Puls während dem Krafttraining zu niedrig!?

3 Antworten

so, du machst 5x die Woche schweres Krafttraining und dann noch 2-3h Cardio!?!?

Da kann was nicht stimmen. Was das ist, wirst nur du sagen können. Manchmal stimmt auch was mit der Selbstwahrnehmung nicht.

Oder ist das Cardio nur 1x wöchentlich? Und ist das Krafttraining eben nicht schwer? Oder nur schwer (z.B. 3er WH), aber nicht erschöpfend. Ich kenne keinen Menschen, der z.B. schwere, erschöpfende Kniebeugen trainiert und dessen Puls dann nicht erheblich ansteigt. Es sollte dann aber eben schwer und erschöpfend sein. Das geht auch durch mittelschweres oder leichtes Gewich, dafür aber mit mehr WH.

Selbst wenn durch optimales Training der VO2max gestiegen sein sollte, muss dennoch das vermehrt entstandene CO2 abtransportiert werden. Der erhöhte CO2 Partialdruck im Blut steigert reflexartig den Atemantrieb und das Herzauswurfvolumen. Letzteres funktioniert bei schwerem erschöpfenden Training u.a. zwingend durch Pulsbeschleunigung. Also wird in deinem Fall kaum sehr viel mehr CO2 vorhanden sein, was im Rückschluss bedeutet, dass das Training nicht schwer und erschöpfend sein kann.

Du bist mittlerweile einfach gut trainiert und Dein Körper kommt gut mit dem Sauerstoff aus, den Du auch ohne viele Herzschläge zur Verfügung hast.

Warum, in Gottes Namen, sollte das schlimm und ein Arztbesuch notwendig sein?!

Hast schon wieder Angst, dass zuwenig Fett verbrannt wird?

Sport soll Spaß machen und man sollte sich freuen, wenn man fitter wird...

Hi,

wenn gesundheitlich alles im grünen Bereich ist, wird sich Dein Puls durch das regelmäßige Training der Belastung angepasst und niedriger geworden sein - das ist ein völlig normaler Vorgang.

Hör beim Training lieber auf Deine innere Stimme, Dein Bauchgefühl, Deinen Körper und weniger auf Pulsuhren.

Gruß Blue

Was möchtest Du wissen?