Wie kriegt man die Flatterangabe beim Volleyball hin?

5 Antworten

In der Theorie liest es sich ganz einfach: Den Ball leicht nach vorne (im Vergleich zum Tennisaufschlag deutlich weiter vor) anwerfen. Dann mit der flachen Hand den Ball im Zentrum treffen. Die Handfläche sollte den Ball exakt treffen. Sobald der Treffpunkt stattfindet, musst du deinen Arm blockieren und dieser bleibt stehen. Kein durchgehen durch den Ball! Und natürlich möglichste weit oben treffen... hoffe es klappt ;-)

Du musst den Ball mit dem Ventil nach oben ohne Rotation anwerfen und mit der flachen Schlaghand so treffen (gerade), dass er in der Luft nicht rotiert. Durch den Luftwiderstand bekommt der Ball die flatternde Bewegung, wenn er eine gewisse Flugstrecke zurücklegt.

Spielst du denn im Verein Volleyball oder einfach nur so aus Spaß?

Die Flatterangabe erfordert viel Ballgefühl und Übung. Physikalische Kenntnisse sind auch nicht schlecht =P Es ist eine sehr Komplexe Angelegenheit. Ich trainiere 3 mal die Woche im Verein und habe es auch erst so richtig nach einem halebn Jahr richtig geschafft.

Vielleicht hilft dir meine Beschreibung etwas. Du musst bei der Angabe drauf achten, dass du den Arm nicht durchziehst, sondern sobald du den Ball geschlagen hast direkt abstoppst. Außerdem solltest du wie auch bei dder normalen Angabe den Ball am höchsten Punkt treffen. Es ist schwierig zu beschreiben. Am Anfgang habe ich versucht den Ball zu treffen und dann die Hand direkt nach hinten zu nehmen. So vielleicht kannst du es dir wie eine Hip hop bewegung vorstellen. Vor hinter.

Ich hoffe es hat dir ein wenig geholfen

Flatterbälle beim volleyball mach ich immer so , dass ich mit der äußeren handkante den ball treffe. also da wo der kleine finger ist. so hat es mir mal ein fruend und mannschaftskollege gezeigt.

Hallo also die Frage die sich stellt was macht eine Angabe zur Flatterangabe? Wenn der Ball keine Rotation hat während er fliegt und er deshalb eine Flugbahn bekommt die unberechenbarer ist wie die bei einem "normalen" Aufschlag Erstmal gibt es den Flatteraufschlag oben wie unten!! Wichtig ist dass du beim Schlagen die Hand nicht abklappst(ich erkläre nur oben von unten ist nicht interessant find ich) und du den Ball zentral triffst. Das schnelle abbremsen des Armes was hier beschrieben wird nach den Ballkontakt kann eine Hilfe sein dass musst du versuchen aber es ist nicht zwingend notwendig weil du nach dem Ballkontakt keinerlei Auswirkung mehr uaf den Ball hast. Wichtig ist aber eben ball wird über der Stirn zentral geschlagen man klappt mit der hand nicht ab sondern versucht keine Rotation in den Ball zu bekommen. Und ab jetzt ist es einfach Übung Übung Übung. PS das mit dem aufs Ventil schlagen ist eine Legende die Bälle sind so ausbalanciert dass hier kein Uterschied ist. Das einzige wofür es gut sein kann das dadurch darauf achtest dass deinen Ball ohne Rotation anzuwerfen was auch wichtig ist. Viel Sapß beim üben

Was möchtest Du wissen?