Zuviel Training schlecht für das Herz?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lieber kranker Chiller, :-)

  1. Die Belastung des Herz-Kreislauf-Systems sind bei noch so harten Krafttraining absolut minimal.
  2. Bei einem Vierersplit und Deinem Alter ist ein tägliches Training von einer Stunde kein Problem.
  3. Von 15 Min. Cardio nach dem Training kriegst Du ganz sicher kein krankhaftes Sportherz.
  4. Selbst für eine moderate Herzmuskelvergrößerung musst Du schon auf Langstrecken trainieren.
  5. Ich würde eher mehr Ausdauer trainieren. Sonst ist Dein Herz irgend wann nicht mehr in der Lage, die großen Muskeln zu versorgen. Ein Hinweis ist Dein in der anderen Frage genannter Ruhepuls. Vor allem, wenn der früher niedriger war.
  6. Das gilt alles nur, so lange Du keine Roids nimmst.

Viel Spaß noch und gute Besserung :-)

Ich denke ich werde mich zu mehr Cardio aufraffen (2h die Woche?) , damit mein Ruhepuls etwas niedriger wird, ich denke dann kann man beruhigt sein. Danke aufjedenfall für die ausführliche Antwort!

0

Frage: Wie viele Stunden Cardio (Crosstrainer oder Laufband) würdest du in der Woche empfehlen, um den Puls zu senken bzw. das Herz Kreislauf System zu stärken? Danke.

0
@krankerchiller

Als Faustregel min. halb so lange wie Du Krafttraining machst.

Eine TE pro Woche an einem (kraft)trainingsfreien Tag.

0

Die Belastung beim Krafttraining ist nicht so hoch wie z.B. beim Ausdauertraining, vor allem wenn dieses leistungsmäßig betrieben wird. Und wenn Läufer oder Fahrradfahrer mit einem hohen Trainingspensum zurecht kommen, brauchst du dir mit Krafttraining überhaupt keine Sorgen zu machen.

Beim Kraftsport wird die Herzwand dicker und nicht das ganze Herz=Hohlmuskel.. Beim Ausdauertraining wird das Volumen größer pro Ausstoß und das Herz insgesamt. Die Anpassung ist ein kleinerer Ruhe- und höherer Belastungspuls.Bei Krafttraining geschieht das nur minimal. Laß Dich auch mal Sportmedizinisch austesten zur Sicherheit.

Herzstechen oder doch was anderes?

Hi, ich bin 17. Mache 6-7 mal die Woche Krafttraining und trainiere recht hart. (Keine Medikamente bis jetzt) Ich merke (in letzer Zeit) irgendwie Abends etwas Herzstechen (?) Wobei ich es nicht als stechen eigentlich abstempeln würde weil es tut nicht weh oder sonstiges es ist nur eine Art "merken". Es ist nur auf der linken Seite. Eventuell bilde ich es mir ein aber es ist glaube ich vorallem nach der Brusteinheit. Ich gehe auch am frühen Abend trainieren. Ich habe überlegt, da ich die Stange bis zur Brust absetze und manchmal mit etwas Schwung dort aufprallen lasse auf der Brust, das eventuell dadurch dieses Gefühl entstehen kann. Mein Ruhepuls ist 70 vielleicht auch etwas höher. Meint ihr es ist etwas mit dem Herz? Vielleicht auch mit dem Muskel? Oder irgednwie am Knochen?

Habe auch Skoliose aber nur leichte.

...zur Frage

Wie viele Übungen pro Muskelgruppe?

hey Leute, mich würde mal interessieren wie viele Übungen pro Muskelgruppe okay sind. Ich trainiere an einem Trainingstag immer nur 2 Muskelgruppen z.B. Brust und Trizeps, Bizeps und Schulter und Rücken und Beine. Ich bin noch ein Anfänger und gehe erst seit ca. 4 Monaten ins Fitnessstudio und mache pro Muskelgruppe ca. 5-6 Übungen je 3 Sätze je 12/10/8 Wdh. Meine Frage ist sind 5-6 Übungen pro Muskelgruppe zu viel oder müssen es noch mehr Übungen sein? Für ein normales Training von 2 Muskelgruppen brauche ich ca. 2 bis 2 1/2h.

MfG. celo0611

...zur Frage

Herzprobleme durch Krafttraining?

Ich bin 16 und werde in einigen Tagen 17. Ich selber gehe jeden zweiten Tag ins Fitnessstudio und trainiere auch mit schweren Gewichten. Zur info: ich bin dünn und sehr definiert (also keine Fettleibigkeit) Ich habe einen von Geburt an leichten Herzfehler. Heute nach dem Krafttraining ist mir ein leichtes stechen am Herz aufgefallen. Kann das auch etwas anderes Sein? Ich hab echt angst, dass ich mir was kaputt gemacht hab :(

...zur Frage

Wie trainiert man am effektivsten ohne Geräte (Po- und Beinbereich)?

Hallo liebe Community,

ich trainiere schon seit längere Zeit vor allem meinen Po- und Beinbereich zuhause, ohne Geräte. Ich bin 16 Jahre und gehe in die Schule, deswegen ist die Zeit für das Fitnessstudio leider nicht aufzubringen. Ich trainiere drei mal pro Woche, jeweils rund eine Stunde. Ich mache verschiedensten Übungen und baue auch verschiedene Routinen aus Trainingsvideos ein. Da ich will, dass das Training am effektivsten wie möglich ist, möchte ich einige Fragen stellen die mich am meisten beschäftigen.

  • Ist es sinnvoller, wenige Übungen aber viele Wiederholungen zu machen, oder verschiedene Übungen aber weniger Wiederholungen?
  • Ist es sinnvoller "Kreisläufe" (so nenne ich das jetzt mal) zu machen, wo man z. B. Übungen je dreißig Sekunden macht und davon mehrere Durchgänge, oder verschiedene Übungen zu machen mit einer gewissen Anzahl an Wiederholungen?
  • Wie lange sollte man trainieren und kann man auch zu lange trainieren, sodass der Erfolg ausbleibt?
  • Kann sich ein Muskel an die Bewegungen gewöhnen und sie "nutzlos" machen? Wenn ja, wie kann die Übung wieder effektiv werden?

Vielen Dank im Voraus für Antworten! :-)

...zur Frage

Kann man bei situps etwas falsch machen?

Ich mache schon jahrelang situps.Jetzt war ich mal bei einem Bauchtraining im Studio. Die anderen gehen richtig weit hoch. Ich dachte immer das wäre schlecht für den Rücken und eigentlich reichen ein paar Zentimeter, die man auf und ab geht. Nicht ganz runter, aber auch nicht ganz rauf. Oder mache ich hier etwas falsch? Wenn ich es probiere, komme ich auch nicht ganz so hoch, wie andere. Obwohl ich ja trainiert genug sein müsste. Mach ich hier etwas falsch?

...zur Frage

4er Split jeden Tag?

Servus,

zurzeit trainiere ich im 3er Split Push , Pull , Beine/Bauch. Doch das wird mir zu viel in jeder Trainingseinheit und ich möchte die Arme ganz gerne nochmal isoliert trainieren.

Möchte auf einen 4er Split und zwar mit jeden Tag Training umsteigen. Macht das Sinn für Muskelaufbau?

Gruß Kickflip

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?