hallo zusammen, Hab auf einmal keine Ausdauer mehr?

4 Antworten

Generell geht die Ausdauer nicht von heute auf morgen verloren. Wenn es sich doch so anfühlt, ist das in der Regel im Umfeld einer Erkrankung. Als Krankheitssymptom sind auch die von Dir beschriebenen Schmerzen in der Brust zu werten.

Wenn die nicht weggehen, würde ich Dir zu einem Arztbesuch raten. Eine Ferndiagnose macht keinen Sinn.

Wenn das wieder in Ordnung ist, wirst Du auch zu Deiner alten Ausdauer zurückfinden.

Gute Besserung und: Heja, heja ...

Ausdauer geht eigentlich nicht so schnell verloren. Villeicht bist du krank oder bekommst zu wenig Schlaf?

Das kann alles mögliche sein, kann man so nicht oder kaum beantworten.

Wie trainiere ich am besten, um 100m in unter 1:50 zu schwimmen?

Hallo an alle Sportler hier,

Anfang Juli werde ich an einem Sporteignungstest teilnehmen, bei dem ich die 100m mindestens in 1:55 schwimmen muss, um zu bestehen. Einmal war ich jetzt bereits schon schwimmen, wobei ich mir allerdings total schwer getan habe überhaupt mal mehr als 50m durch zu kraulen. Eigentlich komme ich aus dem läuferischen Bereich und meine eine ganz gute Ausdauer zu haben. Habt ihr vielleicht ein paar Tipps, wie ich mich am besten vorbereiten kann und ist das bis Juli noch zu schaffen? Wie oft müsste ich schwimmen gehen? Bin ein bisschen ratlos.. Über ein paar Ratschläge würde ich mich freuen.


...zur Frage

Wenn ein Sportler der raucht, aufhört zu rauchen, wie sehr verbessert er sich?

Ich trainiere seit ca. februar regelmäßig im fitness studio, fahre ausschließlich fahrrad(kein auto, ich fahre auch mal so 30km am stück so zum spaß) in meiner Freizeit und gehe auch ab und zu mal kicken allerdings habe ich etwas selbst an mir bemerkt, wenn ich vor dem training keine rauche habe ich wesentlich mehr power, darum rauche ich 1 stunde vor dem training keine Zigarette mehr, damit ich richtig "pumpen" kann. Da dieser effekt so stark ist will ich jetzt endgültig aufhören zu rauchen, man sagte mir wenn ich aufhören würde zu rauchen könnte ich wesentlich mehr erreichen und durch das rauchen leg ich mir nur selbst steine in den weg und ich könnte mehr schaffen wenn ich es aufgebe. meine frage ist, mit welch einer Leistungssteigerung in Prozenten kann ich rechnen? Ungefähre angaben würden mir schon reichen, ist ja schließlich auch gut für die motivation ;) Vielleicht hat einer ja die selbe Erfahrung durchgemacht oder weiß was mich erwartet? Welche Konsequenzen hätte das nicht rauchen auf den muskelaufbau?

...zur Frage

Knieschmerzen beim Joggen: Läuferknie?

Hallo, Community!

Letztes Jahr bin ich 1x die Woche Joggen gegangen. Gejoggt bin ich langsam, auf Asphalt, mit einem Durchschnittspuls von ca. 150. Es ging mir einfach darum, längere Zeit in Bewegung zu bleiben. Auch hatte ich gute Laufschuhe mit Dämpfung (Asics 2170).
Angefangen habe ich mit 30Min und habe mich jede Woche um 5Min gesteigert. Plötzlich fing bei mir jedes Mal nach ca. 20-25Min mein Knie an der äußeren Seite weh zu tun. Es war ein stechender Schmerz, sodass ich nur humpelnd laufen konnte. Dies war der Grund, warum ich nur max. 45Min ausgehalten habe. Die Ausdauer hätte zwar mitgemacht, aber die Schmerzen wurden unerträglicher.
Im Internet habe ich recherchiert und meinen Symptomen nach zu urteilen, litt ich unter dem Läuferknie: http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%A4uferknie.
Der Orthopäde meinte jedoch, dass ich eine Fußfehlstellung haben könnte. Er verschrieb mir eine Aktivbandage und Schuheinlagen. Auf meine Frage, ob sich die Schuheinlagen mit meinen Laufschuhen, die eine Überpronation bereits ausgleichen sollten, vertragen, meinte er, das wäre kein Problem.
Die Einlagen ließen auf sich warten, sodass ich erstmal nur mit der Bandage gelaufen bin, allerdings ohne, dass sich was geändert hätte.

Dann kam der Winter und mein Umzug, sodass ich ca. 4 Monate nicht joggen war. Langsam begann ich ab März wieder 1-2x pro Woche damit. Zunächst auf dem Laufband, dann auf der Straße. Auch mit regelmäßiger Steigerung um 5Min, sodass ich jetzt bei 65Min angelangt bin.
Das Knie tut jetzt überhaupt nicht mehr weh!
Was ich aber festelle, ist, dass sich beide Knie nach ca. 30-40Min "erschöpft" anfühlen. Ich schone sie dann 24Std.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
Hörten sich meine Symptome vom letzten Jahr nach Läuferknie an?
Habt ihr eine Idee, warum diese Symptome dieses Jahr nicht mehr auftreten? Ist das Knie über den Winter abgeheilt?
Ist das normal, dass sich die Knie nach einem längeren Lauf erschöpft anfühlen? Ich mache mir nämlich Sorgen, dass die alten Schmerzen wieder aus Übermüdung ausbrechen könnten.

Zur Info: Ich bin 25 jahre, 179cm und wiege ca. 74 Kilo. Ich bin durchschnittlich trainiert.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Wie bekomme ich einen guten Körper und gute Ausdauer?

Hey Jungs bin 16, 1,79 groß und 71 Kg schwer.

Spiele fußball und mache Krafttraining

Wie oben schon geschrieben , will ich allgemein für den Fußball eine gute Ausdauer haben und Muskeln aufbauen um gut auszusehen.

Ich war schon mal auf 74 kg nur hat da die Ausdauer drunter gelitten.

Ich möchte am besten beides trainieren.

Heißt gut aufbauen mit Sixpack und allem und für den Fußball eine gute Ausdauer und Spritzigkeit haben.

Habe mir mal Gedanken über ein Trainingsplan gemacht.

Wollte dabei im 2 er split trainieren Montag split 1 Dienstag Split 2 Mittwoch Cardio Donnerstag split 1 Freitag split 2 Samstag cardio Sonntag cardio

Zudem brauche ich ja mehr Kalorien als ich verbrauche um aufzubauen. Kommt das aber der Ausdauer zu gute?

...zur Frage

Rauchen aufgehört, wann kann ich wieder besser Schnaufen beim Laufen?

Seit kurzem rauche ich nicht mehr und habe mit dem Laufen angefangen, wann kann ich wieder richtig atmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?