Milon Kraftzirkel und HIIT Laufband?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Hellas

HIIT Training ist etwas anderes. Ich stufe Dein Training auf dem Laufband als normales Intervalltraining ein. Eine Minute Belastung und 2 Minuten Erholung sind dafür charakertistisch.

HIIT ist z.B. 20 Sek. Vollgas sprinten, dann 20 Sek. lockeres Laufen und das 10 Mal hintereinander. Dann 2 Minuten Pause und wenn Du noch magst hängst Du noch eine Serie an.

Ein wesentlicher Punkt des hochintensiven Intervalltrainings ist, dass man sich nicht erholt zwischen den einzelnen Belastungen, was bei 2 Minuten lockeren Tempos und einer guten Grundausdauer aber nahezu der Fall ist.  

So ein Training geht Schlag auf Schlag, da gibt es keine Zeit um einen Computer zu bedienen und die Maschine hochzufahren. Auf den Piep der Pulsuhr geht es sofort wieder auf maximales Tempo. Am besten trainiert man das im Freien auf der Bahn oder sonst einer geeigneten Strecke. Das Fitnessstudio ist definitiv der falsche Ort.

Heja, heja ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Dein Ziel ist es also, Speck abzunehmen und Muskeln  aufzubauen. Das wird mit Deinem bisherigen Training nicht funktionieren.

Auf dem Milon-Zirkel wird primär die Kraftausdauer trainiert. In Bezug auf Muskelaufbau wirst Du hier sehr schnell an Deine Grenzen stoßen, weil der Reiz, der auf die Muskeln ausgeübt wird, um sie zum Wachstum
anzuregen zu gering ist.

Für Dich – als Einsteiger – ist der Milonzirkel allerdings  sehr gut geeignet, denn Du lernst bei relativ geringem Gewicht, Dich voll  uns ganz auf eine saubere Ausführung zu konzentrieren, so dass sich Deine  Bewegungen bald automatisiert haben und Du auf das Training im submaximalen
Bereich (Hypertrophie = Muskelaufbau) umsteigen kannst. 
Hierzu bitte
Deinen Trainer nach ca. 4 – 6 Wochen um einen Trainingsplan im
Hypertrophie-Bereich (Muskelaufbau). Du wirst nun an gleichen oder ähnlichen  Geräten trainieren – optimal unter Einbezug von Freihanteln – deren Gewichte so  schwer sind, dass Dir damit nur ca. 10 saubere WH pro Satz möglich sind. 

Wer  sein Muskelaufbautraining richtig betreibt, ist anschließend nicht in der Lage  noch eine Einheit HIIT anzuhängen. Es sind höchstens noch einige Minuten lockeres  Auslaufen auf dem Laufband o.ä. möglich.

Bzgl. Deines HIIT-Trainings auf dem Laufband weiß  ich nicht, wie stark Dich das belastet. Wichtig ist, dass Du tatsächlich an Deine Belastungsgrenze
gehst. Voraussetzung hierfür ist a.) dass Du kerngesund bist und b.) Du bereits  über eine gewisse Grundausdauer verfügst.

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass Du  tatsächlich schon 60 Sek. voll durchsprinten kannst (Belastungsgrenze!), und das auch noch 8x. Ich halte auch das Laufband für ein HIIT-Training für  ungeeignet, weil man doch viel mit dem Hin- und Herschalten beschäftigt ist und Du ja gar nicht einschätzen kannst, ob Du tatsächlich an Deine Grenze Deine körperlichen Belastung gehst - bei 12 ist ja Schluss.
Wenn Du Dein HIIT mit Laufen praktizieren willst, so eignet sich am
Besten die Tartanbahn o.ä. 

Im Studio würde ich das Fahrrad wählen. Fang nach dem Aufwärmen mit 30 Sec. Voll-Speed (Belastungsgrenze!) an, „erhole“ Dich dann
ca.2 Min. bei lockerem Tempo und wiederhole das Ganze, bis 40 Min. um sind.

HIIT ist ein Herz-Kreislauf-Training – und zwar ein  grottenhartes – es gibt hier keine Light-Version! Es ist nicht zum Muskelaufbau geeignet. Weil es sehr kräftezehrend ist, sollte es auch nur 1x wöchentlich durchgeführt werden. Selbst Leistungssportler betreiben diese Art Training höchstens 2x wöchentlich.

Wenn Du Deinen KFA reduzieren willst, so geschieht das in erster Linie über die  Ernährung, wobei Sport jeglicher Art natürlich unterstützend wirkt. Bedenke  stets: Um 1 kg Speck loszuwerden, bedarf es 7000 Kalorien! Das ist mit Sport  allein auf Dauer kaum zu schaffen.

Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hellas
09.09.2017, 19:50

Danke für die ausführliche Antwort.

Ich benutze den reinen Kraftzirkel. Nicht den Kraft Ausdauer Zirkel.

Macht das einen Unterschied?

Wie würde so ein Trainingsplan für Muskrelaufbau ausgehen.

Interessant ist Brust, Schulter, Arme, Rücken und Bauch.

Danke nochmals.

0

Fett verlierst du in der Küche!

Zum Muskelaufbau ist Zirkel weniger geeignet. Hier musst du schon ernsthaft an schwere Gewichte, mind. 3-4x/Woche.

HIIT ist gut für den Kreislauf und das Herz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...Nachtrag: bisher habe ich 6 kg in 4 Wochen abgenommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?