Frage von Patrick021290, 51

Cardio nach schwerem Training (Muskelaufbau)?

Moin moin,

ich hab mich mal in die Thematik Hardgainer-Softgainer eingelesen und einige schon fast gruselige Übereinstimmungen gefunden. Fazit Softgainer... nun komme ich grad aus der Diät und will möglichst lean weiter aufbauen(nicht perfekt machbar das ist mir klar) es scheint mir einleuchtend nach dem Workout eine HIIT-Cardioeinheit einzubauen. So und genau hier beginnt meine Frage, ich trainiere maximal 90 Minuten angenommen ich baue im Anschluss nun noch besagte Cardioeinheit ein was ist mit zb. mit dem Cortisol level? Komme ich dabei nicht zu sehr in Katabole Bereiche? Zu dem Thema fand ich leider nichts weiter, wäre Super wenn jemand eine brauchbare Antwort hätte.

Grüße Patrick021290

Antwort
von DeepBlue, 40

Hi,

ich halte es für völlig ausgeschlossen, nach einem korrekt durchgeführten Training im Hypertrophie-Bereich noch eine komplette Cardio-Einheit anzuschließen - geschweige denn ein HIIT!

Wenn DU dazu noch in der Lage bist, solltest Du definitiv Deinen Muskelaufbauplan überarbeiten. Nach einem kräftezehrenden Training im submaximalen Bereich ist die Muskulatur zu erschöpft, um direkt im Anschluss noch eine Ausdauereinheit abzuspulen. Es sei denn, man bewegt sich locker als Cool-Down auf einem der Cardio-Geräte.

Kraft- und Ausdauertraining sollten die gleiche Wertigkeit haben und vondaher auch mit der gleichen Intensität betrieben werden. Deshalb hat eineAusdauereinheit nichts in einer Krafttrainings-Einheit zu suchen – weder vorhernoch hinterher. Kraft und Ausdauer sollten nicht unmittelbar hintereinandertrainiert werden. Wer Kraft und Ausdauer – egal in welcher Reihenfolge –unmittelbar hinter einander trainiert, kann weder das Eine noch das Anderegescheit bzw. effektiv praktiziert haben. Nach einem intensiven Krafttraining istman nicht mehr in Lage, ein effektives Ausdauertraining durchzuführen. DerKörper ist dazu einfach viel zu erschöpft und kann nicht die Leistungerbringen, die er eigentlich könnte. Zusätzlich steigt das Verletzungsrisiko.Umgekehrt gilt natürlich das Gleiche.

Prinzipiell sollten Kraft und Ausdauer an separaten Tagen trainiert werden,oder es sollten zumindest mehrere Stunden dazwischen liegen.

Gruß Blue

Kommentar von Patrick021290 ,

So in etwa dachte ich mir das eben auch da die Nachteile überwiegen.

Ich danke dir.

Antwort
von whoami, 30

Für mich gehört seit vielen Jahren das HIIT zum Kraftsport dazu. Das hat nichts mit laschem Krafttraining zu tun, sondern mit der Fähigkeit des menschlichen Körpers, sich an schweres und intensives Training anzupassen. Es ist möglich - bei ausrechend Schlaf und gemüsereichem und eiweißreichem Essen.

Kommentar von whoami ,

Anders geht es ja auch nicht, da ich Kraft 6-7x/Wo trainiere. Wann sollte ich denn sonst mein Ausdauertraining machen? Nur keine Bange, es geht! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community