Warum schlafen mir beim Walken immer die Füße ein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hatte das gleiche Problem beim Joggen. Nach 25-30 Minuten sind meine Zehen eingeschlafen. Wenn du sonst keine Probleme hast, dann ist es am Wahrscheinlichsten dass du Einlagen brauchst. Ich war beim Orthopäden und der hat nichts gefunden. Der Orthopädische Schuhmacher hat dann meine Füsse vermessen und festgestellt dass ich Einlagen brauche (weiss nicht mehr wie das hies). Seit ich die trage sind meine Probleme weg und ich kann solange laufen wie ich es schaffe. :) Ich empfehle dir aber unbedingt zu einem Schuhmacher zu gehen der sich auch mit Laufsport beschäftigt und da Erfahrung hat. Ausserdem dauert es noch eine Weile bis die Einlagen zu wirken beginnen. Bei mir war es erst nach etwa drei bis vier Lauftagen weg. Am Anfang dachte ich schon die Einlagen hätte keine Wirkung, aber der Fuss muss sich darauf anpassen, also etwas Geduld. Wäre natürlich auch möglich dass etwas ganz anders Schuld ist, deswegen auf jeden Fall zum Arzt und/oder Nervenspezialisten. Wenn aber beide Füsse einschlafen (so wie bei mir) dann ist es aber eher wahrscheinlich dass es eben an den Einlagen liegt als dass ein Nerv abgeklemmt wird.

Bin kein Profi auf dem Gebiet, aber ich würde sagen: Irgendein Muskel drückt auf einen Nerv. Da meine Anatomiekurse schon ein paar Jahrzehnte zurückliegen, bin ich nicht sicher aber: wahrscheinlich kommt es zu einem Engpass im Beckenbereich, dadurch wird der Ischias irritiert. Das kann passieren, wenn der Gesäßmuskel (im speziellen: piriformis) zu stark belastet wird. Gehst du viel bergauf? Insgesamt würde ich raten: Bauchmuskel zum Ausgleich trainieren und Becken beim Walken bewusst etwas nach vorne kippen, wie wenn du allen dein Geschlecht zeigen wolltest. Die Schrittbewegung dadurch etwas vor den Körper verlagern - aber nicht übertreiben! ;-) Wie gesagt: Ich bin kein Physiotherapeut/Sportmediziner/Osteopath/... ? Soll Dir nur als Denkansatz dienen.

Ich bekomme das nur auf dem crosstrainer. Und dort nachweislich, weil man dort nicht richtig abrollt. Kontrolliere deinen Lausstil. Richtig abrollen und den Fuß gleichmäßig belasten. Dann unbedingt die Schuhe nicht zu fest binden. Lieber bisschen lockerer lassen, denn wenn der Fuß richtig durchblutet ist, schwillt er meist nach einiger Zeit an.

Was möchtest Du wissen?