Hilfe bei Traubenzucker (Dextro Energy)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da es sich bei Dir um jeweils kurzzeitige Belastungen handelt, hat Traubenzucker nicht die nachteilige Wirkung wie bei einem Ausdauersportler.

Da Traubenzucker zu den kurzkettigen Zuckerarten gehört, wirkt es sehr schnell, indem es zügig ins Blut geht und dann für die Energiebereitstellung vorhanden ist.

Allerdings sorgt das auch für einen Insulinschub, was dazu führt, dass der Blutzuckerspiegel schnell steigt und dann rapide absinkt, gegebenenfalls unterhalb des vorherigen Wertes. Beim Ausdauersport hätte das den entscheidenden Nachteil, dass dann schnell eine Unterzuckerung erfolgen kann.

Da es sich bei Dir um kurze Distanzen handelt, ist es durchaus in Ordnung, wenn Du Traubenzucker nimmst. Wichtig ist es aber, nach dem jeweiligen Wettkampf auch längerkettige Kohlenhydrate zu Dir nimmst, um die Unterzuckerung zu vermeiden, sonst schwankt Dein Blutzuckerspiegel zu stark, was Probleme hinsichtlich der Leistungsfähigkeit bringt.

Das bedeutet, dass Du Traubenzucker nicht solo, sondern in Kombination mit einer leichten Ernährung mit mittel- oder langkettigen Kohlenhydraten nimmst, etwa in Form von Bananen, Riegeln usw.

Vielen Dank für die schnell Antwort. Also nehm ich kurz vor dem 400er noch einen Traubenzucker und darauf dann banane, ect.

Vielen Dank.

0

Die Dextro Energeneinnahme wirst du als solches nicht merken. Interessant wäre zu wissen weshalb du auf Dextro Energen zurückgreifen willst. Dextro Energen als sogenannter Einfachzucker läßt den Blutzuckerspiegel sehr schnell ansteigen und ist mehr oder weniger als sogenannte Notfallgabe sinnvoll, die bei einer Unterzuckerung hilft den Kreislauf wieder einigermassen herzustellen. Zu dieser Unterzuckerung sollte es gerade bei einem Wettkampf erst gar nicht kommen. Das bedeutet das du vor deiner sportlichen Betätigung genügend Nährstoffe zu dir genommen haben solltest um Energievoll deine Läufe tätigen zu können. Zwischen den Läufen wäre eine Banane oder ein Energieriegel wesentlich ertragreicher.

Ich hatte vor sowas zu nehmen, weil ich für eienn 400er massig energie brauche. Vor dem Lauf hab ich grad en 100er und nur 20min Zeit mich zu regenerieren, deswegen dachte ich es würde was bringen so schnell die Energiespeicher etwas zu füllen

0

Meines Wissens gibt es keine Nebenwirkungen von Traubenzucker (Dextrose) - der wirkt schnell und liefert Energie. Also im Prinzip perfekt.
Bei Fruchtzucker (Fruktose) kann es eine Unverträglichkeit geben (ähnlich wie bei Milchzucker/Laktose), aber bei Dextrose sehe ich keinen Grund das nicht einzunehmen. Gerade bei so kurzen Strecken sollte das keine Probleme bereiten. Bei längeren Strecken müsste man auf jeden Fall noch Mineralien zuführen, die beim Schwitzen verloren gehen - das könnte eventuell auch noch bei dir hilfreich sein.

Eventuell nimmst du noch normales Essen zu dir, damit du keinen Unterzucker bekommst. Unterzucker kann passieren, wenn die Dextrose-Wirkung nachlässt.

.
In diesem Sinne,
Euer Krisch

Was möchtest Du wissen?