Zu wenig GA1 Training?

1 Antwort

Generell ist es gut, wenn man kein Training gleich gestaltet wie das andere. Deine Aufteilung ist damit nicht "daneben".

Generell solltest Du Dein Training im GA1 Bereich als extensive Einheit gestalten. Ich laufe dazu inder Regel 90 - 120 Minuten locker, möglichst eben. Die Beurteilung erfolgt nach dem durchschnittlichen Puls. Deine 80 Minuten Ergometer könnten durchaus auch länger ausfallen. Das hängt aber von den sportlichen Zielen ab. (Ich bewege mich im Wettkampfbereich Halb-Marathon / Marathon).

Eine Mischform von GA1 und GA2 Training stellt das Fahrtspiel dar. In diesem Fall laufe ich im Gelände mit Steigungen und Gefälle und variiere Tempo und Puls. Wenn man das in einem gehobeneren Niveau macht kommt man erst bei 90% HF max in den Bereich der anaeroben Schwelle. Hier sollte man dann spüren wieviel man verkraftet und wie lange die Belastungen dauern können.

Eine HIIT Einheit kann das Wochenprogramm komplettieren. Diese Intervalle liegen dann immer über der anaeroben Schwelle und dürfen den Spitzbereich (95 - 100% HF max) erreichen. Dabei muss man sich auf die 30 Minuten beschränken. Es kann aber auch wesentlich kürzer ausfallen mit 2 Serien 10 x 20 Sekunden Belastung / 20 Sekunden Pause (rund 13 Minuten). Wichtig ist dabei, dass man sich wirklich bis zum Geht nicht Mehr auswindet. Aufwärmen und Cool-down ist da nicht mitgerechnet.

Heja, heja ...

Was möchtest Du wissen?