Ich wollte mit dem Walken anfangen aber!!!

4 Antworten

Moin, Dein Problem ist mir nicht unbekannt. Auch ich bin immer noch übergewichtig, nur hatte ich letzten September mit dem Laufen begonnen. Ich hatte das Buch: "Lauf Dich schlank von Ullrich Pramann" zur Hilfe genommen. Das fängt ganz leicht mit 2 min. Läufen an. Ich habe in der Zeit 10 kg verloren. Noch leichteren Plan findest Du auf der Seite von Achim Achilles. Glaube mir, Laufen macht mehr Spaß als Walking, ich laufe heute eine Stunde am Stück und fühle mich wohl dabei. Probiere es einfach mal aus. Gruß, Mattis

Der Artikel ist zwar etwas krass verfasst, aber um ehrlich zu sein bin ich noch nie ein Freund des Walkens gewesen und stelle den Sinn gerade in sportlicher Hinsicht schon etwas in Frage. Selbstverständlich ist jede Bewegung besser als keine Bewegung, aber über das Walken wollen viele ja ihre Ausdauer verbessern, etwas für das Herz-Kreislaufsystem tun oder gar Körperfett reduzieren und um diese Faktoren zu erfüllen halte ich die Intensität die beim Walken auftaucht einfach für zu gering. Da ist das Laufen wesentlich effektiver. Letztendlich muß aber jeder für sich selbst entscheiden was er macht. Wenn jemand Spaß am Walken hat, sich damit wohl fühlt dann soll er dies auch tun.

Hallo Tobimontana,

Achim Achilles schreibt über seine Sicht von Nordic Walking. Er meint Gehen mit Stöcken. Er meint die Geher mit Stöcken, die ihre Stöcke hinter sich herziehen. Nordic Walking ist eine eigenständige Sportart und hat mit Gehen mit Stöcken nichts zu tun. Maßgeblich sind die Grundkenntnisse der Nordic Walking ALFA-Technik (Ganzkörpertraining durch Intensität-TURI)Diese, sowie die Variationen von Nordic Walking wie skippings/Hopserläufe, Sprungläufe, Skating-Techniken, freestyle, nordic running, nordic snowshoeing/SchneeSchuhTouren sind bislang wenig bekannt. Infos und Videos dazu sind z.B. über den Deutschen Nordic Walking Verband (DNV) oder auf der ALFAcoach Webseite abrufbar.

Viele Grüsse aus der Seestadt

Freundin beim Abnehmen helfen.

Meine Nachbarin und Freudin will für eine Hochzeit im Mai 2013 abnehmen. Sie wollte schon länger abnehmen, hatte aber nie die richtige Motivation dafür. Nun hat sie micht gefragt, ob ich ihr dabei helfe, sprich mit ihr Sport mache und ihr bei der Ernährungsumstellung helfe.

Ich habe natürlich ja gesagt, jedoch weiß ich nicht wie ich mit dem Sport anfagen soll. Sie wiegt 107 Kilo bei einer Körßergröße von 178 cm.

Welchen Sport kann man da machen? Ich hätte gedacht, dass ich mit langen schnellen spazierengehen anfange, dann vielleicht noch Walken dazu und dann auf Joggen zu steigern? Schwimmen und Fitnessstudio will sie noch nicht, da sie sich doch sehr schämt.

Einen Hometrainer hätte sie auch zuhause stehen, was haltet ihr von dem?

Sie möchte in den nächsten 40 Wochen ca. 30 Kilo abnehmen, ist das überhaupt gesund und möglich? Wie viel Sport sollte sie da in der Woche machen und habt ihr sonst nocht Tipps für mich?

Wäre sehr froh, wenn ihr mir wenigstens ein paar meiner Fragen beantworten könntet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?