Ein besserer Mittelfeldspieler werden?

2 Antworten

Innen ist technische Sicherheit und Spielübersicht wichtig. Außen Schnelligkeit. Technische Sicherheit und Schnelligkeit sind nur Training. Spielübersicht sind ganz viel Umfeldbeobachtung und Taktiküberlegungen. Dazu muss man sich immer wieder mit den Möglichkeiten im Spiel beschäftigen, wenn man Ruhe hat. Das bedeutet Taktikanalyse bei jeder Gelegenheit.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Hi,

natürlich kann man seine Spielfähigkeiten verbessern. Doch um Dir näher raten zu können, müsste man wissen, was willst Du denn konkret verbessern? Sprintschnelligkeit, Sprintausdauer, Ausdauer generell, Antritt, Dribbelkünste, Zweikampf .... ? Alles auf einmal zu verbessern, wäre ein bisschen viel - also immer alles schön der Reihe nach. Fangen wir mit dem an, was Dir derzeit am Wichtigsten erscheint.

Gruß Blue

1

Ich glaube Ausdauer ist im Moment am wichtigsten da ich ja auch das komplette Spiel schaffen muss und im Training einen guten Eindruck machen will

0
36
@Jaffar678

Hi,

bei Sportarten wie z.B. Fußball ist ein sportartspezifisches Ausdauertraining angesagt. Schließlich musst Du nicht über 90 Min. eine gleichbleibende Dauerbelastung vollbringen, sondern Du musst in der Lage sein, über kurze Strecken zu sprinten, längere Strecken zu laufen und noch mit dem Gegner um den Ball kämpfen.

Von daher ist es ratsam, sinnvoll und richtig, das Ausdauertraining in Form eines Intervalltrainings durchzuführen – und zwar sowohl in intensiver als auch in extensiver Form. Da das intensive (= aerobes) Intervalltraining sehr kräftezehrend für den Körper ist, sollte es nicht öfter als einmal/wöchentlich praktiziert werden. Auch ist diese Methode für Einsteiger nicht zu empfehlen.

Beispiel extensives Intervall:

300 Meter zügig laufen – 1 Min. traben (= etwas erholen), das Ganze 10 x.

Bespiel intensives Intervall:

200 Meter sprinten – 3 min. traben (= erholen), das Ganze 10x.

Entfernung und Pausen kann man natürlich je nach individuellem Fitness-Stand verändern.

Gruß Blue

1

Was für eine Sportart kann ich anfangen?

Hi, ich bin jetzt 15 und möchte gerne mit einer Sportart anfangen. Am liebsten hätte ich Ballett oder Rhythmische Sporgymnastik gemacht, aber als ich als kleines Mädchen gebettelt habe, da hingehen zu dürfen, hat meine Mutter es mir nie erlaubt (was mich selbst heute noch zum weinen bringt, da dadurch mein Kindheitstraum zerstört wurde). Jetzt habe ich keine Ahnung, welche Sportart zu mir passen könnte... -es muss ein Sport sein, bei dem ich viel üben muss - es darf keine Ballsportart sein und wenn möglich lieber ein Sport ohne Mannschaft - ich mag kein Hip Hop - ich bevorzuge mädchenhafte Sportarten was gibt es was für mich noch in Frage kommen würde? Momentan mache ich nur Standardtanz, aber das kann ich nicht alleine trainieren. Es würde mich wirklich sehr darüber freuen, wenn mir jemand was vorschlagen könnte.

...zur Frage

Hi, könnt ihr mir gute Übungen speziell für das Zuspieltraining beim Volleyball vorschlagen?

Wir spielen das Läufersystem, mit einem Zuspieler pro Team. Vielleicht gibt es Übungen, die man alleine, zu zweit oder mit der ganzen Mannschaft machen kann. Danke schon mal für die Hilfe :)

...zur Frage

Rudern + Liegestütze = effektives Ganzkörpertraning?!

Hallo,

trainiert man wenn man 3-4mal die Woche für eine Stunde rudert auf einem Ruderergometer und noch dazu 25 Liegestütze macht effektiv den ganzen Körper? Ich habe leider nicht so die Zeit dafür um regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen und habe nach einem Trainingsgerät für zuhause gesucht, mit dem ich möglichst effektiv meinen Körper trainieren kann. Beim Training auf dem Rudergerät soll man ja angeblich 84% aller Muskeln beanspruchen. Da allerdings wichtige Muskelgruppen (wie der Triceps und die Brustmuskulatur) nicht trainiert werden, dachte ich mir, dass ich noch 25 Liegestütze hinzufüge, mit denen ich dann eben noch den Triceps als auch die Brustmuskeln traniere.

Wer kennt sich in diesem Bereich gut aus und kann mir sagen, ob rudern zusammen mit Liegestütz effektives Ganzkörpertraining ist?

