Was tun gegen starke müde Muskeln?

6 Antworten

Wie wäre es mit einem Tag Pause? Massage kann helfen muss aber nicht zwingend. Gleiches gilt für lockere Bewegung - ein Spaziergang. Im Endeffekt ist es aber so, dass du deine Muskeln, deinen Körper stark belastet hast und man sich dann auch ruhig mal einfach einen Tag Ruhe gönnen darf.


mache dringend 2 oder 3 Tage Pause.

Und iss auf jeden Fall direkt nach den zukünftigen Trainings etwas mit Kohlehydraten. Am besten schon auf dem Nach-Hause-Weg. Einfach zu handhaben ist Milch mit Traubenzucker, zur Not tut's auch mal ein Schokoriegel, sofern du kein Übergewicht hast. Besonders wichtig ist die Ernährung bei Turnieren, wo oft nur Würstchen mit Pommes oder dergleichen angeboten werden, obwohl die Sportler dort den ganzen Tag aktiv sind und zeitversetzt hohe Leistungen abgerufen werden müssen. Hier muss Energie zugeführt werden, die schnell zur Verfügung steht und den Magen nicht besonders belastet. Auch hier würde ich Milch, gesüßt mit Traubenzucker empfehlen. Auch Bananen sind gute Energielieferanten. Diese Ernährung hat jetzt weniger mit "gesund" zu tun, sondern soll schnell die Energiespeicher auffüllen, was den Trainings- und Regenerationsfaktor unterstützt. Ansonsten natürlich weniger zuckerlastig essen!

Um die Muskeln zu unterstützen solltest du sie während dem Spiel, Training etc. warm halten. 

Am besten wäre Kompressionsbekleidung, weil die die Blutzirkulation unterstützt und die Muskeln warm hält. Damit man nicht wie bei Nike etc. 60 Euro dafür hinblättern muss, hol ich mir meine Sachen eigentlich immer bei Anstoss24.de. Solltest du auf jeden Fall ausprobieren und auch in Zukunft verwenden. Ich finde es hilft mir sehr länger durchzuhalten und warm zu bleiben.

https://www.anstoss24.de/?ActionCall=WebActionArticleSearch&BranchId=0&multishop_id=&Params%5BSearchParam%5D=kompression&Params%5BSearchInDescription%5D=1

Ehemaliger Leistungssportler nach 10 Jahren Pause...

Hallo liebe Gemeinde,

es ist 10 Jahre her als ich das letzte mal Sport gemacht habe. Ich hatte in der 1 Bundesliga Eishockey gespielt. Heute bin ich 30 Jahre alt und weder trainiert noch fit :( und dazu bin ich auch noch raucher Da ich mich bei der Feuerwehr beworben habe muß ich in 6 Wochen einen Sporttest dort machen. 3000 m lauf in 16 Min usw. Habe mich vor 2 wochen im Fitnessstudio angemeldet wo ich auch regelmäßig hin gehe (laufband etc.) Aber irgendwie hab ich das Gefühl das ich nicht mehr von der Stelle komme :shock: Total schnell müde kaum noch Puste. Mir ist klar das meine Ausdauer nicht von heute auf morgen kommt (schade) aber ich habe das Gefühl das ich das falsch angehe alles. Mein Trainingsplan sieht wie folgt aus: Montags laufen;Dienstags schwimmen und dann immer im wechsel; Sonntags pause

Ich laufe immer 5 min dann 2 min gehen und das insgesamt 4 mal. Und ich möchte das dann jede Woche immer steigern. Vor 3 Tagen wollte ich mal auf die schnelle mein Deutsches Schwimmabzeichen in Silber machen, war aber nix :( Bin irgendwie total frustiert ob ich überhaupt nochmal so fit werde wie früher.

Was würdet ihr mir empfehlen? So weiter zu machen?

Gruß Giamo

...zur Frage

Sehr schnell schlappe/schwere Beine (Fußball)?

Ich spiele seit 15 Jahren Fußball und trainiere seit ca. 10Jahren 3-5 pro Woche. Seit ca. 1 1/2 jahren habe ich aber folgendes Problem:

Meine Waden und Oberschenkel fühlen sich, teilweise schon nach dem Aufwärmen, sehr schwer und träge an. So als hätte ich einen "Muskelkater". Teilweise habe ich durchgehende Schmerzen im Wadenbereich, weshalb ich schnelle Bewegungen/Sprints nicht zu 100% ausführen kann. Gleichzeitig fühle ich mich aber nicht ausgepowert bzw. habe immernoch "Luft" zum weitermachen. Auch im Allgemeinen hatte ich noch nie Probleme mit Fitness oder Ausdauer, sondern würde mich sogar als ziemlich fit betrachten. Auch ein Blutbild, sowie ein Besuch bei einem Facharzt hat keine Erkenntnis gebracht. Kältebehandlungen, Kompression und Fazientraining ebenso wenig.

Jemand noch Ideen?

...zur Frage

Schmerzen / ziehen in Waden ?

Hallo. Mir ist heute im Sportunterricht (bin 15) aufgefallen, dass ich meine Füße nicht berühren kann. Im Stehen bekomme ich es hin wenn ich runterschwinge und sofort wieder hoch komme. Im sitzen geht es garnicht. Ich kann meine Beine nichtmal vollkommen ausstrecken ohne dass meine Unterschenkel/Waden anfangen zu ziehen. Also dieses "ziehgefühl" als würde ich mich gerade dehnen. Ist das einigermaßen normal?

