Trainer klar machen, dass man KEIN Torwart sein will?

2 Antworten

Was ist, wenn du tatsächlich die beste für den Job bist? Das Problem ist doch, Verteidiger gibts wie Sand am Meer, kannst du nach belieben auswechseln oder strategisch anders ausrichten etc. Aber Torwart bleibt Torwart. Der Trainer kann ja nun nicht gut sagen, lassen wir das Tor leer!

Wenn du erst ein Tor reingelassen hast (1:1) dann spricht das ja schon für deine Qualitäten auf der Position. Wer weiss, mit etwas spezifischem Torwarttraining wirst du vielleicht ein echtes As.

Ich würde folgendes machen: Lieber Trainer, ich weiss du brauchst für die Position jemanden. Deshalb habe ich auch bisher gern ausgeholfen. Aber ich werde hier nicht mehr den Notaushelfer spielen und mich dabei schlecht und unbeholfen fühlen. Entweder du besorgst einen neuen Torwart oder ich bekommen spezifisches Torwarttraining und weiss dann was zu tun ist.

Dann bist du nicht Trulla die nur nörgelt sondern eine selbstbestimmte Sportlerin, die etwas verlangt aber auch etwas bringt.

Wenn die Position im Tor zu langweilig ist, interpretierst du die Aufgabe falsch. Deine Rolle im Tor ist dann die des Torspielers und der kann zwischen den Positionen Tor, Libero, Innenverteidiger und 6er problemlos wechseln. Ein Torspieler in der B-Jugend braucht nicht so defensiv spielen, wie Manuel Neuer. Einfach ballorientiert nach vorne aufbauen und der Job ist der geilste, den es auf dem Platz gibt. Nervös brauchst du da übrigens nicht werden.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Wieder mit Fußball anfangen ?

Hi,

als ich hab seit der C-Jugend kein Fußball mehr gespielt. Natürlich in freizeit schon mal aber ansonsten kaum. Ich war damals total schlank und mir hat das Training nichts ausgemacht. Letztens fragte mich ein Kumpel ob ich wieder bei ihnen im Team anfangen möchte. Die hätten enormen Spielermangel. Ich überlegte kurz und sagte ihm das ich ich ihm Bescheid geben würde.

Ich bin mittlerweile 24 Jahre alt, 1,86 Groß und wiege zurzeit 121,8 KG nachdem ich aber bereits gute 15 KG abgenommen habe.

Meine Frage ist nun diese

Würdet ihr mit diesem Gewicht wieder anfangen Fußball zu spielen ? Ich war damals in der Jugend Torwart und würde jetzt gerne im Feld spielen. Spielerrich ist das kein Problem hatte damals unter anderem in der Schulmannnschaft Libero gespielt.

Würdet ihr ins Tor gehen ? Oder lieber lieber länger warten bis ihr mehr abgenonnen hättet und würdet dann ins Feld gehen ? Oder gar kein Fußball ?

Ich weiß halt nicht ob ich mit diesen körperlichen Ausmaßen derzeit Fußball spielen sollte.

Gruß debelzniggl

...zur Frage

Welche Basketball Position soll ich spielen?

Hallo,

ich stehe momentan in email kontakt mit 3 Basketball Trainern von kleineren Vereinen. Einer der Trainer hat mich heute gefragt auf welcher Position ich spielen kann. Da ich bisher nur freizeitlich spiele hab ich keine ahnung.

Ich bin 17 und 1,85m groß. Ich bin sehr schnell und wendig, habe auch recht viel Kraft und Sprungkraft.Mir fehelen etwa 10 cm zum Dunken. Ich kann sehr gute Korbleger. Ich rebounde extrem gut (war lange Torwart, kommt vllt vom Flanken abfangen xD) und Blocke und steale auch recht oft. Assists mache ich ebenfalls des öfteren. Hab grundsätzlich ne gute übersicht.

Was ich schlecht kann sind Distanzwürfe, treffe von 10 3er versuchen vllt 1-2. Mitteldistanz würfe sind es so 40%. Ich foule auch recht oft.

Im dribblen bin ich so mittel. Die grundlagen kann ich, und bin mit dem Ball recht beweglich, aber verdribble mich zu oft.

Falls das was änderen sollte: meine lieblings Spieler sind James Harden und Anthony Davis.

Danke für eine Antwort :D

...zur Frage

Fussball besser werden - Druck, Stammplatz, etc.