Hier ist noch eine Visualisierung der Muskelgruppen, die beim rudern beanssprucht werden: http://www.waterrower.de/waterrower.php?warum_rudern=84%_muskeleinsatz

Der Grund warum ich morgens Sport treibe ist, weil ich meinen Kreislauf in Schwung bringen möchte. Früher bin ich immer auf dem Ergometer gefahren oder gelaufen, bin aber seit kurzem beim Rudergerät gelandet, weil man mit dem neben der Ausdauer (wenn zwar nur begrenzt) auch Muskeln bis zu einem gewissen Grad hin aufbaut.

Wäre nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte :-)

MfG Frank

...zur Frage

Optimale Vorbereitung auf ein Fußballspiel- Erfahrungsaustausch

So, dann möchte ich mal loslegen. Bin seit einigen Minuten Mitglied auf dieser Seite nach der ich schon so lange gesucht habe. Super Sache! Ich bin Fußballer (da kenn ich mich sogar ein bissl aus:) ) auf Landesniveau und möchte mich mit euch gerne über eure Erfahrungen vor und während eines Spiels austauschen. Um meine "Frage" etwas zu konkretisieren: Am meisten interessiert mich wie ihr euch mental auf ein Fußballspiel vorbereitet und welche Tricks ihr im Spiel anwendet die physische und psychische Wirkungen zeigen. Fußball ist ja im Prinzip ganz einfach. Kirsche volle Röhre ins Netz dreschen! Boom! Gänsehaut, Begeisterung, ich bin der Größte, jubelnd abdrehen wie die Großen! Welcher Fußballer hat diese Vorstellung nicht? (Vielleicht mit Ausnahme der Torhüter ;) ) Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht. Wie anders wäre es zu erklären das Spitzenfußballer denen man das Können nicht absprechen kann (ich könnte jetzt hunderte Namen nennen) in einigen Spielen ihr scheinbar unglaubliches Können ausspielen und die Spiele alleine entscheiden (das ist nur eine Redewendung und wird auch immer eine bleiben) und in einigen Spielen in der grauen Masse verschwinden, sodass man sich am Ende fragt: Hat der mitgespielt? Und da würde ich gerne ansetzen. Meiner Mei

...zur Frage

Soll ich den Verein wechseln?

Hallo :) Ich bin Handballerin und kämpfe bereits seit einer Weile mit einem kleinen Problem. Ich habe mit 11 angefangen und 4 Jahre lang in unserer Schulmannschaft gespielt wo wir auch jedes Jahr Staatsmeister wurden ect. Unser Team hat sich nach der 8. Klasse allerdings aufgelöst und daraufhin hatte ich 2 Jahre Pause. Im Sommer hat es mich aber wieder gepackt und ich habe mich für diesen Verein angemeldet wo ich von meinem Geburtsjahr her in der U18 spielen würde. Allerdings war auch von Anfang an klar, dass ich nicht direkt mit jahrelangen Vereinsspielerinnen mithalten können würde. Ich muss einiges nachholen und brauche spielerfahrung. Aus diesem Grund spiele ich diese Saison in der Frauenliga wo es jedoch insgesamt 10 Matches pro Saison gibt von denen ich erst bei einem teilnehmen konnte aus gesundheitlichen Gründen und sogar da wurde ich bloß in den letzten 5 min eingesetzt... Ich habe nach wie vor keinen Anschluss gefunden bei gleichaltrigen und viel Erfahrung kann ich auch nicht sammeln wenn ich kaum eingesetzt werde. Nächste Saison ist die letzte in der ich in einer Jugendmannschaft spielen könnte und ich habe die Befürchtung wieder in die Frauenliga verfrachtet zu werden obwohl ich wirklich lieber mit gleichaltrigen spielen und trainieren würde. Zum einen da diese mehr Matches haben und zum anderen für den sozialen Kontakt... Mein Verein ist an sich ein sehr guter und spielt in einer sehr hohen Liga ich würde ihn also ungern verlassen nur nervt mich die Trainingssituation ein wenig... Diese Saison kann ich ja noch in der Frauenl. spielen und nächste Saison parallel von mir aus auch aber doch nicht ausschließlich... Was soll ich tun? Haltet ihr einen Wechsel für angemessen, oder was würdet ihr mir raten? Danke für eure Hilfe... lg Emilia

...zur Frage

Suche dringend Tipps für ein Training nach längerer Pause!

Hallo, mein Sohn (15) hat auf Grund starker Probleme mit den Wachstumsfugen in den Knie- und Fußgelenken seit ca.4 Monaten überhaupt keinen Sport betrieben. Nun, da er längere Zeit schmerzfrei war fing er mit leichtem Joggen an. Bereit nach der ersten Einheit taten im beide Knie unterhalb der Kniescheibe weh. Wir ließen beide Knie tapen und die Schmerzen waren weg. Meine Frage: Ist joggen vielleicht doch nicht der optimale Wiedereinstieg? Was gibt es für Alternativen? In der nächsten Woche fängt sein reguläres Fußballtraining wieder an, incl. 3-tägigen Intensivtraining (2 x 2 Std./ Tag). Das wäre ja wohl nicht das Richtige.

MM

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?