Warum läuft man auf einem Laufband langsamer als im Freien?

2 Antworten

Also könnte sein weil du ständig leute um dich rum hast die du kennst bzw. die dich interessieren.... Ich hab zwar keine Laufband erfahrung, aber immer wenn ich beim Laufen wen treffe den ich kenne etc. geht mein puls meist um 10 schläge hoch und wenn ich vorbei bin wieder runter.

Das ist sehr interesant bei der auswertung am PC, man sieht immer genau wo ich wen getroffen hab...... Seis Läufer zum Grüßen und Spaziergänger mit Hunden und und und

Hallo skyfly, abschließend kann ich Dir die Frage wohl auch nicht beantworten, aber ich denke es liegt daran, dass Du im Freien auch mehr Sauerstoff aufnehmen kannst. In vielen Sportstudios sind zwar Klimaanlagen aktiv aber die Sauerstoffaufnahme ist anders.

glaube auch, dass das ein Grund sein kann.

0

Sauerstoff ist zu 21 % in der Atemluft enthalten, davon verwerten wir nur ein Viertel. Also sollte die "Sauerstoffaufnahme" in Abhängigkeit vom Sauerstoffgehalt der Atemluft kein begrenzender Leistungsfaktor im Studio sein. Die Luft im Freien ist sicherlich frischer - auch durch andere Temperaturen - aber der Sauerstoffgehalt variiert nicht oder kaum.

Die (maximale) Sauerstoffaufnahme ist ein individueller körperlicher Parameter und hat mit der Aufnahme und Verwertung des aufgenommenen Sauserstoffs unter Belastung zu tun. Wird sicherlich eingeschränkt bei geringerem Sauerstoffangebot (Höhentraining), aber noch nicht im Gym.

0

Wie finde ich „meine“ Geschwindigkeit beim Jogging ??

Ich bin ein wenig unschlüssig wie ich die richtige Geschwindigkeit beim Jogging finde. Angefangen hat es damit, dass ich mit einem Freund laufen war und der meinte ich würde viel zu schnell laufen und ich solls mal mit ner Pulsuhr versuchen die Geschwindigkeit zu halten. Hab das dann versucht und bin im Bereich 60%-70% gelaufen, hatte allerdings relativ schnell immer wiederkehrende Seitenstiche zur Folge. Naja jetzt hab ich die Pulsuhr wieder gelassen und bin ein wenig verwirrt. Eigentlich ist diese „Laufgeschwindigkeit in Abhängigkeit von Herzfrequenz“-Sache doch nur was für Leute die explizit Abnehmen möchten, ich lauf mehr aus Spaß insofern ist es doch egal oder nicht ?

...zur Frage

Ist Schnelligkeit überhaupt eine Fähigkeit ?

Das Schnelligkeit nicht nur zu den konditionellen Fähigkeiten gehört, sondern insbesondere koordinativ determiniert wird, ist bekannt. Aber ist Schnelligkeit überhaupt eine Fähigkeit oder vieleicht nicht mehr als ein Maßstab für die Geschwindigkeit mit der eine Fähigkeit oder Fertigkeit ausgeführt wird? Ich denke da an Reaktionsfähigkeit => Reaktionsschnelligkeit, Antizipationsfähigkeit => Antizipationsschnelligkeit, Kraft => Schnellkraft/Antrittsschnelligkeit, Ausdauer => Schnelligkeitsausdauer, etc. Macht es daher Sinn, Schnelligkeit als eigene Fähigkeit zu beschreiben??

...zur Frage

Fettverbrennung auf dem Laufband. Schneller oder länger laufen?

Ich will jetzt in der Diät neben dem eigentlichen Krafttraining noch ergänzend auf dem Laufband laufen um schneller abzunehmen. (Hab natürlich einen Kaloriendefizit) Was wäre besser: wenn ich 30 Minuten bei 12 kmh renne oder wenn ich 1 Stunde bei 6 kmh renne? Also lieber länger oder schneller laufen?

...zur Frage

Gibt es einen Trick beim Laufen auf dem Laufband seine Geschwindigkeit zu finden ?

