Was macht man eigentlich am besten dagegen, wenn man beim Tennis meistens in Rückenlage schlägt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo ernstgeiger, entgegen den Ausführungen der "Beratungspraxis", die ich persönlich als Schwachsinn ansehe, sry, geb ich JimboTennis Recht ! Ich bin Tennistrainer, und sage Dir, das es nur am falschen Treffpunkt liegt, was aber sehr leicht trainierbar ist! Es kann sein, das Du Probleme mit dem " räumlichen Sehen " hast, was sehr häufig bei Frauen vorkommt, was u.U. auch mal mit einer Brille behoben werden kann! Zum Training : Man muss bei jedem Schlag in eine vorwärtsbewegung kommen, in dem Augenblick, kannst Du garnicht mehr in Rücklage schlagen ! Lass Dich mal von nem Partner/in kurz anspielen, das Du in den Ball "reingehen" musst, dann wirst Du sehen, das das fuppt, soll im Endeffekt heissen, gehe ein bißchen weiter hinter die Grundlinie, damit Du beim Schlagen wieder in die normale vorwärtsbewegung kommst! Rochiere ein bißchen mehr mit Deinen Beinen, und Dein Problem ist damit beseitigt.Viel Spass beim Üben Greetz :-)

ich habe meiner antwort noch hinzuzufügen und zwar wie wäre es am anfang einfach ein zwei schritte dem ball hinterherzugehen??dadurh soll bezweckt werden das du automatisch nach vorne kommst!!

Ich denke, da gilt es zuerst einmal, an der Beinarbeit zu arbeiten. Nur, wenn die stimmt, kannst Du beim Treffen des Balles den richtigen Abstand zum Körper erhalten.

Wie eine bessere Vorspannung im Schlagen beim Tennis erzeugen?

Ich spiele hin und wieder Tennis und habe mal aufgeschnappt, dass die so genannte Vorspannung wichtig ist, um genügend Energie beim Tennis zu erzeugen. Tja, meine Frage ist nun, wie ich beim Tennis eine bessere Vorspannung erzeuge?

Sind das eher flüssige Bewegungen im Schlagen oder sollte die Schlagfläche hinten 1-2 Sekunden ruhen (durch sehr frühes Ausholen), um dann mit aller Kraft zu schlagen?

Wer weiß Rat?

...zur Frage

schwach im Tennis-Match

Hallo! ich habe folgendes Problem: habe in letzter zeit einige Matches verloren obwohl diese Gegner in der Regel sonst machbar sind.. Ich verspüre während des Spiels irgendwie Druck und mache eine große Anzahl an Fehlern und schlage die Bälle nicht platziert genug, sodass dem Gegner alle Türen offen stehen! wenn ich aber im Training spiele, sieht das schon wieder ganz anders aus.. Der Druck während des Punktspiels kommt vielleicht davon, dass ich seit diesem jahr mit 17 Jahren sowohl bei den Junioren als auch bei den 1. Herren an Position eins gesetzt bin. Nun ist meine Frage an euch: könnt ihr mir irgendwie einen Rat geben wie ich diese Blockade im Spiel verlieren kann und wie ich den Druck fallen lassen kann und ganz frei zu spielen sowie im Training auch ? ich verspüre in den Matches einfach so eine Unsicherheit und schwäche .. die ich bei Trainingszwecken nicht spüre!

...zur Frage

Hi Leute ich bekomme einfach keinen guten Top Spin hin. TENNIS

Woran könnte das liegen. Ich schlage immer von unten nach oben, auch immer sehr feste. Ich hohle auch immer früh aus, damit ich genug Zeit für den Schlag habe aber der Ball bekommt einfach nicht so einen guten Spin.

...zur Frage

Wie im Squash verbessern

Hallo liebe Community!

Ich suche Tipps und Tricks um besser im Squash zu werden. Ich spiele ab und zu Squash und tue mich vor allem schwer, eine hohe Kraft auf den Ball auszuüben. Außerdem fällt es mir super schwer, Bälle anzunehmen, die weit nach hinten kommen.

Habt ihr tolle Übungen oder Tipps für mich?

Liebe Grüße Lucy!

...zur Frage

Worauf kommt es beim Rückhand Slice beim Tennis besonders an?

Worauf muss man sowohl bei der Schlagtechnik, als auch beim taktischen Einsatz des Rückhand Slice beim Tennis besonders achten?

...zur Frage

Wie weit soll man beim Tennis den Ball vor dem Körper treffen?

Kann man das in Zentimetern sagen, wie weit der Treffpunkt des Balls vor dem Körper sein soll? Ich weiß, dass man den Ball bei einem Tennisschlag auf jeden Fall vor dem Körper treffen soll, da man sonst nicht mit Schwung bzw. der richtigen Technik schlagen würde, sondern nur mit Kraft. Wer hat einen Tipp für mich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?