Startsprung beim Schwimmen - Füße parallel oder in Schrittstellung?

5 Antworten

denke das ist jedem das Seine! Ich komm besser parallel vom Block, kenn aber auch einigie, die sehr gut in Schrittstellung rauskommen. Denke das ist echt schwer zu sagen, da jeder ander Vorlieben hat und vielleicht das von ihm zuerst gelernte besser kann.

Bei der Startposition mit geschlossenen Beinen ruht der Körperschwerpunkt (die Körpermasse) direkt senkrecht über den Füßen. Soll die Kraft der Absprungbewegung den Körper nach vorn beschleunigen, muss man das Gewicht erst etwas nach vorn fallen lassen. Das kostet Zeit. Bei der Startposition in Schrittstellung befindet sich der hintere Fuß schon hinter der Senkrechten durch den Schwerpunkt und kann sofort beschleunigend auf die Masse einwirken. Offensichtlich wird dieser Vorteil aber von der Tatsache, dass man im ersten Fall mit beiden Beinen gleichzeitig agieren kann, wieder wettgemacht. Deshalb kann sich keine der beiden Startsprungformen eindeutig durchsetzen.

Bei der WM hast Du auch etwas längere Startsockeln und damit einen größeren Abstand zwischen den Füßen, was meiner Meinung nach ein leichter Vorteil für die Schrittstellung ist. Bei älteren Startsockeln mit einer annähernd quadratischen Fläche finde ich den Abstand zu gering als das es mir persönlich viel bringt (ich habe natürlich noch nach den alten Regeln gelernt und fühle mich daher mit beiden Füßen vorne wohler).

0

Das ist individuell bei jedem Schwimmer anders. Hier muß jeder für sich die beste Absprungtechnik herausfinden. Wichtiger als die Fußstellung in der Breite ist der Winkel des Eintauchens. Dieser sollte so flach wie möglich sein, um den Schwung beim Absprunge mit in die Gleitbewegung nehmen zu können.

Es ist nicht 100%-tig bewiesen, dass der Schrittstart besser ist. Wenn man die Schwimm-WM verfolgt hat, war sehr gut zu sehen, dass beide Startmöglichkeiten genutzt werden. Man muss einfach ausprobieren, in welcher Stellung die meiste Kraft rauszuholen ist und das ist bei jedem unterschiedlich. Piciu

Effektiver ist der Schrittstart, weil man so nicht gefahr läuft das LGeichgewicht vor dem Start zu verlieren-Durch den Pararllel Start ist das schon eher der fall. Technisch gesehen kann man durch den Schrittstartsprung auch mehr geschwindigkeit ins Wasser mitnehmen als beim Pararllelstart!

Was möchtest Du wissen?