Hier will wohl jeder Hersteller im wahrsten Sinne des Wortes einen eigene Maßstab setzen. Das hat sich einfach so eingebürgert und die Verbraucher müssen sich darauf einstellen. Ich finde es bei Schuhen aber auch unoproblematisch, denn man sollte in jedem Fall einen Schuh vor dem Kauf immer anprobieren, und da Füße sowhl in der Länge, Breite und Höhe sowieso sehr unterschiedlich sein können, ist hier eine genaue Grüßenbezeichnung eh ziemluich schwierig oder eben ungenau.

...zur Antwort

Man sollte auf jeden öfters das Griffband wechseln, den Schläger während des MAtches aber außerhalb der Ballwechsel nicht am Griff festhalten, und sich auch noch ein Handtuch hinten in den Zaun des Platzes stecken. Einen richtigen Geheimtipp gibt es da nicht, du musst aber auf jeden Fall darauf achten, dass deine Hände möglichst trocken bleiben, da sonst nicht nur der Schläger leicht verrrutscht, sondern auch eine Blasenbildung möglich ist.

...zur Antwort

Es kommt immer auf die Intensität deines Trainings an. Je härter du an deinen Trainingstagen trainiert hast, desto wichtiger ist es eigentlich die Muskulatur zur Regeneration zu schonen. Du kannst zwar andere Muskelgruppen trainieren, aber man sollte den beanspruchten Muskelgruppen schon die nötige Erholungspahse gönnen.

...zur Antwort

Am effektivsten gegen Bauch- und Hüftspeck hilft eine negative kalorienbilanz. Nur wenn man mehr Kalorien verbraucht als man durch die Nahrung zu sich nimmt, dann kann man auch die Kilos loswerden. Mach also Ausdauer- und Krafttraining (das Verbraucht viele kalorien) und achte ganz besonders auf eine gesunde Ernährung. Das größte Potenzial liegt in einer gesunden und kalorienbewussten Ernährung.

...zur Antwort
komplett ohne Stützräder

Ohne Stützräder! Als ideale "Vorstufe" zum radfahren eigent sich ein Laufrad optimal. Da lernt man das Gleichgewicht halten. Das verhindern Stützräder am Fahrrad. Schau mal unter http://www.pixelkorb.de/menschen/wie-lernen-kinder-am-besten-fahrradfahren

...zur Antwort

Dein Ziel ist realistisch, und erreichbar, zumal man nicht dein Ausgangsniveau kennt. Wenn du drei- bis vierml die Woche die für jeweils etwa 1 STunde auf dem Hometrainer trainierst, dann solltest du schon einiges an Kalorien verbrauchen können. Deine Frage ist aber schwer zu beantworten, weil man deine Ernährungsgewohnheiten nicht kennt. Du nimmst nur ab, wenn du mehr Kalorien verbrauchst, als du zu dir nimmst. Sorge also für diese Zeit dauerhaft für eine leichte negative Kaloirienbilanz, und du wirst dein Abnehmziel erreichen.

...zur Antwort

Jedes Material unterliegt einer gewissen Materialermüdung. Wenn man in den letzten Monaten die Presse mitverfolgt hat, dann haben wir gelernt, dass es von der Industrie in allen Bereichen gar nicht gewollt ist, dass die Produkte langlebig sind. Auch bei Tennisschlägern entstehen durch die Spielbeanspruchung durch etwaige Rahmenschläger feinste Mikrorisse und -brüche, die eine Mateiralermüdung zur Folge haben.

...zur Antwort

Es komtm imemr darauf an, ob du Maximalkraft oder Kraftausdauer trainieren willst. Bei Maximalkraft solltest du so viel Gewicht auflegen, dass du 6 bis 8 Wiederholungen sauber schaffen kannst. Bei der Kraftausdauer sollte man das Gewicht so einstellen, dass du 12 bis 15 Wiederholungen sauber schaffen kannst.

...zur Antwort

Muskelaufbau ist dann möglich, wenn du wirklich hart und strukturiert deine Muskulatur trainierst, und dann natürlich dem Kröper auch die von ihm benötigten Bausteine der Muskulatur zur Verfügung stellst, und das ist Eiweiß. Du musst etwa 2,5 Gramm Eiweiß täglich pro kilogramm Körpergewicht zu dir nehmen. Für den Muskelaufbau spielt dann dein "Kohlenhydrat-Ausrutscher " keine Rolle, alelrdings für deine Fettschicht bzw. für deinen Körperfettanteil schon, wenn du für deinen Kalorienbedarf zuviel kalorien zu dir genommen hast.

...zur Antwort

Man kann gtundsätzlich sagen, dass die Fettwaagen nicht beosnders genau sind, und schon gar nicht genau sein können, weil der Strom nicht durch den ganzen Körper fließt, sondern nur den kürzesten Weg durch den Körper misst. Ich würde also sagen, dass du der Caliper-Wert eher stimmt. Allerdings muss man für eine genaue Messung des KFA mit dem Caliper auch etwas Erfahrung und Routine haben, damit die Messergebnisse genau sind. Möglicherweise ist hier eben auch eine kleine Ungenauigkeit. Den Sixpack sieht man etwa bei einem KFA von 10 bis höchstens 12%. Du bist also sicher schon nah dran. Ob du noch etwas mehr bauchmuskeltraining machen solltest, kann man von hier aus schwer sagen, aber möglich ist es natürlich. Das größere Potenzial für die Sichtbarkeit des Sixpack liegt in der Ernährung und einem niedrigen Körperfettanteil.

