Was soll man am Abend vor einem Triathlon essen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Keine Experimente. Bleib bei dem, was du kennst, was du magst und was du verträgst. Bleib bei deiner gewohnten Ernährung - auch im Umfang. Ernährung und Training gehen Hand in Hand. Da du nur 5 Tage trainierst, brauchst du an deiner Ernährung nichts mehr zu ändern. Wenn du vorher deine Ernährung nicht umgestellt hast, brauchst du es jetzt auch nicht mehr zu tun, das würde nur deinen Stoffwechsel durcheinander bringen bzw. zusätzliche belasten. Iß eine für dich normale Portion zu Abend und ein leicht verdauliches Frühstück (auch in der Portionsgröße, die dir liegt) am nächsten Morgen. Trink ausreichend und nimm dir ausreichend zu trinken mit - das ist an heißen Tage wichtig. Pack dir eine (Plastiktrink-)Flasche an dein Rad. Lass ausreichend Zeit zwischen Frühstück und Start (je üppiger und schwerer, desto mehr Zeit sollte dazwischen liegen; je kleiner und leichter, desto weniger Zeit muss dazwischen liegen). Wenn du meinst, in der Zwischenzeit (zwischen Frühstück und Start) nochmals Hunger zu bekommen, nimm dir eine kleine Zwischenmahlzeit mit (entweder Riegel, oder ein Honig-/Marmeladenbrötchen). Und: Bei eineinhalb Stunden Ausdauersport ist noch niemand verhungert.

Die Pasta-Parties bringen nichts mehr, wenn du dich vorher nicht schon "richtig" ernährt hast. Sie sind mehr ein soziales Event und dienen inzwischen oft als zusätzliche Einnahmequelle für die Veranstalter.

Lass die Sauna weg oder heb sie dir für nach dem Wettkampf auf. Nach dem Wettkampf gibt es für die Teilnehmer oft ein kostenloses Buffett mit Kuchen, Obst und Getränken. Da kannst du dich dann nach deinem Finish "hineinfallen lassen".

Hallo Sabsine,

danke für die Antwort. Ich habe mir gedacht, dass ich am Freitag Kartoffeln mit Joghurt essen werde. Das gibt mir mehr Kraft als Spaghetti, kommt mir vor.

Bringt eigentlich Red-Bull bei sportlichen Wettkämpfen etwas? Als legales Doping sozusagen?

:) Nach dem Wettkampf werde ich mich hauptsächlich in flüssiger Form ernähren schätze ich, mit Bier und Wein zwecks Elekrolyte.

0
@crazyhunter

Red Bull hilft dir allenfalls in der letzten Phase des Wettkampfes etwas, weil zuviel Einfachzucker drin ist (also maximal in den letzten 20 Minuten). Zu früh eingesetzt bringt es (nach einem kurzen Hoch; durch die verstärkte Insulinausschüttung) deinen Blutzucker zu schnell zum Absinken, was einen Leistungseinbruch mit sich bringt. Auf der Laufstrecke hast du zudem das Problem des Transportes. Deshalb würde ich dir eher raten, dich an die Angebote des Veranstalters zu halten. Dir unmittelbar vor dem Lauf einen Red Bull reinzuziehen, dürfte zu früh sein. Aber du kannst es ja ausprobieren. Mehr als ein Einbruch auf der Laufstrecke sollte nicht dabei herauskommen ;o)

Mit Alkohol nach sportlicher Belastung wäre ich an deiner Stelle vorsichtig: 1) ist die Alkoholwirkung verstärkt 2) verlangsamt es deine Regeneration. Wenn, dann allenfalls alkoholfreies Bier oder Traubensaft! (keinen Wein). Besser für deine Regeneration wäre es (neben dem Ausgleich des Flüssigkeitsverlustes mit alkoholfreien Flüssigkeiten) die geleerten Kohlenhydratspeicher etwas aufzufüllen.

0

Viele machen vor Triathlon-Veranstaltungen Pasta-Partys, denn Nudeln enthalten viele Kohlehydrate, die sehr wichtig für Ausdauer-Sportler sind. Zu einem Wettkampf sollte man immer mit gefülltem Kohlehydrat-Speicher antreten. Allerdings können diese nicht allein am Vorabend des Wettkampfes gefüllt werden, zumal bei Pasta die Gefahr besteht, dass die Saucen zu viel Fett enthalten. Man muss sich allgemein kohlehydrat-reich schon vorher ernähren. Am Morgen vor dem Wettkampf sollte man allerdings nur noch leichte Nahrung zu sich nehmen, damit der Körper nicht während des Wettkampfes verdauen muss, das belastet zusätzlich.

Im Triathlon hat es sich schon seit Jahren etabliert am Abend vor dem Wettkampf eine "Pastaparty" ab zu halten. Das dient dem Zweck die Kohlenhydrat Speicher im Körper nochmal bis zum Anschlag zu füllen. Wie der Name Pastaparty schon sagt ist der Hauptanteil an der Mahlzeit Nudeln. Am Morgen Vor dem Wettkampf nur leichtere Kost zu sich nehmen... Müsli oder sonst welche Darm Belastende Nahrungsmittel vermeiden.

Hallo Titan,

danke für die rasche Antwort. Eine Frage hätte ich dazu noch: Wenn ich am Vorabend Spaghetti Bolognese esse oder ähnliches esse, habe ich am nästen morgen eher Heißhungerattakten als dass ich mich satt fühle. Ist das normal und erwünscht vor einem Triathlon?

