Rückenwende - wie hinkriegen?

1 Antwort

Hallo,

meine Antwort kommt sicher zu spät. Ich habe die Frage erst heute gesehen. Außerdem nützt es nichts kurz vor dem Wettkampf an der Technik rumzufeilen. Wie tief ist sehr niedrig? Sicher wirst du noch einige Wettkämpfe in dem Becken Bestreiten und ich kenne Becken mit ca. 80 cm. Von daher ist es wahrscheinlich immer noch aktuell. Eigentlich ist es gut wenn man nahe am Grund ist. Zu nahe ist aber auch nicht gut. In so einen Fall würde ich eine klassische Tellerwende machen. Bei der kommt man flacher von der Wende weg ist aber nicht so schnell. Wenn ich Wettkämpfe in flachen Becken habe trainiere ich vorher Wenden im Nichtschwimmerbecken und hoffe, dass ich im Wettkampf nicht den Grund berühre.

Gruß

Bingo

Probleme bei der Wende beim Kraulen?

Bei der Wende beim Kraulschwimmen bekomme ich immer Wasser in die Nase. Dadurch ist das weiterschwimmen sehr schwer oder manchmal sogar unmöglich für mich. Was kann ich dagegen machen?

...zur Frage

Beim Schwimmen gehen meine Beine dauernd "unter"!?

Hey :)
War gestern und vorgestern bei dem schönen Wetter am See, und bin auch etwas geschwommen. Dabei habe ich wieder bemerkt, dass ich beim Schwimmen nicht gerade im Wasser liege, sondern meine Beine irgendwie dauernd nach unten fallen...ich schwimme als mehr nach oben als vorwärts (bildlich gesprochen).
Woran liegt das und wie kann ich das ändern?
Lg, Lucia

...zur Frage

Stellen 50m einen großen Unterschied gegenüber 25m Bahnen dar ?

Hallo,

wenn ich für eine Prüfung auf einer 50m Bahn schwimmen muss und vorher immer nur auf 25m Bahnen trainiert habe, merkt man dort dann einen großen Unterschied beim Kraulschwimmen ?

Und auf welcher Bahn ist man in der Regel schneller auf 25m oder auf 50m Bahnen, bei einer Strecke von 100m ?

...zur Frage

Mit 17 Jahren Leistungsschwimmen anfangen?

Hallo Leute,

ich bin momentan 17 Jahre. Meine Leidenschaft ist schwimmen, mit 14 habe ich oft bei Wettkämpfen mitgemacht und war eigentlich ziemlich gut in Form. Leider musste ich dann umziehen und dann kam der Qali Schulabschluss und das Jahr darauf die Mittlere Reife. Dann kam die Ausbildung und schwups war ich 17. Leider habe ich keine Zeit mehr für schwimmen gehabt. Jetzt aber möchte ich wieder durchstarten. Nun meine Sorge ist das ich mit 17 Jahren schon zu alt bin. Ich würde gerne wieder professionell mit schwimmen anfangen. Was meint ihr?

...zur Frage

Schwimmproblem - Brauche dringend eure HIlfe!!!

Hey!!!

Muss bald eine Schwimmprüfung machen und habe da einige Probleme.

Ich muss 100m Brust in 1:55 schaffen... Ich weiß für viele ist das ein KInderspiel, aber schwimmen ist nicht so meins... Es ist leider eine 25 er Bahn so, dass ich 3mal eine Wende machen muss

1) Mir fällt das mit dem atmen eh etwas schwer und bei der Wende ist dann echt Schluss, da bekomme ich dann keine Luft und brauche erstmal etwas und verliere so seehr viel Zeit. Habt ihr da vllt einige Tipps?

2) Habe letztens mal jemanden über die Technik gucken lassen, der Ahnung hat und er meinte ich müsste den Kopf mehr ins Wasser nehmen nach dem atmen. MUss der Kopf wirklich jedes mal richtig zwischen die Arme mit Blick nach unten? Wenn ich das so mache ( aber auch sonst) habe ich das Problem, dass ich beim hochkommen zum Atemzug irgendwie immer Wasser mit hoch nehme und mich verschlucke.... Was kann ich dagegen tun????

3) Ich bin einfach zu langsam:( auch wenn die Zeit nicht anspruchsvoll ist.... Habe letzens mal nur 50 Meter gestoppt (ohne Startsprung) und da habe ich schon über eine MInute gebraucht. Mir geht nach 50 Metern schon die Kraft aus und es ist suuper anstrengend. Vllt mache ich was falsch... Ich glaube auch irgendwie, dass ich nach dem Atemzug zu kurz gleite. GIbt es da irgendwie eine ungefähre Angabe, wie lang ein Gleitzug sein soll?

Bin über jeden Tipp Dankbar Lg, Julia

...zur Frage

Warum schwimmt man an manchen Tagen wie ein Delphin durch das Wasser und an anderen wie eine bleierne Ente?

Geht euch das auch so, oder nur mir? Gestern war ich schwimmen und bin wie ein Fisch durch das Wasser gelitten, obwohl ich am Vortag ein paar Glas Wein getrunken und recht wenig geschlafen habe. Ich hatte aber auch schon andere Tage, an denen ich mich förmlich durch das Wasser gequält habe. Ich frage mich zunehmend, woran das liegt? Kann es denn nur mit der Tagesform zu tun haben?

Gruß Martin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?