Spinning für übergewichtige und untrainierte?

5 Antworten

Hallo. gerade beim Spinning sollte man schon trainiert sein, da der Körper und der Kreislauf stark beansprucht werden. Deinen Puls solltest Du in jedem Fall im Auge behalten, was Du mit einer Pulsuhr schaffst. Regelmäßiges Training und Deine Fitness wird immer besser - und das Abnehmen ist auch garantiert. Um Herz und Kreislauf zu stabilisieren kannst Du auch auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen (zb Goldan Arteria). Viele Grüße, Tanja

Wenn du die Kalorienbilanz des Trainings auswertest ist ein Training im niedrigen Pulsbereich besser, denn es verbraucht mehr Fett statt Kohlehydrate. Wenn du allerdings die Gesamtbilanz von 24 nimmst ist Training im hohen Pulsbereich besser, weil hier der Nachbrenneffekt wirkt. Du verbrennst dann auch noch im Sitzen und Liegen Fett. Dazu kommt, dass du mehr Muskeln aufbaust, die dann wiederum zusätzlich Energie verpulvern. Selbst im Spitzensport geht man heute zum high intensive training über, also in relativ kurzer Zeit höchste Balastungen. Das wäre aber für dich jetzt noch nicht ratsam.

Einspruch, Wurststurm :)
Das ist genauso ein überholter Mythos, wie, daß Bauchtraining gezielt das Fett am Bauch reduziert.

Im hohen Pulsbereich werden bedeutend mehr Kalorien verbraucht als im unteren Pulsbereich. Ob Glykogen oder Fettsäuren 'verbrannt' werden ist für die Kalorienbilanz und damit für die Gewichtsabnahme irrelevant.

Plus: Muskelmasse wird nur bei Krafttraining aufgebaut.

0

Wenn Du keine Probleme mit dem Herzen hast, das solltest Du vorher unbedingt beim Arzt abklären, spricht nichts gegen spinning, im Gegenteil, das ist eine geradezu ideale Sportart für Deine Ziele und Zwecke, denn Du hast wenig Gewicht auf den Gelenken.

Grundsätzlich wäre es sinnvoll sich einem ärztlichen Checkup zu unterziehen bevor man einen regelmäßigen Sport betreibt. Immerhin können auch unbekannte Erkrankungen wie Bluthochdruck etc. vorliegen die beim Sport dann zu berücksichtigen wären. Ansonsten ist Spinning eine der Ausdauersportarten die sich gut anbietet um Körpergewicht zu reduzieren und etwas für sein Herz-Kreislaufsystem zu tun. Zu Beginn sollte natürlich mit einem moderatem Tempo begonnen werden, damit das Herz-Kreislaufsystem sich erstmal an die neue Belastung gewöhnen kann. Nach und nach kann man dann die Intensität und auch die Dauer steigern. 3 mal die Woche solltest du aber schon Sport treiben um den gewünschten Erfolg zu erzielen. Das Ganze natürlich mit einer ausgewogenen und Kalorienreduzierteren Ernährung kombinieren.

Was möchtest Du wissen?