Frage von Naizarg, 105

Bankdrücken im Suicide Grip abgewöhnen?

Hey,

wie kann ich mir den Suicide Grip, also den daumenlosen Griff beim Bankdrücken abgewöhnen?

Ich kann mit dem Suicide Grip irgendwie besser Bankdrücken als mit dem normalen. Ich habe das Gefühl, dass meine Handgelenke mit dem Suicide Grip eine neutralere Position haben. Vielleicht erkläre ich es am besten so.. wenn ich mit dem Daumen um die Stange greifen will, muss ich meine Hände nach innen drehen, beim Suicide Grip kann ich sie mehr nach aussen gedreht lassen, also ist die Position eben neutraler.

Eigentlich bin ich recht sicher beim Bankdrücken mit dem Suicide Grip, aber es besteht halt immer noch die Gefahr, dass die Stange mal abrutscht und das wäre halt doch fatal. Sollte ich mir Magnesium kaufen?

Also vielleicht habt ihr ein paar Tipps für mich :D

Lg

Antwort
von DeepBlue, 64

Hi,

es ist doch nur eine Frage der Gewöhnung. Zieh das ein paar Mal konsequent durch, und gut ist. Ich versteh auch nicht, wieso Du bei der "normalen" Griffvariante die Hände nach innen drehen musst. Fass die Stange 'mal etwas weiter außen an und halt Oberarme und Ellbogen außen.

Gruß Blue

Kommentar von Naizarg ,

Wenn ich noch weiter fasse bin ich zu weit.

Antwort
von HansEugen, 46

Versuch mal die Stange so zu greifen, dass sie nicht gerade in der Handfläche liegt, sondern auf der Daumenseite etwas höher und entsprechend auf der Außenseite etwas tiefer. Das kann helfen dein Handgelenk richtig zu halten. Hier wird das gut erklärt.

Kommentar von Naizarg ,

Werde ich mal versuchen, danke^^

Antwort
von RueckenDoc, 54

Ich würde sagen: Mach`s einfach !

Also mach Bankdrücken konsequent nur noch im normalen Griff. Irgendwann hast du dich dran gewöhnt.

Und wenn du doch wieder in den Suicide Grip (Nomen est omen) wechseln willst, halt dir einfach vor Augen, was passiert, wenn die Stange abrutscht, dann bleibst du konsequent dabei.

Antwort
von Flierefluiter, 53

Am einfachsten wäre es doch, wenn man mit einem Trainingspartner das gleiche Programm fährt und einer jeweils für den anderen sichert - hat auch die Vorteilevorteil, dass wenn die letzten Wdh zu schwer werden, der etwas unterstützen kann und immer sofort sieht, ob du mit der Stange zu weit in Richtung Kinn gehst...

Antwort
von Setpoint, 63

Wenn dir die Stange mit über 100 Kg auf den Hals oder Kopf fällt weil sie raus/abgerutscht ist, dann wirst du dir das sehr schnell abgewöhnen.

DIe Griffvariante hat mehrere Nachteile neben der Sicherheit,Gelenkverschleiss auch die Kraftübertragung/Kraftfluss der nicht optimal ist.

Von daher rate ich von dieser Griffvariante ab weil der Nutzen in keinem Verhältniss zum evtl  daraus resultierenden  Schaden steht!!

Gruss S.


Kommentar von Naizarg ,

Ich will ja auch normal greifen, aber wenn ich das mache habe ich weniger Kraft und während ich dann mit normalen Griff drücke, gehe ich wieder in den Suicide Grip, weil es mir normal einfach schlechter geht.. :/
Und wie ist die Kraftübertragung denn besser bei dem normalen Griff?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community