deshalb habe ich schon vor langem einen Artikel geschrieben. https://www.torspielertraining.de/2017/03/25/angst-vor-fehlern/

Diesen Artikel sollen alle lesen, die sich an mich wegen der Nervosität und Angst wenden. Mir wurde schon oft gesagt, dass der Artikel geholfen hätte. Allerdings ist er natürlich für Torfrauen (und Tormänner) geschrieben.

...zur Antwort

Es gibt in den unteren Spielklassen haufenweise Vereine, die den Kader nicht voll bekommen. Also sollte das nicht das Problem sein.

Weiterhin ist die Frage, ob du wirklich Stammspieler sein musst. Eine Einwechslung hat auch was. Da kommst du langsam an das Spiel wieder ran. Gerade in der Kreisliga spielen viele Spieler, die 90 Minuten nicht mehr durchhalten. Da sind Wechselspieler dann hilfreich.

An sonsten gilt das Prinzip versuchen. Das schlimmste wäre, du hast keinen Spaß und hörst wieder auf. Das ist das, was du aktuell auch schon hast. Nur dann weißt du mehr.

Mehr von mir gibt es hier: https://www.torspielertraining.de
oder bei Twitter: https://twitter.com/TorspielerTheo
oder bei Facebook: https://www.facebook.com/TorspielerTheo/info
oder bei Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCWGNccscoxRwjeKPVQzpqMw
Bitte abonnieren und teilen! Danke für deine Unterstützung.

...zur Antwort

Prinzipiell lernt man durch üben. Zum Jonglieren des Balls braucht man aber auch bestimmte "angeborene" körperliche Eigenschaften oder Fähigkeiten, die du haben musst, sonst geht es eben nicht. Diese Fähigkeiten sind räumliches Denken (3D-Denken), Auge-Fußkordination und räumliches Sehen. Fehlt eine dieser Fähigkeiten, ist es eben schwer, das jonglieren zu lernen.

Wenn du trotzdem den Ball eine gewisse Zeit hochhalten kannst, hast du vielleicht kompensierende Fähigkeiten entwickelt. Kompensierende Fähigkeiten sind Fähigkeiten, sich trotzdem relativ gut orientieren zu können. Damit funktioniert das Jonglieren für dich dann trotzdem gut, bis etwas eben von dir falsch gedacht wird. Dann kommt es zu Fehlern und der Ball ist weg.

Jetzt ist es natürlich schwer eine Ferndiagnose zu erstellen. Du kannst es aber selbst relativ gut einschätzen. 

Wer kein 3D-Sehen hat, bekommt im Spiel öfter einmal ein Ball an eine Stelle, wo man es nicht erwartet. 

Oder du kannst nicht abschätzen, wohin ein Pass kommen wird. Kleine Streuungen sind da normal. Wenn du aber gar nicht siehst, ob es ein langer oder kurzer Ball ist oder ob es ein schneller oder langsamer Ball, dann fehlt dir wahrscheinlich das 3Dsehen oder 3Ddenken. 

Gut testen kann man dies auch mit dem Fangen von Bällen. Kannst du einen Ball gut mit den Händen fangen? Dann hast du mit räumlichen Denken (3D-Denken), Auge-Handkordination und räumlichen Sehen keine Problem. Dann kann man mit so etwas auch mal zum Arzt gehen. Das Problem ist dann wahrscheinlich eher die Fußmotorik.

Mehr von mir gibt es hier: https://www.torspielertraining.de
oder bei Twitter: https://twitter.com/TorspielerTheo
oder bei Facebook: https://www.facebook.com/TorspielerTheo/info
Bitte abonnieren und teilen! Danke für deine Unterstützung.

...zur Antwort

Schreibe mich über den Facebook-Messenger an.

Mehr von mir gibt es hier: https://www.torspielertraining.de
oder bei Twitter: https://twitter.com/TorspielerTheo
oder bei Facebook: https://www.facebook.com/TorspielerTheo/info
Bitte abonnieren und teilen! Danke für deine Unterstützung.

...zur Antwort

Das hört sich nicht so toll  an. Vielleicht vorweg: Es gibt Menschen, die werden es nie lernen. Für die ist Fußball eben leider nichts. Einfaches Beispiel: Ein Mensch, der Erwachsen 1,60 groß ist, nicht räumlich sehen kann und untersetzt gebaut ist, wird niemals Torwart in der ersten Liga werden. Dafür kann er nichts. Dafür kann der Sport eben auch nichts.

Wenn du unbedingt besser werden willst, finde ich das gut. Du solltest sicher trainieren. Beim Training geht es eben nicht darum, dass du irgend etwas trainierst. Erstens musst du das richtige trainieren und zweitens musst du intensiv trainieren.

