Was soll man am Abend vor einem Triathlon essen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Keine Experimente. Bleib bei dem, was du kennst, was du magst und was du verträgst. Bleib bei deiner gewohnten Ernährung - auch im Umfang. Ernährung und Training gehen Hand in Hand. Da du nur 5 Tage trainierst, brauchst du an deiner Ernährung nichts mehr zu ändern. Wenn du vorher deine Ernährung nicht umgestellt hast, brauchst du es jetzt auch nicht mehr zu tun, das würde nur deinen Stoffwechsel durcheinander bringen bzw. zusätzliche belasten. Iß eine für dich normale Portion zu Abend und ein leicht verdauliches Frühstück (auch in der Portionsgröße, die dir liegt) am nächsten Morgen. Trink ausreichend und nimm dir ausreichend zu trinken mit - das ist an heißen Tage wichtig. Pack dir eine (Plastiktrink-)Flasche an dein Rad. Lass ausreichend Zeit zwischen Frühstück und Start (je üppiger und schwerer, desto mehr Zeit sollte dazwischen liegen; je kleiner und leichter, desto weniger Zeit muss dazwischen liegen). Wenn du meinst, in der Zwischenzeit (zwischen Frühstück und Start) nochmals Hunger zu bekommen, nimm dir eine kleine Zwischenmahlzeit mit (entweder Riegel, oder ein Honig-/Marmeladenbrötchen). Und: Bei eineinhalb Stunden Ausdauersport ist noch niemand verhungert.

Die Pasta-Parties bringen nichts mehr, wenn du dich vorher nicht schon "richtig" ernährt hast. Sie sind mehr ein soziales Event und dienen inzwischen oft als zusätzliche Einnahmequelle für die Veranstalter.

Lass die Sauna weg oder heb sie dir für nach dem Wettkampf auf. Nach dem Wettkampf gibt es für die Teilnehmer oft ein kostenloses Buffett mit Kuchen, Obst und Getränken. Da kannst du dich dann nach deinem Finish "hineinfallen lassen".

Hallo Sabsine,

danke für die Antwort. Ich habe mir gedacht, dass ich am Freitag Kartoffeln mit Joghurt essen werde. Das gibt mir mehr Kraft als Spaghetti, kommt mir vor.

Bringt eigentlich Red-Bull bei sportlichen Wettkämpfen etwas? Als legales Doping sozusagen?

:) Nach dem Wettkampf werde ich mich hauptsächlich in flüssiger Form ernähren schätze ich, mit Bier und Wein zwecks Elekrolyte.

0
@crazyhunter

Red Bull hilft dir allenfalls in der letzten Phase des Wettkampfes etwas, weil zuviel Einfachzucker drin ist (also maximal in den letzten 20 Minuten). Zu früh eingesetzt bringt es (nach einem kurzen Hoch; durch die verstärkte Insulinausschüttung) deinen Blutzucker zu schnell zum Absinken, was einen Leistungseinbruch mit sich bringt. Auf der Laufstrecke hast du zudem das Problem des Transportes. Deshalb würde ich dir eher raten, dich an die Angebote des Veranstalters zu halten. Dir unmittelbar vor dem Lauf einen Red Bull reinzuziehen, dürfte zu früh sein. Aber du kannst es ja ausprobieren. Mehr als ein Einbruch auf der Laufstrecke sollte nicht dabei herauskommen ;o)

Mit Alkohol nach sportlicher Belastung wäre ich an deiner Stelle vorsichtig: 1) ist die Alkoholwirkung verstärkt 2) verlangsamt es deine Regeneration. Wenn, dann allenfalls alkoholfreies Bier oder Traubensaft! (keinen Wein). Besser für deine Regeneration wäre es (neben dem Ausgleich des Flüssigkeitsverlustes mit alkoholfreien Flüssigkeiten) die geleerten Kohlenhydratspeicher etwas aufzufüllen.