0
@crazyhunter

Noch eine Frage zu diesem Thema: Ist es produktiv, am Vorabend in die Sauna zu gehen?

0

Alle paar Wochen zittrig, müde, Fressattacken - was könnte das sein?

Hallo Leute!

Ich hab ein immer wiederkehrendes Problem und einfach keine Ahnung mehr, was ich tun soll!

Also, ich studiere Sport und nebenher mach ich Kunstturnen. Ich trainiere auf keinen Fall zu viel, fühle mich deswegen nie ausgepowert, habe einen gesunden Essensplan vom Training (~2000kcal), trinke viel Wasser, trinke nie Alkohol und rauche nicht. Ich schlafe 7-10 Stunden, je nachdem wie ich es brauche!

Nun zu meinem Problem!

Mir geht es ein paar Wochen (2-3) total gut, ich fühle mich ultra fit (fast schon wie auf Aufputschmittel manchmal), schlafe gut etc. Außer dass ich manchmal ziemlich früh aufwache, obwohl ich weiter schlafen könnte. Nach einem anstrengenden Trainingstag mache ich immer einen Tag Pause!

Aber dann "geht's los". Ich steh auf und hab so ein Brennen im Magen, obwohl ich sicher keinen Hunger habe. Es brennt einfach, innerlich fühle ich mich zittrig und schwach. Egal was ich dann mache oder esse, es wird nicht besser. Zusätzlich bin ich schwach. Dann muss ich extrem viel essen, egal was, aber ich spüre das essen in meinem Magen nicht! Normalerweise habe ich ein Sättigungsgefühl. Aber mir platzt dann fast der Bauch, aber so richtig merken tu ich das nicht. Erst wenn ich richtig richtig viel reingestopft habe, lässt das Brennen und diese innerliche Unruhe und Zittern nach. Gleichzeitig bin ich komplett müde, könnte nur schlafen, komme in der Früh nicht aus dem Bett, an Training nicht zu denken!

Was könnte das sein? Habt ihr eine Idee? Habe ganz leichten Eisen und Vit D Mangel. Sonst alles super gesund (EKG, Laktat, Herz, Lunge, Blut, Hormone).

Zucker ist auch immer im Normalbereich. Ein Arzt meinte, das könnte zu viel Magensaft sein. Aber Aufstoßen hab ich nicht! Es ist einfach ein Brennen im Magen, dass mich veranlasst, ohne Hunger zu essen. Es macht meinen ganzen Körper von innen voll zittrig, wackelig und schwach!

...zur Frage

Eisen mangel Magnesium mangel?

Hallo Zusammen, Ich trainiere nun seid 3 Jahren Laufen und erfahre leider eine Stagnation. bin 22 und auch seit 3 JAhren erst sportler Auf 10k laufe ich 45 min und auf 5k 20minuten. Seit 2 jahren ist nun die zeit gleich. Bin auch triathlet also nicht nur auf laufen ausgelegt. Lauftraining 1x intrvall 1 langen 2 koppelläufe oder 2fahrspiel ca. 40 bis 50k

Das Problem ist das ich beim laufen ab ca. km 3 einen derartigen "dicken" oberschenkel bekomme das ich zum langsemen laufen gezwungen werde. Warm gelaufen wird immer.

Meine traingskollegen kennen diesen schmerz nicht.. gut sie laufen auch schon viel länger .aber das kann doch nicht sein das ich immer so einen dicken oberschenkel habe. Es fühlt sich an wie eine verhärtung. wenn ich diese tempo sehr sehr lange halte sieht es aus als ob der muskel wellen schlägt. an einen locker nach vorne schwingenden oberschekel ist nicht zu denken.

Es ist der Vordereoberschenkel

in einem Triathlon hatte ich einmal ! bei anschließenden lauf die leichtigkeit das ich die oberschenkel nicht gespürt habe und nur durch meine seitenstechen gebremst wurde. das aber wegging. und eine zeit von 43 min erziehlt. ein paat wochen später dann einen 10k wieder nicht unter 45 aufgrund des "dickenoberschenkel"

Essen tue ich sehr ausgewogen viel obst gemüse vollkorn etc nur wasser

Trozdem habe ich das gefühl das etwas nicht stimmt. hatt jemand ähliche erfahrungen mit dem oberschenkel gemacht ?

Ich werde mal beim arzt erfragen ob ich ein blutbild machen kann.

aber primär ist die frage ob es ein mineralstoffmangel sein kann oder ob ich einfach mehr zeit brauche für das training.

über eine antwort würde ich mich freuen :) !

Grüße

...zur Frage

Wie kann ich schnell muskel aufbauen und breit werden?

Wie kann ich schnell muskel aufbauen und breit werden?

Ich bin 15 werde 16. Ich bin 1,80 groß, wiege 60-62Kg das ist eigentlich dünn, ich kann essen was ich will ich werde nicht dicker, ist egal ob ich öfters döner esse oder mc'es oder sowas, weil alle sagen durch maße kann man dann gut muskeln aufbauen und ich will wissen was muss ich tuhen um ein guten körper zu kriegen ?

Und wenn ich 1 monat fitniss gehe und mich gesund ernähre bring dann was schon was creatin so früh? Und ich hatte eine idee, 1monat nehme ich creatin 1monat jack 3d ist das gut,was denkt ihr drüber?

Ps; ich gehe noch nicht fitniss, ich wollte mich vorher informieren was ich alles tuhen, weil vielleicht schaff ich das nicht durch zuziehen und das geld ist weg und das wäre unnötig.

Wäre nett wenn ihr mir hilft bei meinen problem

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?