Was ist eine Tellerwende im Schwimmsport?

1 Antwort

Hallo torpedo, bei Wikipedia heißt es dazu: Der Begriff Tellerwende bezeichnet auch die Wende beim Rückenschwimmen, bei der die Rückenlage nicht verlassen wird. Bei der Ankunft an der Beckenwand schlägt die vordere Hand unter der Wasseroberfläche mit den Fingerspitzen nach unten gerichtet an die Wand an. Danach werden die Beine in Richtung Oberkörper angewinkelt und der Körper um die Querachse mit den Füßen zur Wand gedreht. Währenddessen verlässt die anschlagende Hand wieder die Wand und wird zusammen mit der anderen Hand in die neue Schwimmrichtung gestreckt. Schließlich erfolgt mit den Beinen das Abstoßen von der Wand.

Was möchtest Du wissen?