Schwabbeliger Körper - welche Muskeln stärken?

5 Antworten

Ich denke es ist Zeit für ein Update. Bindegewebe heißt mittlerweile auch Faszien. Und die neueste Forschung hat herausgefunden, wie sich Bindegewebe trainieren lässt. Ein schwaches Gewebe ist angeblich nur in den wenigsten Fällen genetisch bedingt. Säurebildende Ernährung und Stress scheinen Cellulite enorm zu fördern. Außerdem sollte man neben dem normalen Kraft- und Ausdauertraining ein spezielles Faszientraining machen. Dieses regt die Bindegewebszellen zur Produktion von Kollagen an. Und: Zeit ist ein wichtiger Faktor. Das Bindegewebe benötigt eineinhalb bis zwei Jahre, um sich komplett zu erneuern. Es reicht also nicht, mit guten Neujahrsvorsätzen insFitnessstudio zu gehen und zu glauben bis Juni wäre alles gut. Wer mehr wissen will, kann alles unter http://fasziendo.de nachlesen oder unter Supertalent Faszien googeln.

Ob man durch Sport der Cellulite entgegenwirken wage ich zu bezweifeln. Welchen Körperfettanteil (KFA) hast du? Man kann durch Sport bei entsprechender negativen Kalorienbilanz, sprich bewusster und gesunder Ernähurng, das Fettgewebe reduzieren sprich abnehmen, und durch Krafttraining und Muskelaufbau dem Körper mehr From geben. Aber das alles hat nicht mit Cellulite zu tun.

Das ist ein Problem, welches sehr viele Frauen kennen. Mein Tip ist: Neben deinen Ausdauereinheiten solltest du etwas für deine Muskulatur tun. Dies ist auch nicht kompliziert und erfordert nur den richtigen Willen. Anleitungen findest du sehr viele im Netz. Am besten gefällt mir hier bodyrock.tv

Joggen schlecht fürs gesicht?

Hallo ihr.

Meine Frage ist vieleicht bissl komisch, aber sie geistert mir schon einige Zeit im Kopf umher. Ich habe vor etwa drei Monaten mit dem Joggen angefangen. Habe aber an den Beinen Cellulite und schließe deshalb darauf, daß mein Bindegewebe vieleicht nicht sehr stark ist. Und ich habe öfters gehört, daß Joggen ungünstig bei schlechtem Bindegewebe ist.

Nun mache ich mir Sorgen, daß das Joggen sich auf mein Gesicht ungünstig auswirken könnte, also, daß durch die Laufbewegung die Haut belastet wird, und irgedwann stärker nach unten hängt..

Ist da was dran, oder ist das Unsinn?

Wäre sehr dankbar für Antworten

lg Borkje

...zur Frage

Training über 40. Trainingsplan so ok?

Hallo zusammen,

Ich bin 42 Jahre alt und beruflich ziemlich eingespannt. Ich bin Schichtleiter in der Gastronomie und stehe eigentlich den ganzen Tag auf den Beinen. Arbeit ist von Mittwoch bis einschl. Sonntag. Die Arbeitszeit beträgt gut 50 Std. die Woche. Mo und Di habe ich frei. Habe mit 38 wieder angefangen Sport zu treiben. Anfangs sah der Sport so aus: Radfahren von 2x 20 min 5x die Woche (zur Arbeit) plus ein pseudo-Ein-Satz-Krafttraining mit 2x 7,5 KG KHfür ca 30 Minuten. Als ich anfing war ich fett (wog 115 kg bei einer Größe von 179 cm), da ich jahrelang keinen Sport mehr getrieben und mich schlecht ernährt habe. Dann kamen die ersten Erfolge. Ich fing dann mit "richtigem" KT und Cardio an. KT 3x die Woche als GK Training (9 Übungen bestehend aus den Grundübungen plus einigen Isos) plus 3x Radfahren für ca. 70 min zusätzlich zur Fahrt zur Arbeit. Es wurde schwierig, das alles bei meinen Arbeitszeiten unterzubringen und ich merkte langsam die Überlastung kommen, da ich mir keine Gedanken über Regeneration und Schlaf gemacht habe,doch wollte ich nicht aufhören und machte weiter. Meine Arbeitszeiten sind ziemlich ätzend (von 11h morgens bis ca1430, dann wieder von 1630 bis ca. 2345). Dann merkte ich, das mir das zuviel wurde.Nach einer Trainingspause reduzierte ich das Volumen auf 2x GK plus 3 Cardio-Einheiten. Zur Arbeit fahre ich nicht mehr mit dem Rad. Meine Ziele sind weiterer Fettabbau (möchte wieder in 32er Hosen passen, derzeit 34), allgemeine Fitness und sportlich definiertes Aussehen. Allerdings habe ich das Gefühl, das sich mit nur 2x GK nichts mehr beim Muskelaufbau tut. Ich möchte kein "Schrank" werden, sondern definiert, drahtig, durchtrainiert sein, mit guten deutlichen Muskelkontouren. Wenn es zeitlich passen würde, würd ich noch eine 3te KT Einheit einbauen, Diese könnte ich Do nur nachts um ca.0030 starten und wäre gegen 0145 fertig.