Zur Intensität habe ich einen Artikel geschrieben, den du hier nachlesen kannst https://www.torspielertraining.de/2017/08/18/wie-macht-man-sein-training-effizient/ . Ich schätze, dass du beim Training sehr lasch arbeitest, weil du es eben nicht so gut kannst. Mache intensiv mit.

Damit du aufholst, musst du auch das Richtige trainieren. Das kann ich jetzt nicht beurteilen. Du kannst aber mal deinen Trainer oder deine Freunde fragen, was du nicht richtig kannst. In der Regel sind das

- Koordination

- Ballgefühl

- Schussstärke

- Schussgenauigkeit

- Rumpfstabilität

Wenn die Rumpfstabs und die Koordination nicht vorhanden sind, bekommst du das andere auch nicht hin. Das solltest du also unbedingt für dich alleine trainieren.

Was du auch noch machen kannst, such dir eine Wand oder besser eine Ecke, wo du den Ball gegen beide Wände im Wechsel spielen kannst, und hau den Ball 1.000mal am Tag in unterschiedlichen Techniken dagegen. Denk daran, du hast 2 Beine und die müssen beide trainiert werden.

Wenn du Rumpfstabs, Koordination und Ball-gegen-die-Wand-hauen 3 Monate lang machst und im Training richtig mitarbeitest, bist du in 3 Monaten deutlich besser. Versprochen! Dann musst du deine Schwächen analysieren und an den Schwächen weiter arbeiten, die dich am meisten behindern. Also pack es an!

Mehr von mir gibt es hier: https://www.torspielertraining.de
oder bei Twitter: https://twitter.com/TorspielerTheo
oder bei Facebook: https://www.facebook.com/TorspielerTheo/info
Bitte abonnieren und teilen! Danke für deine Unterstützung.

...zur Antwort

Frag den Arzt! Alles andere ist Müll.

...zur Antwort

Nein, die Sperre ist nicht möglich, wenn die Ausbildungsentschädigung gezahlt wurde. Die Festlegungen kommen von der UEFA und sind für den DFB bindend. Damit gelten sie auch für alle Mitgliedsverbände des DFB. (siehe dazu mein Artikel https://www.torspielertraining.de/2017/07/08/ausbildungsentschaedigungen-bei-vereinswechsel/)

...zur Antwort

Nein. Die Ausbildungsentschädigungen sind von der UEFA festgelegt und gelten auch für den DFB und seine Mitgliedsverbände. Der neue Verein kann die Sperre umgehen, wenn er die Ausbildungsentschädigung zahlt. (Ausbildungsentschädigung siehe hier mein Artikel https://www.torspielertraining.de/2017/07/08/ausbildungsentschaedigungen-bei-vereinswechsel/)

Wenn du einen Wechsel planst, sprich mit deinem Verein. Es gibt auch vernünftige Vereine, die dich gehen lassen. Das ist aber etwas, dass man vor dem Wechsel zum neuen Verein klären sollte. (siehe hierzu meinen Artikel https://www.torspielertraining.de/2017/07/24/worauf-kommt-es-bei-einem-neuen-verein-drauf-an/)

...zur Antwort

Ich denke mal, die können innerhalb des Vereins machen was sie wollen. Das musst du in der Satzung nachlesen. 

Was du dir aber überlegen solltest, ist so ein Verein der richtige. Normaler Weise möchten erfolgsorientierte Spieler immer in der höheren Mannschaft spielen. Die höhere Mannschaft ist die D2. Wenn dein das nicht will, macht er es, um dort mit seinen Freunden gemeinsam zu spielen. Dann führt ein Wechsel vielleicht dazu, dass er gar nicht mehr spielen will und davon hat er nichts und der Verein nichts.

Mehr von mir gibt es hier: https://www.torspielertraining.de
oder bei Twitter: https://twitter.com/TorspielerTheo
oder bei Facebook: https://www.facebook.com/TorspielerTheo/info
Bitte abonnieren und teilen! Danke für deine Unterstützung.

...zur Antwort

Geht, wenn du dich in der ersten Mannschaft nicht "festgespielt" hast. Von unten nach oben wechseln geht immer. Von oben nach unten ist es so, dass du, wenn du in dem Wettbewerb zum Stammkader der ersten Mannschaft gehörst, eine Zeit gesperrt wirst. Wie lange weiß ich jetzt nicht. Du gehörst aber erst nach 3 Spielen zum Stammkader. Nach einem Spiel gibt es keine Beschränkung.

Mehr von mir gibt es hier: https://www.torspielertraining.de
oder bei Twitter: https://twitter.com/TorspielerTheo
oder bei Facebook: https://www.facebook.com/TorspielerTheo/info
Bitte abonnieren und teilen! Danke für deine Unterstützung.

...zur Antwort