Wer kann mir beim Spagat helfen?

3 Antworten

Hi, ja also ich habe damals auch einen spagat gekonnt , heute eher bischen schwer, um dies zu erlernen (bin ein mann) habe ich auch viel gedehnt, die muskel die beansprucht werden extra noch mehr gedehnt, dann habe ich mich auf weiches material (in dem fall war es mein bett) weiter hinunter gelassen, und nach 3 tagen, (natürlich mit ein bisschen schmerz) hab ichs hinbekommen, und habe es später weitergeführt, in dem ich 2 stühle hingstellt habe , und habe meinen körper weiter hinuntergesetzt, das was sehr effektiv war , weil da noch weitere muskel im beckenbereich mitgedehnt werden die auf harten boden ja nicht zu erreichen sind,wichtig ist es , langsam und sich konzentrieren und die atmung geregelt machen, bei belastung einatmen, hat bei mir aufjedenfall geholfen.

Halli hallo

aaaaaaaalso:

Spagat zu trainieren ist richtig nervig. Das zu allererst. 2. Du brauchst keine neuen Übungen... 2 reichen eigentlich völlig: (nach dem Aufwärmen) 1. du kniest dich hin (als würdest du jemandem einen Antrag machen)und drückst die Hüfte Richtung Boden. Das musst du richtig oft und lange machen. Danach in den Spagat rutschen, 30 sekunden halten... Pause! Das (beidseitig) 5-10 mal (oder öfter) machen. Spagat dauert. Is so. Dass das hintere Bein einknickt ist ok, daran haperts bestimmt nicht. Das vordere Bein sollte gestreckt sein, das reicht dann schon.

Vielleicht hilfts ja

Ich wünsche es dir auf jeden Fall

Deine B

Du übst jetzt seit etwas über einen Monat. Sei geduldig und übe weiter. Manchmal hilft es, 2 Tage lang etwas weniger zu üben, und dann wieder umso mehr. Das hintere Knie kann ruhig auch einknicken, das ist für die Flexibilität unerheblich. Insbesondere trainiert man ja Stärke und Flexibilität unabhängig voneinander. Achte bitte beim Spagat darauf, dass die Dehnung in der Kniekehle und im Oberschenkelbauch zu spüren ist, nicht in der Nähe der Hüfte. Ansonsten kannst du dir die Sehnenansätze zerren, und dann ist erst mal ein paar Monate lang nichts mit Spagat.

http://www.youtube.com/watch?v=gpV4ACZaNXs

Wie werde ich dehnbar?

Hallo liebe Community! Ich versuche seit geraumer Zeit dehnbar zu werden bloß mit kaum bis minimalem Erfolg. Ich versuche mich aller zwei Tage zu dehnen. Ich dehne dann 2 h alle Muskelgruppen. Ich mache das schon seid fast 3 Monaten doch habe kaum Erfolg ! Könntet ihr mir vllt helfen Fehlerquellen zu finden ? Paar nähere Infos -Jede Dehnübung halte ich knapp 1min bis 1min 30 - ich mache statisches dehnen ( kein wippen nur halten) -mir ist aufgefallen das ich am Anfang jeder Übung bis zu einem bestimmten Punkt komme und dann fängt es an zu ziehen nach aber knapp 10-20 sek (kann ich schwer einschätzen) hört es auf und ich komme weiter , bei jeder Wiederholung ist der Punkt an dem es zu erst zieht fast identisch und wie gesagt nach 10-20 sek hört es auf und ich komme weiter in der Dehnung - Mit ist aufgefallen das ich bei vielen Dehnübungen beim dehnen einen Buckel im Rücken habe ( sollte ich nur so weit gehen wie ich einen geraden Rücken habe?) - ich dehne nicht zu stark eher so mittelmäßige Schmerzgrenze

Mit freundlichen Grüßen , Tom.

...zur Frage

Spitzentanz lernen?

Hallo zusammen (:

Ich bin 14 Jahre alt und tanze seit ich 5 bin. Ich habe Jazzdance getanzt, mit 7 aufgehört und mit 9 wieder angefangen, aber mit ModernJazz. Ich habe viele Choreographien getanz, aber wir haben auch viel Beweglichkeitstraining und Balance und Krafttraining gemacht. Ich habe vor einem dreiviertel Jahr dann mit Ballett angefangen, und komme auch ganz gut klar, weil ich halt schon davor 7 Jahre getanz habe. Beweglichkeit ist kein Problem für mich und ich mache auch jeden Tag ein Workout, was meine gesammte Körpermuskulatur stärkt und extra Übungen um meine Bein- und Fußmuskulatur zu verbessern. Ich versuche auch meinen Fußspann zu verbessern...wann hat man eigentlich einen guten Spann für Spitzentanz?

Jedenfalls meine Frage ist, ist es möglich, das ich Spitzentanz in meinem Alter noch lernen kann?

Danke im vorraus (:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?