Wie deckt ihr euren Eiweißbedarf?

4 Antworten

Linsen enthalten ebenfalls viel Eiweiß. Reis mit Linsen ist das nepalesische Nationalgericht - billig und nährstoffreich.

Natürlich hohe und recht Fettarme Eiweißquellen sind Huhn, Fisch, Magerquark, Harzer Käse. Sojaprodukte bestehen aus pflanzlichem Eiweiß, was gegenüber dem tierischen Eiweiß als etwas Minderwertiger eingestuft wird, haben dafür aber einen sehr geringen Fettanteil. Darüber hinaus kommt es darauf an, was für einen Sport du betreibst. Eiweiß ist der Nährstoff der Muskulatur den du als Kraftsportler etwas vermehrt benötigst. Kohlenhydrate sind Energielieferanten für den Ausdauersportler.

Quark ist super, weil es da auch fettarmen gibt, ich es auch viel Schafskäse und Feta, aber der hat dann wieder recht viel Fettanteil. Früher hab ich schon auch Eiweißpräparate zu mir genommen, da merkt man dann schon Zuwachs beim Muskel, ma sollte aber darauf achten, nicht zu viel zu nehmen. Eier sind natürlich auch super, aber du kennst ja das Problem mit dem Cholesterin. Wenn du aber auch viel Ausdauersport machst und es mit den Eiern nicht übertreibst, sollte das kein Problem sein. Außerdem würd ich nur nach jeder Krafteinheit vermehrt Eiweiß nehmen und nicht jeden Tag.

Komplexe Kohlenhydrate nach dem Sport?

Hey.

Ich mache nun seit einiger Zeit bereits Ausdauersport/Definitionssport.

Nach meinem Training, esse ich immer eine Schüssel mit Joghurt, Haferflocken und Obst wie Apfel (Und weil persönlicher favorit Weintrauben).

Nun ist meine Frage, ob Haferflocken NACH dem Training denn überhaupt gut sind, da sie ja komplexe Kohlenhydrate enthalten und keine einfachen.

Habt ihr sonst noch Tipps, wie ich auf meine Ernährung achten soll, um meine Muskel zu definieren/Trainieren?

...zur Frage

Wie schlimm wirkt sich Passivrauchen aus?

Hey Leute,

jedes mal, wenn ich gezwungenermaßen durch meinen Vater oder sonst wo passivrauche , mach ich mir manchmal extremen Kopf darüber, wie schlimm sich das denn jetzt auf meine Leistung im Kraftsport auswirkt. Ich hab meinen Vater schon darauf hingewiesen, dass er doch nicht in der Wohnung rauchen soll oder zumindest nicht, wenn wir da sind. Er beherzigt das jetzt meistens auch, aber heute, als ich um 6 Uhr morgens im Bad war, hatte es extrem nach Zigarretenqualm gestunken, das Fenster war zwar halboffen, hat aber kaum was gebracht. Da ich aber groß musste, musst ich den Qualm erstmal über mich ergehen lassen, danach die Fensterbank leer gemacht, um endlich das Fenster komplett aufmachen zu können. Ich ärger mich jedes mal schwarz darüber, wenn ich diesen Gestank einziehen muss und mach mir sorgen, dass das meine sportliche Leistung beeinträchtigt.
Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das heute davon kam, dass ich vor dem Training eventuell zu viel gegessen hab ( 500g Magerquark mit Bananen, etwas Honig und Haferflocken) oder das Passivrauchen daran schuld war. aber das Kreuzheben und Langhantelrudern fielen mir heute extrem schwer, schwerer als sonst. Ich bekam schlechter Luft als sonst, hab ganz normal geatmet. Aber es legte sich mit der Zeit, sodass ich kurz vor Ende meiner Trainingseinheit die Übungen viel leichter ausführen konnte. Ich musste außerdem beim Kreuzheben und Rudern immer bisschen aufstoßen, mir war leicht übel und hatte etwas Völlegefühl. Ich glaube eher, es kommt vom großen Mahl davor, es lag bestimmt etwas schwer im Magen und später war es einigermaßen verdaut bestimmt und deswegen gings mir wieder etwas besser.

Aber ich frag euch nochmal, könnte auch das Passivrauchen daran Schuld sein oder dauert es viel länger, bis es einen merklichen Effekt ausübt? Ich wünschte, die Tabakkonzerne würden bankrott gehen. In meinen Augen hat kein Mensch das Rauchen nötig, es ist auch klar, dass Leute, die mit dem Rauchen anfangen, dieses aus negativen Gefühlen heraus tun. Es ist durch und durch ein selbstzerstörerisches Verhalten und sowas ist nicht gesund, weder physisch und psychisch. Genauso wie Burnout Syndrom und sonstige Sachen, es dient immer zur Stressreduktion.

...zur Frage

Nehme ich jetzt Fett ab? Muskelaufbau, Ernährung

Hallo, Ich möchte durch gesunde Ernährung, Muskelzuwachs und eine Niedrige Prozentzahl an Fett damit die Muskeln schön sichtbar sind. Nur lese und höre ich immer wieder andere Sachen wie man sich richtig ernährt. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Meine heutige Ernährung: 100g Reis 150g Thunfisch 25g Nüsse 200g Reine Buttermilch 100g Haferflocken 30g Mozzarella 150g Baguette 24g Tomate 150g Ei Ein Pizzastück( Ausnahme, hätte normalerweiße etwas mit Kohlenhydraten stattdessen genommen.

Mein Tagesbedarf ist damit um ca. 87 % gedeckt. Essen will ich heute nichts mehr. Fett : 56g (29% des Brennwertes) Kohlenhydrahte: 203g (46% des Brennwertes) Protein: 112g (25% des Brennwertes) Ich gehe 3 mal die Woche Joggen und esse an diesen Tagen 100% des Tagesverbrauch, ohne die Anstrengung des Joggings mit in die Kalorien zufuhr einzubeziehen. Ich wiege 50 Kilo.

...zur Frage

Warum Trinken Frauen für gewöhnlich weniger als Männer und was kann man dagegen tun?

Warum trinken Frauen so wenig? Wie wirkt sich das auf den Stoffwechsel und bei der Gewichtsreduzierung aus? Welche Tipps kann ich Frauen geben? Wer kennt dieses Problem und kann mir helfen?!!

...zur Frage

Masse aufbauen oder sixpack?

Hallo, ich möchte gerne Masse aufbauen, aber ich hätte auch gerne ein Sixpack. Was würdet ihr mir empfehlen? Erst Masse aufbauen und dann den KFA senken oder anders herum oder ist das egal und kommt man zum selben Ergebnis? Und wie soll ich mich ernähren?

...zur Frage

Worauf kommt es beim Rückhand Slice beim Tennis besonders an?

Worauf muss man sowohl bei der Schlagtechnik, als auch beim taktischen Einsatz des Rückhand Slice beim Tennis besonders achten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?