Hey, Ich bin 14 Jahre alt, und Fussball ist für mich das wichtigste in meinem Leben. Im Sommer vergangenen Jahres bin ich zu dem besten Verein im Kreis, und zu dem Verein, wo ich schon immer spielen wollte gewechselt.

Wir haben im Verein eine C1 und eine C2, unsere C1 ist die einzige C-Jugend-Mannschaft im Kreis die in der Bezirksliga spielt, und wenn ich mich dort etablieren würde, hätte ich eine perfekte Perspektive, denn wir spielen oft in Testspielen gegen den Profi-Nachwuchs, und haben gegen Borussia Dortmund sogar im Pflichtspiel gespielt. - Bei Borussia Dortmund zu spielen ist mein absoluter Traum. In meinem allerersten Testspiel, wo alle Neuzugänge, und die C2 Spieler gespielt haben, um zu gucken, wer in welche Mannschaft kommt, habe ich direkt nach 4 Minuten ein Tor erzielt, und das gegen Hessen Kassel. - Ein Traum. Man sieht also, dass im Verein gute Arbeit geleistet wird. Unsere C2 trainiert aber nicht mit uns zusammen, und spielt in der Kreisliga, sie haben auch einen anderen Trainer. Als wir im Sommer in die Vorbereitung gingen, konnte ich 3 Wochen nicht mittrainieren, weil ich im Urlaub war, obwohl ich eigentlich nicht wollte, denn Fussball ist das wichtigste für mich. In Test- und Pokalspielen habe ich für die C1, bei der ich auch trainiere, und eigentlich auch zum Kader gehöre, aber ich würde sagen zum erweiterten. In Ligaspielen bin ich noch nicht zum Zug gekommen, und spiele dort 'als Aushilfe' für unsere C2, wo ich dann natürlich immer spiele, und in der Hinrunde auch viele Tore, unteranderem gegen die 2.stärkste Mannschaft im Kreis, die aber im Gegensatz zu unserer C1 Kreisliga spielt, erzielt.
Als ich, wie gesagt, im Urlaub war, ist die Mannschaft zusammengewachsen, und in der C1 spielen viele Spieler, vom jüngeren Jahrgang. - Ich komme mir dann total blöd vor, weil ich auch für mein Alter recht groß bin, und sie den Vorzug erhalten, und sich über mich lustig machen können.

Aber im Gegensatz zu anderen Spielern mache ich mir viele Gedanken, über das was ich Erreichen will, und Fussball ist alles für mich. In den Testspielen, wo ich mal für die C1 gespielt habe, konnte ich diesen Willen dann nicht zeigen, und habe gedacht, scheiss drauf, ich hatte keine gute Kondition.

Letzte Woche war mit der C2 das Rückspiel gegen die 2. beste Mannschaft im Kreis, wo ich als zentraler Mittelfeldspieler spielte, womit ich aber zufrieden sein konnte, weil der kleine Liebling vom jüngeren Jahrgang unseres C1 Trainers auch da gespielt hat, und der C2 Trainer uns auf die wichtige Position gestellt hat. In der Rückrunde konnte ich noch kein Tor erzielen, weil ich manchmal sogar als Innenverteidiger spielen muss, was mich total frustriert, denn ich bin einer, der sich im Gegensatz zu den C2 Kreisliga-Spielern auf das Spiel vorbereitet, und dann gegen so eine Graupen-Mannschaft aus der Kreisliga nur als Innenverteidiger zu spielen, ist schon frustrierend. - Also, eigentlich bin ich Stürmer, doch ich kann auch im Mittelfeld spielen.