Worauf ich hinaus will: Ist mein Trainingsplan für meine Ziele bei meinen Lebensumständen so ok?

Mo: Cardio 80 min (Intervall 5x 6 min GA1, 3 min. GA2)
Di: KT ca. 1std 20
Mi: Bauchtraining (ca. 10 min) + Cardio 80 min (Intervall) - beginne nachts nach Feierabend um ca 0030 Uhr und bin gegen 2h dann ferig
Do: Pause
Fr: Cardio GA1 80 min
Sa: KT (plus Bauchtraining 10 min) ca. 1std 30 (Kann ich vor der Arbeit machen, da ich Sa erst um 1630 anfangen muss)
So: Rekom: GK-Stretching (40 min) plus 20 min lockere Fahrt auf dem Ergo (nach Arbeit. Bin von 11h morgens bis ca. 21h arbeiten. ca. 30 minuten Pause)

Mein GK Plan:

Kniebeugen 3x12
Wadenheben 3x12
Bankdrücken 3x12
vorgebeugtes KH Rudern 3x12 je Seite
Kreuzheben 3x12
Schulterdrücken 3x12
vorgebeugtes Seitheben 3x12
Bizepscurls 3x12
Trizepsdrücken (beidarmig) 3x12

Langer Text, kurzer Sinn. Ich hoffe, ich konnte klarmachen, worauf ich hinaus möchte. Freue mich auf Antworten

Chris

...zur Frage

schwaches Bindegewebe

Ich hörte schon früh mit 30, dass ich schlechtes Bindegewebe habe. Ich denke das was folgt ist nicht ganz druckreif.. ich möchte es aber mal vorbringen Wenn dem so ist, frag ich mich, wie kann man dagegen antrainieren. Man mus sich das vorstellen: Bindegewebe hält die Organe untereinander zusammen. Ein Erschlaffung verursacht ein Herunterrutschen der organe im Baush zum Beispiel.. Richtig so? der Rest, also Muskeln und Organe werden ebenso verbunden.... BauchMuskeln sind bei mir ja recht gut vorhanden, aber der Rest...... wie soll das alles in Form kommen, ohne den erforderlich Halt.

...zur Frage

endlich weg von der Tannenbaumfigur

Ich wiege bei 1,74m zwischen 58 - 59 kg, also alles ganz normal. Soweit bin ich auch zufrieden. Ich gehe 2 Mal die Woche für 2h ins Fitnessstudio mache dort Cardio und dann abwechselnd Rücken, Brust, Arme und anderen Tag Beine, Po und jedes Mal noch so zwischen 150 - 200 Situps verschiedener Form und in mehreren Sätzen. Leider sehe ich immer noch aus wie ein Tannenbaum, d.h. ein schmaler Oberkörper und die Körpermitte eher bißl zu viel. Ich möchte doch einfach nur normal in eine Konfektionsgröße 38 passen ohne dass was schwabbelt oder der Bauch über hängt. Und immer Shapewear ist auf Dauer auch nervig. Gibt es Übungen die mir etwas dabei helfen könnten, im Fitnessstudio hieß es nur, ich müsste halt mehr das richtige essen und Eiweiß nehmen. Hat jemand Erfahrung damit? Von einem Trainer bekam ich noch den Tipp zum Laufband oder Fahrrad den Bauch mit Frischhaltefolie umwickeln, unter Wärme würde das mehr bringen. Spinnerei oder wirklich so? Ich will mich einfach nicht nur im Geldbeutel für irgendwelche Mittel abnehmen, die dann doch nix bringen. Gibt es vielleicht eine Internetseite für Frauenfitness die genau dafür einen passenden Sport- und Ernährungsplan hat? Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Trainingsplan für Crosstrainer?

Ich habe mir vor drei Wochen ein Crosstrainer Ergometer geleistet, aber bisher steht es nur da und wartet. Ich würde gern gezielt trainieren und nicht einfach nur "strampeln". Wisst ihr, wo ich einen Trainingsplan herbekommen könnte?

...zur Frage

Alternativer Ersatz für "Blackroll"

ich habe schon gesehn,dass hier einige fragen über die blackroll gestellt wurden,leider habe ich hier keine antwort gefunden,welche genau auf meine frage passt. von einem trainer in meinem studio wurde mit die übung mit einer blackroll empfohlen.hab schon bei amazon nachgeschaut,allerdings kosten diese ja wirklich zwischen 10(kleine) und 30(große) euro !!! dann gibts auch noch unterschiede von der härte,...ja,wie hart/weich sollte denn so eine rolle sein,damit sie ihren nutzen erfüllt ? oder sollte es einfach nur möglich sein damit zu "rollen" ? gäbe es hier nicht irgentwelche alternativen,die kostengünstiger wären ? (eine etwas festere schaumstoffrolle o.a.)

hat jemand schon erfahrungen damit gemacht ? würde mich um ehrliche und fragebezogene antworten sehr freuen ! danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?