Hallo allerseits, ich habe immer das Problem beim Laufen auf dem Laufband, dass ich meine Geschwindigkeit nicht richtig finde. Wenn ich draußen laufe, kommt das von ganz alleine, aber drinnen habe ich oft Seitenstiche oder mache früh schlapp. Irgendwie ist dieses manuelle Verstellen so ungewohnt und ich weiß auch nciht wie schnell draußen laufe.. GIbts da nen Trick ?

...zur Frage

Zu starkes Seitenstechen beim Laufen verursacht bleibende Schäden?

Hallo!

Ich hab folgende "Sorge".

Hatte vorletzte Woche mich beim Laufen echt angestrengt um eine gute Zeit für einen 3km Lauf zu bekommen. Hab s dann auch in 13:15 geschafft, was mich sehr freute.

Bin leider die hälfte der Strecke (war ein Kaltstart weil Wettbewerb) trotz der Schmerzen weitergelaufen (Motivation, Siegeswille usw.) aber wie gesagt ca. 1,5 km bin ich mir Seitenstechen gelaufen, die auch nicht besser wurden.

Jedenfalls hatte ich tagelang nach dem Lauf noch ein Ziehen rechts (so wie seitenstechen halt) was dann jedoch wohl besser wurde. War dann leider ne gute Woche erkältet und konnte daher erst gestern das erste mal wieder Laufen. (bin 8km gelaufen, davon 3 auf Zeit wieder). Mir gelang es auch wieder die Zeit ziemlich zu halten (bissl langsamer) aber ich merkte, was sonst nie war, dass ich Seitenstechen bekam und zwar genau da wo ich nach dem Test damals auch schmerzen hatte. Und jetzt das schlimmste:

Ich hatte dann auf beiden Seiten Seitenstechen!! Obwohl ich echt langsam (9-10km/h) dann gelaufen bin. Heute, einen Tag später, tun mir die oberschenkel leicht weh und eben die rechte seite ganz leicht.

Daher wie im Titel meine Frage: Kann es sein, dass ich mich so verausgabt habe, dass Muskeln / Sehen was weiß ich was da is so strapaziert wurden, dass die nun einen bleibenden oder längeren Schaden davontrugen?

Is nämlich schlimm wenn man ne normale Runde läuft und trotzdem schmerzen hat.

Mit Zwang gehts aber das is nicht sinn und zweck und war davor auch nie notwendig.

Lg

...zur Frage

Crosstrainer -mit welcher Trainingsintensität höchsten Kalorienverbrauch?

Hallo ihr Lieben,

ich habe mir einen neuen Crosstrainer gekauft, den ich gerne täglich nutzen möchte. Nun ist es so, dass mir das Gerät bei Stufe 4 anzeigt, dass ich mehr verbrauche, als wenn ich auf Stufe 5 oder 6 trainiere (mit mehr Widerstand). Allerdings schaffe erreiche ich auf Stufe 4 auch keine sehr höheren Puls als 120-125. Auf Stufe 6 würde ich etwa mit einem Puls von 136 laufen. Ich bin zwar langsamer, aber dafür ist doch die Anstrengung höher, wenn der PUls höher ist, oder? Für mich steht der Kalorienverbrauch im Vordergrund. Also mit möglichst wenig Zeitaufwand, viele Kalorien verbrauchen. Es ist mir dabei egal, ob die Kalorien aus Fett oder Kohlenhydraten stammen. Ich habe auch schon ausprobiert, mich vorne anzuhalten (wie einem Stepper quasi und nur mit den Beinen zu treten). Dabei erreiche ich auch bei Stufe 4 einen Puls von etwa 136, weil ich schneller treten kann. Wäre es also sinnvoll daher die Stufe 4 beizubehalten und den Crosstrainer wie einen Stepper zu benutzen?!

Ich hoffe, dass meine Frage nicht allzu absurd klingt und sie mir jemand beantworten kann. Außerdem möchte ich ihn täglich für etwa 60 Minuten nutzen. Ich denke nicht, dass ich mich dabei überanstrenge.

Ich danke im Voraus für die Antworten,

vielen Dank - lg Sabrina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?