Wer kann mir beim Spagat helfen?

3 Antworten

Hi, ja also ich habe damals auch einen spagat gekonnt , heute eher bischen schwer, um dies zu erlernen (bin ein mann) habe ich auch viel gedehnt, die muskel die beansprucht werden extra noch mehr gedehnt, dann habe ich mich auf weiches material (in dem fall war es mein bett) weiter hinunter gelassen, und nach 3 tagen, (natürlich mit ein bisschen schmerz) hab ichs hinbekommen, und habe es später weitergeführt, in dem ich 2 stühle hingstellt habe , und habe meinen körper weiter hinuntergesetzt, das was sehr effektiv war , weil da noch weitere muskel im beckenbereich mitgedehnt werden die auf harten boden ja nicht zu erreichen sind,wichtig ist es , langsam und sich konzentrieren und die atmung geregelt machen, bei belastung einatmen, hat bei mir aufjedenfall geholfen.

Halli hallo

aaaaaaaalso:

Spagat zu trainieren ist richtig nervig. Das zu allererst. 2. Du brauchst keine neuen Übungen... 2 reichen eigentlich völlig: (nach dem Aufwärmen) 1. du kniest dich hin (als würdest du jemandem einen Antrag machen)und drückst die Hüfte Richtung Boden. Das musst du richtig oft und lange machen. Danach in den Spagat rutschen, 30 sekunden halten... Pause! Das (beidseitig) 5-10 mal (oder öfter) machen. Spagat dauert. Is so. Dass das hintere Bein einknickt ist ok, daran haperts bestimmt nicht. Das vordere Bein sollte gestreckt sein, das reicht dann schon.

Vielleicht hilfts ja

Ich wünsche es dir auf jeden Fall

Deine B

Du übst jetzt seit etwas über einen Monat. Sei geduldig und übe weiter. Manchmal hilft es, 2 Tage lang etwas weniger zu üben, und dann wieder umso mehr. Das hintere Knie kann ruhig auch einknicken, das ist für die Flexibilität unerheblich. Insbesondere trainiert man ja Stärke und Flexibilität unabhängig voneinander. Achte bitte beim Spagat darauf, dass die Dehnung in der Kniekehle und im Oberschenkelbauch zu spüren ist, nicht in der Nähe der Hüfte. Ansonsten kannst du dir die Sehnenansätze zerren, und dann ist erst mal ein paar Monate lang nichts mit Spagat.

http://www.youtube.com/watch?v=gpV4ACZaNXs

Knieschmerzen beim beugen und strecken

Hallo ich habe starke schmerzem im knie beim beugen und durchstrecken.. angefangen hat das heute morgen in der schule mit dem gefühl, dass mein knie jeden moment knacksen würde(das tut es häufig) es hat aber nicht geknackst, darauf habe ich es etwas hin und herbewegt, ist aber nichts passiert.. in der ntächsten pause war dieses gefühl immer noch da, dann hat es irgendwann geknackst, aber es hat sich immer noch so angefühlt, und dann hat es ca. alle 2 schritte geknackst, sich aber nichts geändert. dann hat es irgendwann aufgehört zu knacksen, fühlte sich aber immer noch komisch an. in der nächsten pause (dazwischen saß ich immer, dabei hat es sich normal angefühlt) kamen die schmerzen dazu es, wenn ich es ganz durchstrecken wollte hat es weh getan und jetzt tut es auch beim starken anwinkeln weh. wenn ich es schnell immer wieder strecke und beuge, dann knackst es auch.

ich turne, aber nach dem letzten training vorgestern hat sich noch alles wunderbar angefühlt.. etwas ähliches habe ich auch in der rechten hüfte, wenn ich einen spagat mit dem rechten bein vorne mache, tut es im gelenk weh, beim spagat mit dem linke bein oder in der mitte habe ich kein problem. aber da bin ich mir ziemlich sicher, dass es von der überlastung kommt, und da ich schon einmal als ich unaufgewärmt einen spagat gemacht habe nach einem knacksen starke schmerzen hatte. dies ist aber mit der zeit vollständig verschwunden, jetzt tut die hüfte zwar wieder weh beim spagat, aber das hat schon nachgelassen, nachdem ich sie einige zeit geschont habe. aber das im knie kam völlig unvermittelt...

mir is schon klar dass niemand mir hier eine diagnose stellen kann, aber ich wüsste gern, ob ihr denkt ob ich erst einmal abwarten oder möglichst bald zum arzt geheh soll... danke!

...zur Frage

Schmerzen / ziehen in Waden ?

Hallo. Mir ist heute im Sportunterricht (bin 15) aufgefallen, dass ich meine Füße nicht berühren kann. Im Stehen bekomme ich es hin wenn ich runterschwinge und sofort wieder hoch komme. Im sitzen geht es garnicht. Ich kann meine Beine nichtmal vollkommen ausstrecken ohne dass meine Unterschenkel/Waden anfangen zu ziehen. Also dieses "ziehgefühl" als würde ich mich gerade dehnen. Ist das einigermaßen normal?

Ich weiß dass ich das schon als ich noch kleiner war nicht so super fand mit gestreckten Beinen zu sitzen. Auch als ich noch beim Ballett ( so ca. mit 10 jahren) meinte meine Tanzlehrerin meine Arme sind zu kurz für meine Beine, das würde erklären warum ich nicht an meine Zehen komme, aber was ist das für ein ziehen? Bin ich einfach nur extremst ungedehnt? Ich mache seit 2 Jahren garkeinen Sport mehr davor hab ich Judo und Basketball gemacht.. + Wenn ich nur ungedehnt bin, gibt es irgendwelche speziellen Übungen für die Unterschenkel? ich kenne nur welche für die Oberschenkel.

Ahja, manchmal wenn ich laufe ziehen meine Unterschenkel plötzlich. Gleichzeitig fühlen sie sich dann auch schwerer an. Das verschwindet aber meistens nach 1-2 Minuten wieder und kommt auch nicht sonderlich oft vor. Meisten morgens auf dem Schulweg -**** bedenklich? Kanns an den Schuhen liegen (Trage zurzeit sehr billige schuhe) ?**** Ich hatte schon immer Probleme mit meinen Füßen und Gelenken. Hab letztes Jahr auch herausgefunden dass ich einen harmlosen Hohlraum (nicht wirklich hohl sondern mit irgendeiner Masse drin, hab leider den Begriff vergessen) in meinem Fuß habe. Kann das damit was zutun haben? Sollte ich einen Arzt aufsuchen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?