...zur Frage

Ich will unbedingt Fussballprofi werden

Hi,Ich wollte fragen ob ich ein Fussball profi werden kann.Ich spiele Fussball seitdem ich 5 oder 6 binn und jetzt spiele ich in einem Verein names:VFB Günnigfeld Ich binn eigentlich sehr gut.Wo wir damals ein Hallenturnier hatten war da ein Scout vom VFL Bochum er hatt einen jungen angesprochen und fragt ihn nach seiner Telefon nummer und in der nächsten Saison wir dieser Junge beim Vfl Bochum spielen.Jeder aus meiner D-Jugend sagt das ich es verdient hätte da jetzt zu spielen sogar mein Trainer Dieser Junge ist 2 Köpfe größer als ich ich will unbedingt Profi werden.Ich binn auf eine Gymnasium in Gelsenkirchen also kann ich keine Schwierigkeiten mit dem Zeugnissen haben,weil ich im grünen Bereich binn.Meine Lieblings position ist:Stürmer aber beim VFB Günnigfeld spiele ich links mittelfeld ich traue es meinen Trainer nicht zu sagen das ich eigentlich imSturm spiel.Aber im Augenblick binn ich in Topform und spiele jede Partie finde ich gut.Oder doch nicht Ich kann mich immer bessern.Ich binn sehr Kopfball stark hab einen starken rechten schuss (aber mit links binn ich ne Lusche)ich will auch anfangen den linken Fuß zu trainieren.Ich hab ein Angebot vom Dsc-Wanne-Eickel bekommen ich werde dahin wechseln aber ich will meinen Verein nicht verlassen.Ich mach es aber ich wollte damit nur fragen ob ich wirklich den großen Sprung zum Profifussballer schaffen könnte??(Ist egal wo)

...zur Frage

Überlastung - wie besser und schneller regenerieren`?

Hallo Zusammen,

seit neuestem habe ich ein Radrennrad und bin damit täglich unterwegs. Ich habe sonst "nur" 3-4 Gerätekrafttraining + 45 min. Ausdauer in der Woche, und ab und an Body Pump gemacht.

Nun habe ich CrossUp/CrossForm für mich entdeckt. es ist wirklich ein hartes Training und ich gebe jedes Mal alles. Das mache ich 2x die Woche, dann 1x die Woche Intervalllauftraining mit Triathleten (möchte natürlich mithalten und gebe wieder alles) und dann fahre ich wie gesagt noch Rennrad (i.d. der Woche ca. 7-8 Stunden).

Nun merke ich das ich mich total krank fühle. Meine Beine, meine Sehnen tun mir weh, ich schlafe nicht gut und fühle mich ausgelaugt. Ich habe aber immer wieder Ruhephasen, aber ich habe das Gefühl das mein Körper nicht mehr regeneriert. Klar, sagt ihr: Mach Pause!

So einfach ist es aber nicht. Ich möchte mich natürlich steigern, mit den anderen mithalten, dabei sein und einfach Sport machen. Ich bin so übermotoviert, dass es mir verdammt schwer fällt, keinen Sport zu machen. Gestern , als ich mich so angestrengt habe beim Langhaltentraining und meine Muskeln dicht gemacht haben, musste ich fast heuln ;D total bescheuert. Ich möchte es einfach sooo sehr und mich steigern.

Wie kann ich da entspannter ran gehen? Wie regenerieren meine Muskeln besser bzw speziell die Beine?

...zur Frage

Psychisch ziemlich am Ende - Kein Spaß mehr am Fussball...

So, bin der Tim und 15 Jahre alt. Spiele seit 10 Jahren Fussball und hab eigentlich auch was drauf. Bloß im Moment läuft bei mir gar nichts mehr und ich habe so langsam keine Lust mehr an meinem Hobby:( Das macht mich krank, ich kann nicht mehr klar denken. Habe Angst dass sich das auf meine schulischen Leistungen auswirkt wenn ich im Kopf nicht fit bin. Wir spielen in der Verbandsstaffel, also relativ hoch und ja wieder mitten im Absteigskampf. Bei uns gibt es mittlerweile ein Mental-Training für uns in der Mannschaft, was ich sehr gut finde. Wir verlieren zurzeit alles und es wird nur noch gemotzt. Damit komm ich leider nicht klar, wenn es sowieso schon schlecht läuft. Ich bin nach ner schlechten Aktion sofort total verkrampft und merke auch dass sich in meinem Kopf immer mer Mismut ausbreitet. Letztes Jahr habe ich durch meinen Kopf sehr stark gespielt, 70 Minuten totalen Scheiß gespielt, mir aber eingeredet dass ich mein Tor noch machen werde. Siehe da: in der Nachspielzeit noch 2 Tore gemacht. Ich könnte noch so viele Beispiele geben, aber ich denke das reicht. Ich weiss also, dass man durch "Pushen" sehr sehr viel erreichen kann, Bloß ich packe es einfach nicht mehr. Man braucht mich nur einmal anmotzen und schon kann man mich quasi auswechseln. Ich weiss nicht wie ich da wieder rauskommen soll. Ich war mir so sicher dass wir heute gewinnen, hab es mir eingedet und all

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?