Wie trainiere ich effektiv für einen sporteignungstest?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für den 2400m-Lauf suchst du dir eine etwa gleich lange Joggingstrecke. Lauf sie in lockerem Aufwärmtempo hin und in Wettkampftempo zurück! Dann noch etwas lockeres „Auslaufen“. Das machst du jeden 3. Tag! Für den Sprint machst du Krafttraining für die hinteren Oberschenkelmuskeln. Such dir die Übungen mit der Suchfunktion oben rechts, Stichworte: Sprint und Schnelligkeit. Für das Kugelstoßen kannst du auch nur noch etwas über ein Krafttraining bringen: Liegestütz mit einwärts gedrehten Händen (Finger weisen aufeinander zu). Für ein Techniktraining ist es zu spät. Krafttraining auch jeden 3. Tag! Je 3 bis 4 Sätze mit 10er Wiederholungsmaximum. Und fang sofort an!

ja, das ist mir klar, dass es sinnlos ist ins "blaue hinein" zu trainierten. Die größte Schwierigkeit seh ich in der Leichtatlethik, besonderst im Sprint, bzw auch im Kugelstoßen. Weiß außerdem vieleicht jmd, wie man sich am besten für den 2400m lauf vorbereitet? Danke schonmal im voraus!

Für Leichtathletik brauchst du vor allem Schnelligkeit, im Sprint und Weitsprung und Technik. Ich würde also ein Sprinttraining zweimal die Woche machen und dazu noch viel Technik trainieren.

Ein Freund von mir hat mal so einen Vorbereitungskurs zur Sporteignunsprüfung besucht. Er hat auch Schwirigkeiten mit dem Turnen gehabt. Hab leider die webadresse nicht, die heißen aber wohl Ultimate Sports Team, kann man ja googeln. Die bieten wohl auch Trainingspäne an, bin mir da aber nicht sicher. Er wahr sehr zufrieden mit dem Kurs und hat sich beim Turnen deutlich verbessert. Gruß!

Ah, ich habs gefunden. Startsprünge machst du ja einige in deinem Programm, das ist gut. Du kannst es vielleicht auch mal so machen, dass du mehrere Startsprünge hintereinander machst, und immer darauf achtest, alles richtig zu machen. Du kannst ja auch mal einen Freund oder eine Freundin fragen, ob sie einmal mitkommen würden und deinen Startsprung filmen können. Dann siehst du deine eigegen Fehler am besten und kannst sie gut korrigieren. Beim Streckentauchen ist es wichtig, dass du auch mal übst, immer ein wenig mehr als die vorgegebene Weite zu tauchen. Sagen wir mal, vorgegeben sind 20m. Dann nehm dir als Ziel, 25m zu tauchen. Dann bist du immer auf der sicheren Seite. Beim Schwimmen an sich brauchst du eine gute Technik. Nehm auch da vielleicht mal einen Freund mit, der sich damit auskennt und deine Technik bewertet/filmt und dich verbessert. Im Großen und Ganzen ist dein Trainingsplan ausgewogen und spricht viele wichtige Punkte an. Ich weiß nicht, wie gut du im Moment schwimmst, aber wnen du dich noch nicht 100 %ig sicher fühlst, geh auch vielleicht mal ein zweites mal in der Woche schwimmen. Liebe Grüße, Milena

Was möchtest Du wissen?