0

Viele machen vor Triathlon-Veranstaltungen Pasta-Partys, denn Nudeln enthalten viele Kohlehydrate, die sehr wichtig für Ausdauer-Sportler sind. Zu einem Wettkampf sollte man immer mit gefülltem Kohlehydrat-Speicher antreten. Allerdings können diese nicht allein am Vorabend des Wettkampfes gefüllt werden, zumal bei Pasta die Gefahr besteht, dass die Saucen zu viel Fett enthalten. Man muss sich allgemein kohlehydrat-reich schon vorher ernähren. Am Morgen vor dem Wettkampf sollte man allerdings nur noch leichte Nahrung zu sich nehmen, damit der Körper nicht während des Wettkampfes verdauen muss, das belastet zusätzlich.

Im Triathlon hat es sich schon seit Jahren etabliert am Abend vor dem Wettkampf eine "Pastaparty" ab zu halten. Das dient dem Zweck die Kohlenhydrat Speicher im Körper nochmal bis zum Anschlag zu füllen. Wie der Name Pastaparty schon sagt ist der Hauptanteil an der Mahlzeit Nudeln. Am Morgen Vor dem Wettkampf nur leichtere Kost zu sich nehmen... Müsli oder sonst welche Darm Belastende Nahrungsmittel vermeiden.

Hallo Titan,

danke für die rasche Antwort. Eine Frage hätte ich dazu noch: Wenn ich am Vorabend Spaghetti Bolognese esse oder ähnliches esse, habe ich am nästen morgen eher Heißhungerattakten als dass ich mich satt fühle. Ist das normal und erwünscht vor einem Triathlon?

0
@crazyhunter

Noch eine Frage zu diesem Thema: Ist es produktiv, am Vorabend in die Sauna zu gehen?

0

Hallo Leute,

danke an alle für die super Tips! Habe den Triathlon gut überstande, leider ist sich das von mit angepeilte Ziel von 1 h 30 min nicht ausgegangen. Habe in Summe 1 h 36 Minuten gebraucht. Ich denke, dass ich die Zeit im Radfahren liegengelassen habe. Das war leider die einzige Distanz, die ich zuvor nicht geübt hatte. Hat auf jeden Fall Spaß gemacht und Lust auf mehr. Vielleicht werd ich in einem Monat bei noch einen Triathlon mitmachen. Dazu werde ich aber auf alle Fälle mit dem Rad ein paar Mal fahren gehen.

Liebe Grüße, Franz

Für die Kurz-Distanz musst Du nicht all zu viel beachten. Am besten hältst Du Dich an das was Du bisher im Training gemacht hast. Ernähre Dich einige Tage zuvor gut mit KH, nicht zu viel aber auch nicht zu wenig. Ausreichend Flüssigkeit zu Dir nehmen und am Abend davor ebenfalls wie schon von meinen Vorschreibern geschrieben nicht zu viel essen. Die Glycogenspeicher sollen aufgefüllt werden und nicht der Magen, deshalb empfiehlt es sich meistens 3 bis 4 Tage zuvor mit der Speicherung, dabei keinen Sport mehr treiben, denn sonst wird dieses ja wieder geleert. Red Bull wird nicht wirklich viel dazu beitragen und die Sauna würde ich Dir eher nach dem Wettkampf empfehlen. Die Sauna entzieht dem Körper die nötige Flüssigkeit, das ist dann nicht empfehlenswert für den Wettkampf. Danach kannst Du schon gehen, ist gut für die Regeneration. Aber gut trinken - nicht Bier und Wein, sondern alkoholfreies. Erdinger Alkoholfrei oder Krombacher etc. - das ist genehmigt ;-).... trinke ich nach meinem Marathon auch gerne und tut richtig gut. Viel Spaß bei Deinem ersten Kurz-Distanz.

Ist eine Sprint-/Volksdistanz, keine kurze. Seine angepeilten 1:30h auf 'ne Kurzdistanz oder OD wären sonst neuer Weltrekord.

0

Was möchtest Du wissen?