Was tun gegen Schmerzen in der Zeitfahrposition?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Anja,

dazu müsste man wirklich sehen, wie du fährst und wirklich genau wissen, wo es weh tut.

In der Triposition neigen viele Athleten dazu, zu sehr auf der Sattelspitze zu hocken. Versuche mal, dich bewusst hinten auf die beiden Sitzbeinhöcker (Knochen) zu setzen, dazu das Becken aufrichten, Bauch einziehen. Also den Bauchnabel bewusst nach innen ziehen. Das geht nur mit Übung und wird dir am Anfang nur kurze Zeit gelingen, deshalb immer wieder bewusst korrigieren! Das Sitzen auf den Knochen kann am Anfang auch schmerzhaft sein. Anders als bei den Weichteilen tritt hier aber eine gesunde Gewöhnung ein. Wichtig ist eine gute Körperspannung, die du nur mit Stabilisationstraining erreichen kannst.

Ich hoffe, das hilft dir erst mal etwas weiter. Ansonsten wende dich mal direkt an uns.

Komm gesund ins Ziel!

Mathias vom MyGoalTeam

Vielen Dank für den Tipp. Das könnte wirklich das Problem sein. Ich werde das mal ausprobieren.

Lg

0

Vielen Dank noch einmal, das hat mir sehr weitergeholfen. Es lag wohl wirklich daran, dass ich zu sehr auf der Sattelspitze saß. Ich musste mich zwar immer wieder korrigieren, aber ich hatte so gut wie keine Schmerzen mehr.

0

Da ist jetzt aus der Ferne schwer was anzuraten. So mal deine Sitzposition ja schon optimiert/angepaßt wurde. Wenn da also alles stimmt würde ich die Ursache im Sattel selber sehen und würde einen anderen probeweise ausprobieren. Du kannst auch mal schauen ob es besser wird wenn du deinen Sattel vorne etwas nach unten neigst. Je nach dem wo du die Beschwerden hast kann es aber auch an dem Hoseneinsatz liegen. Hast du die Beschwerden bei jeder Radhose ?

Ich habe jetzt schon verschiedene Radhosen ausprobiert und ich bekomme bei jeder nach einiger Zeit Schmerzen.

Lg

0

Was möchtest Du wissen?