Wer hat Erfahrung mit Druckbehältern für Tennis-Bälle?

5 Antworten

Ich denke schon, dass diese Druckbehälter etwas bringen können. Vor allem in unseren Breiten, wo es doch des öfftern regnet. Ich hatte schon oft eine Dose geöffnet und musste dann unverrichteter Dinge, wegen Regens wieder abziehen. Zwei Tage später waren die Bälle doch schon arg in ihrer Qualität begrenzt. Kompressionsstrumpf hat aber mit seinen Aeusserungen sicher nicht unrecht. Ich würde aber wenn ich dazu Gelegenheit hätte unbedingt so ein Teil kaufen. Ein Kollege hatte mal so ein Ding aus Amerika gebracht. Das Absprung verhalten, lies sich dadurch durchaus länger konservieren.

Tschüss MIrko

Doch, es gibt solche Druckbehälter. Das sind Dosen aus Hartplastik, die oben eine Art Luftpumpe haben. Man verschließt die Dose und pumpt mächtig Luft in diese. Erfahrungen hab ich damit keine, aber interessieren würde es mich brennend. Denn ich habe oft das Problem, dass bei mir viele einmal gespielten Bälle (von den Punktspielen) zu Hause rumliegen und ehe ich dazu komme alle gespielt zu haben, sind die eigentlich noch nagelneuen Bälle schon drucklos! :-(

Ich habe bisher noch nirgendwo jemanden gesehen, der seine Tennisbälle in so einen Druckluftbehälter aufbewahrt. Grundsätzlich kann ich mir schon vorstellen, dass so ein Druckbehälter etwas in Bezug auf die Haltbarkeit der Bälle bringe kann.Aber ich denke, dass die Spieleigenschaften eines Tenniosballes nicht nur vom Innendruck der Bälle abhängen, sondern auch zu einem wesentlichen Teil von der Beschaffenheit der Filzschicht. Diese verschleißt unweigerlich durch das Spielen, und auch ein Druckbehälter kann dies nicht verhindern. Und was nützt einem ein harter Ball, der aber kaum noch eine Filzschicht hat?

Was kostet eine gute Bespannungsmaschine?

Ich würde gerne einmal ausprobieren, meinen Tennis-Schläger selbst zu bespannen, und zwar mit Hilfe einer eigenen Bespannungsmaschine. Auf was muss ich dabei zu Anfang achten, und was kostet eine gute Bespannungsmaschine? Lohnt sich die Anschaffung überhaupt für einen Hobbyspieler?

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit diesem H2O-Schwimmbrett?

Hallo, kann einer der Schwimmexperten hier etwas zum speziellen Nutzen des u.g. Schwimmbretts bei zwei- bis vierjährigen Kindern sagen? Ist die Anschaffung solcher Bretter wirklich sinnvoll oder tun es in dieser Altersklasse auch die normalen?

http://www.sportshopping.de/index.pl?rm=mode4&id=170839&onr=69346

...zur Frage

Was bedeutet der Begriff Innendruckbälle beim Tennis?

Wer kann mir das agen... sind das die normalen Bälle oder irgendwelche besonderen. Hab ich in einem Versandshop gelesen, nie gehört davor.

...zur Frage

Fliegen die Bälle am Hartcourt / Halle anders wie draußen am Sand???

Hey...kann sein dass die Tennis Cracks unter euch jetzt vielleicht lachen, aber ich persönlich war sehr sehr erstaunt wie anders die Bälle sich in der Halle verhalten in Vergleich zu draußen!!! Ist das wirklich so oder habe ich vielleicht ein Problem mit der Wahrnehmung?? lg

...zur Frage

Bei welchem Fitnessgerät lohnt sich die Anschaffung?

Ich geht öfters ins Fitnesscenter und mache auch so Sport, aber ich überlege mir für die Zeit wo ich es nicht schaffe ins Fitnesscenter zu gehen, mir ein Trainingsgerät für zuhause anzuschaffen. Leider habe ich nicht genug Platz um 2 oder 3 Geräte anzuschaffen, deswegen sollte es ein Gerät sein, bei dem es sich wirklich lohnt und ich jahrelang daran Freude habe.

...zur Frage

Stimmt es, dass Druckbälle beim Tennis gespielt werden müssen, wenn man sie aus der Packung nimmt ?

Ich weiß ja, dass Druckbälle nach einiger Spielzeit irgendwann nicht mehr so gut springen. Ein Freund meinte jetzt aber, dass das auch der Fall wäre, wenn man die Bälle aus der Packung nimmt und garnicht spielt. Stimm das wirklich oder ist das Quark ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?