Grundausdauer für Fußball (detail!)?

5 Antworten

Damit du die 70 min. durchlaufen kannst, hättest du schon längst etwas in der Saisonvorbereitung machen müssen. Das heißt für dich du musst auf jeden Fall sehr viel nachholen. Und gerade im Fußball, wo es auf kurze und lange Sprintdistanzen ankommt und das mehrmals hintereinander. 

Wir haben es unseren Jungs freigestellt, ob sie 3 Wochen in den Ferien durchziehen, oder ob wir jetzt mit ihnen härteres Training machen. Natürlich wollten sie Ferien haben, aber dafür beklagen sie sich jetzt. 

Am Besten ist es, wenn du dir einen Tag zu recht legst, wo du Ausdauer und Kraft trainierst. 
Dann läufst du dich locker 4 Runden ein, die erste locker und bei den anderen dreien erhöhst du jeweils das Tempo. 
Danach machst du so ca. 25 Liegestütze. Und dann Treppenlauf (verschiedene Varianten). Liegestütze und dann kommen noch Bergaufsprints dazu und bergauf laufen mit einem Medizinball in der Hand. Dann wieder Liegestütze. Und das solltest du mehrere Monate durchziehen, damit du vielleicht in der Rückrunde der Saison die Kraft hast, um ein par Spiele durchzuspielen. 


Und danach läuft du dich ganz locker und langsam aus.

Letztlich stellt sich die Frage wie intensiv Deine Fussballtrainings sind. Aus Deiner Aussage über Deine Ausdauer trainierst entweder noch nicht lange oder die Trainings sind zu lasch.

Besetzt sind nach Deiner Aufzählung der Dienstag und Freitag als FB-Trainingstage. Wann sind dann die Spiele, samstags? (Dann könnte man am Freitag eh nicht mehr intensiv trainieren - sonst sind beim Spieltag alle müde!)

Bei dem Plan sehe dann nur Montag (fix) und Mittwoch oder Donnerstag, wo Du noch Ausdauer trainieren könntest. Das sollte aber nur zweimal die Woche sein und wie wurststurm sagt, muss es eine längere Trainingseinheit sein. Du solltest Dir zweimal eine Stunde reservieren mit dem primären Ziel 60 Minuten durchzulaufen. Wenn Du das schaffst, verlängerst Du eine Einheit bis zu 90 Minuten und gestaltest die andere dafür intensiver, mit Zwischensprints und Intervallen (dann genügt eine Stunde).

Wenn nun das Fussballtraining am Dienstag intensiver ist und am Freitag die Vorbereitung auf das Spiel vom Samstag weniger Intensiv ausfällt, dann würde ich am Montag (lockerer Dauerlauf) und Donnerstag (intensivere, kürzere Einheit) zusätzlich trainieren. Damit hast Du 2 Ruhetage am Sonntag und Mittwoch.

Wenn Dich das Dienstagtraining nicht zu stark ermüdet, könntest Du das Donnerstagtraining auch am Mittwoch machen und hättest dann den Donnerstag als Ruhetag. Aber das muss man ausprobieren und der SItuation anpassen.

Viel Erfolg und Heja, heja ...

Hi, 

bei Sportarten wie z.B. Fußball ist ein sportartspezifischesAusdauertraining angesagt. Schließlich musst Du nicht über 90 Min. einegleichbleibende Dauerbelastung vollbringen, sondern Du musst in der Lage sein,über kurze Strecken zu sprinten, lange Strecken zu laufen und noch mit demGegner um den Ball kämpfen.

 Von daher ist es ratsam, sinnvoll und richtig, dasAusdauertraining in Form eines Intervalltrainings durchzuführen – und zwarsowohl in intensiver als auch in extensiver Form. Da das intensive (= aerobes)Intervalltraining sehr kräftezehrend für den Körper ist, sollte es nicht öfterals einmal/wöchentlich praktiziert werden. Auch ist diese Methode fürEinsteiger nicht zu empfehlen. 

Beispiel extensives Intervall:

300 Meter zügig laufen – 1 Min. traben (= etwas erholen),das Ganze 10 x.

Bespiel intensives Intervall:

 200 Meter sprinten – 3 min. traben (= erholen), das Ganze 10x.

Entfernung und Pausen kann man natürlich je nachindividuellem Fitness-Stand verändern.

 Gruß Blue

 

Beim Training beinahe umgekippt?

Hallo liebes Sportler Forum,

ich trainiere seit Ca. einen Jahr regelmäßig mit der NTC (Nike Training Club App) zuhause und auch draußen. Ich trainiere normalerweise 5 Mal die Woche - Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit. Meine "Sessions" gehen von 30 Minuten - 90 Minuten.

Am Dienstag habe ich ein 30 Minuten langes Workout mit höher Intensität gemacht. Ich habe selber gemerkt, dass ich normalerweise nicht so schnell bin, aber es hat sich sehr gut angefühlt zu merken, dass meine Ausdauer jetzt einfach viel besser geworden ist. In den letzen 3 Minuten, als ich dabei war die schnellst-möglichen Burpees zu machen, wurde mir plötzlich ganz komisch. Ich habe gemerkt, dass ich mich hinlegen muss, sonst falle ich um. Mein Puls war sehr hoch und ich hab gezittert wie sonst was. Nach 30 Minuten gings wieder. Trotzdem musste ich eine Stunde lang liegen bleiben. Immer als ich versucht hab aufzustehen, bin ich wieder ins Bett gefallen. Ich hab dannach auch noch 30 Minuten Cool Down gemacht, nur sehr langsam und vorsichtig.

Gestern habe ich mir extra Trainings ausgesucht die eher eine niedriege Intensität haben. Trotzdem bin ich nach 10 Minuten wieder umgekippt und musste mich hinlegen. Dazu muss ich auch noch sagen, dass mir gestern generell schwindelig war und ich mich generell sehr langsam bewegt habe.

*Ich bin vor ungefähr 2 Monaten von vegetarisch zu vegan geworden. Hab auch am 5.5 endlich ein Arzt-Termin und lass mich durchchecken.

Woran denkt ihr könnte es liegen? Ist euch schonmal ähnliches passiert und wie seid ihr damit umgegangen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?