Ich würde mich mal nach Österreich orientieren. Wo es spezielle Schigymnasien gibt, gibt es möglicherweise auch Sportgymnasien mit Schwerpunkt Klettern (oder zumindest ein allgemeines Sportgymnasium, wo man Klettern als Haupt- Sportart wählen kann.)

...zur Antwort

90° ist zu wenig, weil die Unterschenkel eine leichte Vorlage haben.

Richtig ist:

  • Oberschenkel parallel zum Boden
  • Knie nicht vor die Ballen
  • Oberkörper parallel zu Unterschenkel.

Damit ergibt sich ein Winkel von 70-80° (bzw. um 100-110° eingeknickt).

In Sportarten, bei denen man einen hohen Antritt braucht, kann man sehr vorsichtig auch weiter runter, muss aber dann Gewicht rausnehmen. Nachteil: Für die obere Hälfte der Kniebeuge ist das Gewicht zu niedrig.

...zur Antwort

Ich mache mal die Gegenthese zu Jürgen auf:

  • Frauen können naturgegebene Nachteile in Sachen Masse durch naturgegebene Vorteile in Sachen Beweglichkeit, Schmerztoleranz (und ggf. Schnelligkeit) ausgleichen.
  • Daher ist ab einem Leistungsniveau oberrrhalb "Anfänger" ein spezielles Training notwendig.
  • Die Einschränkung gilt natürlich, dass an der Spitze die Unterschiede zwischen Individuen schwerer wiegen können als zwischen Männlein und Weiblein.
...zur Antwort

1-Soll man lieber das Eiweiß durch natürliche Nahrung aufnehmen oder durch das Pulver/shakes. Ich kann mir halt nicht vorstellen das die Veränderung der Nahrung es den gleichen Effekt hat wie durch die Shakes. (Lasse mich eines besseren belehren^^)

  • Vor allem die Gesamteiweißmenge ist entscheidend

Das einzige Eiweiß das ich bekomme ist der Käse beim Frühstück und etwas Milch und Fleisch

  • wie Du sagst reicht dies wohl nicht ganz.

Wenn ich jetzt die Shakes nehme weiß ich absolut nicht welches

  • Das ist sch...egal so lange es kein Soja ist.

, wie viel, wie oft...

  • Du brauchst ca.130 gr/Tag.

Und ob man die selber machen kann oder doch lieber im Studio kaufen soll.

  • selber mixen spart 75%

Kann man die Shakes später ohne Probleme wieder "absetzen"? und wie gewohnt essen?

  • Natürlich kann man das absetzen oder dachtest Du das ist Heroin?
...zur Antwort
- alles klar :) das bedeutet ein bisschen laufen im wohlfühltempo ist erlaubt?

immer & überall

- BG?

Berufsgenossenschaft

- ähh...eventuell nein! Ich habe während der Arbeit immer nur Zeit für einen Snack..bzw nehme ich mir immer Obst und Gemüse (Möhren zum Knabbern zb) mit. Zu wenig?

zu wenig. Wenn Du Deinen Blutzucker in den Keller fährst, verbrauchst Du Eiweiß (Muskeln) um ihn auf Minimalwert zu halten. Muskeln aufbauen wird nicht gehen. Obst ist eigentlich gut (liefert auch Vitamine) am Besten (wg. der Kalorien) natürlich Trauben und Bananen.

Rohe Möhren sind nur Ballast. Morgens gern auch Müsli mit Sahne anrichten, (ist kein Witz, es gibt genug Leute die das machen, wenn die ganztägig trainieren.) Abends viel Eiweiß, damit hast Du eine Nacht zum Regenerieren.

Und vorerst bitte keine Angst vor dem Fettwerden haben.

...zur Antwort

"Klappernde" Gelenke sind eher ein Problem schwacher Muskeln als der Gelenke selbst. Für den Anfang sollte es aber trotzdem kein Maximalkrafttraining sein. Ernährungstechnisch würde ich mich nicht anders halten als bei jedem anders veranlassten Krafttraiing auch.

Bei Verschleiß hingegen musst Du vorher den Arzt fragen. Das Training kann gut sein, muss aber nicht. Evtl. gibt es auch Nahrungsergänzung verschrieben, die arshcteuer ist und leider fast nie von der Kasse getragen wird.

...zur Antwort

El Chorro mit dem Auto? Viel Spaß! Sperlonga ist DER Tipp.

touren.lampatzer.de/kurzberichte/20031226sperlonga.htm

touren.lampatzer.de/kurzberichte/20040101circeo.htm

touren.lampatzer.de/kurzberichte/20040106ruazzo.htm

Spontan gehen bei gutem Wetter: Finale, Paklenica (da kann aber auch 1 m Schnee liegen!), Calanques, Tessin, Gardasee.

Ansonsten: Letzte billige Tickets abgreifen und ab nach Sardinien, Sizilien, ElChorro, Antalya etc.

...zur Antwort

Lieber kranker Chiller, :-)

  1. Die Belastung des Herz-Kreislauf-Systems sind bei noch so harten Krafttraining absolut minimal.
  2. Bei einem Vierersplit und Deinem Alter ist ein tägliches Training von einer Stunde kein Problem.
  3. Von 15 Min. Cardio nach dem Training kriegst Du ganz sicher kein krankhaftes Sportherz.
  4. Selbst für eine moderate Herzmuskelvergrößerung musst Du schon auf Langstrecken trainieren.
  5. Ich würde eher mehr Ausdauer trainieren. Sonst ist Dein Herz irgend wann nicht mehr in der Lage, die großen Muskeln zu versorgen. Ein Hinweis ist Dein in der anderen Frage genannter Ruhepuls. Vor allem, wenn der früher niedriger war.
  6. Das gilt alles nur, so lange Du keine Roids nimmst.

Viel Spaß noch und gute Besserung :-)

...zur Antwort
  1. 400 gr sind 2000 kcal - wenn da noch mal je halb so viel Fett und EW dabei sind, dann macht das 4000 kcal täglich. Davon wirst Du fett, außer Du schaffst am Bau oder bist Radrennfahrer.
  2. 0,3-0,5 gr / kg Körpergewicht täglich sind essenziell, z.B. um Dein Hirn zu betreiben. sonst verbrätst Du Eiweiß, um die KH zu erzeugen. Es wäre schade um das Geld und um die Gesundheit.
  3. Ansonsten kommt es auf die Sportart an. Beim Ausdauersport darf es auch mal mehr sein, aber nur in Leistungsphasen. Was nicht sofort verbraucht wird, landet erst mal in Depots. Werden die nicht bald (mögliche Speichermenge und -dauer passen sich bei häufigen Bedarf an, da passen bei guten Leuten schon mal drei Tagesbedarfe rein) geleert, wird Fett draus.
  4. Als Büroarbeiter brauchst Du keine über die essenzielle Menge hinaus gehende KH. Beim Krafttraining ist eine Zufuhr eher NACH dem Training sinnvoll. Wie viel, wirst Du für Dich selbst herausfinden. 400 gr sind das aber nicht.
...zur Antwort

Ich vermute Du meinst exzentrisches Training, mit dem der Muskel gezielt mit einem Widerstand, den er aktiv nicht überwinden kann, überlastet wird und das Herunterlassen nur "bremsen" soll. Davon solltest Du in Deinem Alter die Finger lassen. Das ist verletzungsträchtig und kann die Wachstumsfugen verschließen. Frage mit 22 noch mal.

...zur Antwort