...zur Antwort

Diese letzten Kilos werden am schwersten. Da du scheinbar deine Ernährung schon angepasst hast, bleibt nur noch langfristiges kontinuierliches Training und, dass du dauerhaft mehr Kalorien verbrauchst als du zu dir nimmst. Du solltest die tägliche negative Kalorienbilanz nicht zu groß halten, am besten so etwa 300 Kalorien. Das größte Potenzial weiter abzunehmen liegt bei der Ernährung.

...zur Antwort

wie mein Vorredner schon sehr treffend ausgeführt hat, ist hier eine genaue Winkelangabe nur schwer möglich. Außerdem würde es kaum Sinn machen, denn wie würdest du diesen Winkel denn kontrollieren wollen. Es gehört einfach viel Training, Ballgefühl und natürlich auch technisches Verständnis für die Schlagtechnik hinzu und dann hat man den Winkel für den Backspin sehr schnell raus. Grundsätzlich muss die Schlagfläche geöffnet sein, und man muss den Ball unterhalb des "Äquators" treffen.

...zur Antwort
Schwimmen, weil ...

kommt drauf an auf welchem Niveau. Profis haben in all den von dir genannten Sportarten einen perfekten Körper. Die Leichathleten (zB 100 Meter Läufer) sind genauso definiert wie die Ruderer, Triathleten, Kampfsportler oder Boxer. Ein Fußballer ist auch voll austrainiert. Bei den Hobbysportlern kommt es auch wieder darauf an, wie intensiv man eine Sportart macht. Je intensiver man eine Sportart betreibt, desto besser schaut es dann auch aus. Letztendlich ist es wohl dann auch Geschmackssache, auf wie viel Muskulatur man steht. Ich finde auch die Körper eines Schwimmers oder 100-Meter-Sprinters genial.

...zur Antwort

Squashbälle gehen einfach mit der Zeit und vor allem durch das Spiel kaputt. Sie werden spröde, und irgendwann haben sie ein Loch an der Naht der beiden Ballhälften. Man könnte das etwas verhindern, in dem man es vermeidet dass die Bälle zu großen Temperaturschwankungen unterliegen. Das heißt zum beispiel im Winter nicht tagelang im kalten Auto lassen und dann gleich voll mit dem kalten Ball im Court loslegen.

...zur Antwort

Ob Hardtail oder Fully, das ist eine Philosophiefrage, und für viele MTB-Fahrer auch reine Geschmackssache. Es hängt natürlich auch von der Fahrtsrecke ab. Ein Fully ist schwerer und teuerer und wartunsaufwändiger, dafür hat es bessere Federungseigenschaften und es man kann in bestimmten Geländepassagen kraftsparender fahren. Beim Fully ist es genau andersrum. Die Streckenlänge sagt gar nichts aus, das nur auf die art des Streckenuntergrunds ankommt.

...zur Antwort

Was Kohlenhydrate sind hat fitnessmaus schon erklärt. Ob sie dick machen, hängt davon ab, wieviel Kohlenhydrate du isst. Dick wird man nur, wenn man mehr Kalorien zu sich nimmt, als man verbraucht. Und das über einen längeren zeitraum. Man kann sich nicht sagen dass Kohlenhydrate schlecht sind, denn sie sind ein wichtiger Energielieferant für den Körper, aber man sollte sie in Maßen zu sich nehmen. Als Ausdauersportler benötigt man auf jeden Fall Kohelnhydrate. Allerdings muss man auch unterscheiden zwischen guten (natürlichen Kohlenhydraten wie zB Reis oder Obst) und ungesunden (unnatürlichen KH wie zB Schokolade oder Gummibärle) kohlenhydraten.

...zur Antwort

ich kann mich da badboybike nur voll und ganz anschließen. Gerade bei einem Bandscheibenvorfall muss die entsprechende Rückenmuskulatur Wirbelsäule entlasten und die Haltearbeit übernehmen. Allerdings ist es dringend zu empfehlen, dies bei einem Physiotherapeuten oder oder medizinisch ausgebildeten trainer zu machen. Hier kann man auch viel kaputt machen, wenn man bei dem Krafttraining etwas falsch macht. Ich habe meine Bandscheibenprobleme auch durch ein gezieltes Rückenprogramm wieder in den Griff bekommen.

...zur Antwort

Man sollte auf jeden Fall die bewegten Teile wie Kette, Ritzel, Tretlager, Schaltung etc. vor Rost bewahren. idealerweise kann man sie abtrocknen, oder zumindest plfegn und somit immer wieder säunerm und fetten. Nach jeder Regenfahrt trocknenn halte ich für übertrieben. Allgemein sollte man sich immer wieder diese Komponenten genau ansehen, und ggf. diese auch mal durch eine Inspektion von einem Fachmann warten lassen.

...zur Antwort

Eine Knochenhautentzündung darf man nicht unterschätzen. Schau dir mal dazu folgendes an http://www.pixelkorb.de/gesundheit/symptome-und-behandlung-einer-knochenhautentzuendung du solltest auf jeden Fall pausieren, und dir über die mögliche Ursache klar werden: schlechte Laufschuhe, oder zu alt, zuviel Asphaltanteil bei deiner Laufstrecke, zu hohes Körpergewicht etc.

...zur Antwort

vergiss die Lösung mit der beidhändigen Vorhand. Du weißt ja eh schon scheinbar deine Fehler. Entweder du filmst dich selbst mal mit der Videokamera, oder gehst zu einem guten Tennistrainer, der dir mit methodischen Tricks und Hilfen deine Fehler ausmärzen hilft. Vielleicht solltest du auch an deiner Beinarbeit feile. Denn ein gutes Stellungsspiel ist die Grundvoraussetzung für gute Schläge. Wenn du nicht in den Ball hineingehen kannst, dann könnte es sein, dass du dich einfach zu schlecht bewegst. Aus der Ferne ist dies aber schwer zu sagen...

...zur Antwort