Was tun gegen Schwimmpanik?

6 Antworten

Vielen Dank nochmals für beide Antworten!! Das hilft schon mal! Ich muss echt diese Barriere aus meinem Kopf wegbekommen, weil wie ihr schon gesagt habt, ersticken tut man nicht so leicht!!

Mich stresst aber dieser Test so sehr, dass ich mittlerweile keinen Hunger mehr habe und mir permanent schlecht ist (sehr untypisch für mich, ich liebe sonst zu essen). Zwinge mich dann öfters zum Essen, da ich auch noch sehr viel anderen Sport mache und ja fit bleiben muss.

Wie soll ich mir die 4 Längen einteilen? Die ersten 2 Längen ruhige, lange, kräftige Züge, dann immer schneller werden (und höhere Frequenz?)?

Danke euch!

Das findet nut in Deinem Kopf statt, denn offensichtlich kannst Du es ja. Versuche mal Dir bewußt zu machen wass das Schlimmste ist, dass bei einer verpatzten Wende passieren kann. Übe doch mal ganz bewußt langsam mehrere Wenden ohne Druck.

Also zuerst einmal solltest du dir bewusst machen, dass du dir hier ein psychologisches Problem aufgehalst hast. Es gibt keinen objektiven Grund bei einer Wende zu ersticken.Nicht wenn sie 5 Sekunden dauert, auch nicht wenn sie 10 Sekunden dauert, auch eine 30s Wende schaffst du ohne zu atmen. Es gibt also kein tatsächliches Problem, es existiert nur in deinem Kopf.

Solchen Blockaden zu begegnen kann man auf verschiedenen Wegen. Eine sehr übliche ist das Konfrontationsprinzip. Mach dir klar wovor du Angst hast und dann konfrontiere dich damit. Zum Beispiel könntest du Tauchübungen machen. Zuerst im flachen Gewässer und dann im tiefen Becken. Zuerst 5 Sekunden, dann 10, dann 20, soweit du kannst. Mein Rekord ist eine komplette 50m Bahn zu tauchen ohne Luft zu holen, und ich hab nicht mal geübt. Als gute Schwimmerin wirst du schnell besser sein als ich und du tauchst dann mehr als eine 50m Bahn hintereinander.

Ich würde das übringens auf jeden Fall machen, abgesehen vom Test. Einfach für dich. Denn eigene Ängste zu überwinden ist eine interessante Erfahrung, vielleicht eine wertvollere als ein bestandener Schwimmtest.

Woher bekommt man grobe / langfristige Trainingspläne für leistungsorientiertes Schwimmen?

Ich suche nach einem groben Ablauf eines Konzeptes für leistungsorientiertes Schwimmen vom Kindesalter (6.-8. Lebensjahr) bis zum Erwachsenenalter! In welchen Entwicklungsphasen soll eurer Meinung nach welcher spezielle Lerninhalt eingebaut werden?! Mit Enwicklungsphasen meine ich: 6.-8.Lebensjahr: Vielseitige Grobkoordination 8.-10.Lebensjahr: Feinkoordination 10.-14. Lebensjahr: Weiterer Fortschritt 14.-18. Lebensjahr: zunehmende Stabilisierung 18.-30. Lebensjahr: hohe motorische Lernfähigkeit

...zur Frage

Krafttraining für 14-jährigen Leistungsschwimmer

hi, was würdet ihr einem 14-jährigen Leistungsschwimmer als ergänzendes Krafttraining empfehlen. also welche Methode und welche Übungen machen sinn bzw. welche Muskulatur muss auf jeden Fall trainiert werden. Es wäre auch schon hilfreich, wenn jemand von euch ein gutes Buch oder auch Internetseite zu dem Thema wüsste.

vielen Dank:) Milkakuh

...zur Frage

Welche Erfahrungen habt Ihr im Schwimmen mit Flossen gemacht?

Sind Flossen eine sinnvolle Unterstützung für Freistil und Delphin?

...zur Frage

Schwimmen mit offener Brandblase

Habe eine ca 5 DM grosse, offene Brandblase am Handrücken. Habe in der Apotheke wasserdichte Pflaster gekauft die sich aber nach kurzer Zeit im Wasser lösen - ist wohl er etwas zum Duschen. Kann momentan keine Trainingspause machen, da wichtige WK anstehen. Kennt jemand einen Trick wie ich meine Hand im Tr wasserdicht machen kann???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?