Ich weiß dass ich das schon als ich noch kleiner war nicht so super fand mit gestreckten Beinen zu sitzen. Auch als ich noch beim Ballett ( so ca. mit 10 jahren) meinte meine Tanzlehrerin meine Arme sind zu kurz für meine Beine, das würde erklären warum ich nicht an meine Zehen komme, aber was ist das für ein ziehen? Bin ich einfach nur extremst ungedehnt? Ich mache seit 2 Jahren garkeinen Sport mehr davor hab ich Judo und Basketball gemacht.. + Wenn ich nur ungedehnt bin, gibt es irgendwelche speziellen Übungen für die Unterschenkel? ich kenne nur welche für die Oberschenkel.

Ahja, manchmal wenn ich laufe ziehen meine Unterschenkel plötzlich. Gleichzeitig fühlen sie sich dann auch schwerer an. Das verschwindet aber meistens nach 1-2 Minuten wieder und kommt auch nicht sonderlich oft vor. Meisten morgens auf dem Schulweg -**** bedenklich? Kanns an den Schuhen liegen (Trage zurzeit sehr billige schuhe) ?**** Ich hatte schon immer Probleme mit meinen Füßen und Gelenken. Hab letztes Jahr auch herausgefunden dass ich einen harmlosen Hohlraum (nicht wirklich hohl sondern mit irgendeiner Masse drin, hab leider den Begriff vergessen) in meinem Fuß habe. Kann das damit was zutun haben? Sollte ich einen Arzt aufsuchen?

...zur Frage

Welcher Sport bei wenig Zeit?

Hallo zusammen,

ich habe früher regelmäßig und viel Sport getrieben (Fussball 3*Woche, Fitness, laufen, Fahrrad). Inzwischen habe wir Nachwuchs bekommen (und meine Tochter ist auch das Größte für mich) und ich habe nicht mehr so viel Zeit für regelmäßige Sporteinheiten (Job und Anreise zum Job beanspruchen ebenfalls viel Zeit). Derzeit spiele ich Montags noch Fussball und versuche irgendwie in der Woche noch laufen zu gehen. Das ist jedoch etwas unbefriedigend, nicht sehr ergiebig und abschließend macht mir Laufen keinerlei Spass. Die ist jedoch die unkomplizierteste Möglichkeit etwas Bewegung zu erlangen und man ist zeitunabhängig. Meine Frage an Euch, wer kann mir eine interessante Sportart mit viel Bewegung empfehlen. Kondition, Fitness und Haltung sind mir wichtig. Also ich suche etwas bei dem ich a) mein Bewegungsdrang ausleben kann und b) gleichzeitig noch etwas für die Gesundheit mache (Körperhaltung/Rücken- Bauchtraining) und c) abschließend eine gute Grundkonditon erhalte und erhalten kann. Mir sind keine "dicken Arme" wichtig. Vielen Dank.

...zur Frage

Schmerzen in der Kniekehle vom Kraulen (schwimmen)?

Hallo! Seit einigen Monaten habe ich Schmerzen in der Kniekehle, die immer stärker werden. Erst nur rechts, nun schon an beiden Seiten. Kann das vom Kraulen kommen (ca. 2 bis 3x die Woche je 2 km)? Andere Sportarten (laufen, radfahren, wandern) habe ich die letzten Wochen schon komplett aufgegeben, aufgrund der Schmerzen. Schon während dem Kraulen schmerzt es, gegen Ende zu werden die Schmerzen stärker und die Beine fühlen sich in der Kniekehlen-Gegend irgendwie wie taub an und kraftlos. Wenn die Belastung nachlässt, ist der Schmerz eher im Bereich der inneliegenden Sehne. MR hat kein Ergebnis gebracht (leichte Abnutzung, sollte laut Orthopäde aber keine Probleme machen), Kräftigungsübungen für Beinmuskulatur (mit physiotherapeutischer Anleitung) auch nur vorübergehende Verbesserung. Schön langsam bin ich echt ratlos ... :-( Vielleicht gibt es ja hier Leidensgenossen? Würde mich sehr freuen! Vielen Dank schon im Voraus und LG

...zur Frage

Erschwertes Atmen, erschwertes Laufen

Hi,

kurz zu meiner Person und körperl. Aktivitäten, damit Ihr mein Problem besser einschätzen könnt:

  • Ich bin 17, männlich, sportlich, kräftig (sportlich muss ja nicht gleich fit & gesund bedeuten)
  • In letzter Zeit habe ich nur wenig Sport gemacht: 1x/Woche Sport-Unterricht + Joggen

Nun zu den Problem:

-Ich habe seit wenigen Tagen das Gefühl, nur noch schwer atmen zu können, als säße mir etwas Schweres auf dem Brustkorb. - Die Kondition beim Joggen gestern war miserabel! (Ich bin zwar in der Mittagshitze gelaufen, aber das kann es eigentlich nicht sein.... das Tempo hatte ich stark gedrosselt und auf die 10 km brauchte ich 3 Pausen, wo ich in schlechtestem Zustand bisher nur eine gebraucht hatte) - Die Beine haben irgendwie kaum Kraft und ich fühle mich schnell müde (abends würde ich gerne länger wach bleiben zum Lesen etc., aber selbst wenn ich viel geschlafen habe, fühle ich mich wie ein nasser Sack)

Irgendwie geht's mir gerade deswegen nicht so gut..........

Woran kann all das liegen? Habt Ihr irgendwelche Ideen?

Als Mensch männlicher Gattung können es ja nicht die Tage sein....

Bin auf Antworten gespannt - Danke im Voraus! :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?