Zerrung oder Muskelblockade?

2 Antworten

Wenn du kein plötzlichen Schmerz beim Training hattest, dann würde ich erst mal eine Blockade aus schließen. Es könnte eine Verhärtung sein aber wirklich genau kann man so was übers Internet auch nicht sagen.

Ich würde mit Wärme wie heißes Bad usw. probieren und mit einen kleinen Tennisball oder Foam Roller den Punkt massieren. Aber nicht an der Wirbelsäule, sondern den Muskel!!

Leichte Bewegung könnte auch helfen. Und dann schauen wie es sich die nächsten Tage entwickelt.

eine Blockade liegt in einem Gelenk vor, wenn ein mechanisches Hindernis die volle Gelenkbewegung nichtg mehr ermöglicht, z.B. ein ein/abgerissener Meniskusteil, der die Kniebeugung blockieren kann. Schmerzen wie du sie beschreibst, können(!) eine Muskelzerrung darstellen. Diese würde im Laufe der nächsten Zeit bei entspr. Schonung ausheilen. Natürlich gibt es auch viele andere Möglichkeiten, die ähnliche Sysmptome auslösen, eines wären Bandscheibenprobleme, wo die umgebenden Muskeln sich zum Schutz der Wirbelgeometrie anspannen und schließlich verspannen. Also ist eine genaue Antwort nicht möglich, weder darauf, was genau du tun sollst, noch, ob es behandlungsbedürftig ist. Sollte es nicht schnell deutlich besser werden, gehe zum Arzt.

Rückenschmerzen nach Schlag auf Hüfte, zum Arzt oder noch warten?

Heyy

Und zwar ist folgendes passiert. Ich war gestern beim Sparring (K1 = Thaikickboxen) dabei habe ich einen Kick auf die Hüfte bekommen, mich komisch bewegt und seit da schmerzt mir der untere Rücken. Sprich, ich kann mich nicht wirklich bücken / sitzen und gehen geht nur unter Schmerzen. Im gross und ganzen kann ich eigentlich nur liegen ohne grossen - keine Schmerzen.

Würdet ihr schon zum Arzt oder noch warten ? 

evtl. ne Idee was das sein könnte ? 

...zur Frage

Verhärtung, Zerrung oder doch etwas anderes?

Folgende Situation, ich war vor kurzem nach ca 4 Wochen das erste mal wieder laufen, und habe nah ca. 5km gemerkt dass der Oberschenkel hinten zu macht. Habe auch sofort aufgehört. Am nächsten Tag war ich Fußballspielen ohne Probleme. Und am Morgen danach hatte ich Spannung auf dem Oberschenkel, zunächst mehr nach hinten außen hin, außerdem habe ich was an der sehne von der Kniekehle zum Oberschenkel gemerkt.. Einige Tage später war es schon wieder weg aber seitdem spüre ich eine Spannung im hinteren OS mittig.. Besonders beim ausführen der Rückenbrücke oder wenn ich mich auf den Rücken lege und das Gesäß in die Luft drücke mit den Fersen und Schultern.. Ich habe die Schmerzen nur bei Spannung und nicht beim dehnen.. Beim gehen merke ich es ebenfalls wenn das Bein nach hinten durchgestreckt wird. Worauf deutet das hin?

...zur Frage

Welches Mittel hilft gegen Muskelverspannungen/ Zerrungen und schwere Beine nach dem Sport ?

Hey,

könnt ihr mir sagen, mit welchen Mitteln ihr gute Erfahrung gemacht habt, bei Muskelverspannungen, Zerrrungen etc. ?

Ich benutze seit einiger Zeit Franzbranntwein. Allerdings bin ich damit überhaupt nicht zufrieden !

danke schonmal

...zur Frage

zerrung soo schlimm??

hey, also ich war vorgestern beim arzt wegen schmerzen im bereich der Rippen. der doc sagte mir ich habe mir die linke rippenfellmuskulatur stark gezerrt ..danach war ich schwimmen und habe auf der rückfahrt im auto genießt... seid dem kann ich mich kaum noch bewegen, stehen sitzen oder laufen tut höllisch weh, ich kann nur liegen,... jetz weiß ich nicht ob ich nochmal zum arzt soll oder nicht. kann da was schlimmes kaputt gegangen sein,? beim nießen hat auch was geknackt..
danke schonmal für antworten

...zur Frage

Leistenzerrung??? Schmerzen gehen nicht weg!

Hallo,

ich hoffe ihr könnte mir helfen oder einen Rat geben, den bisher hat kein Arzt helfen können. Ich selbe spiele American Football in der 1. BL als Runningback, die Saisonvorbereitung hat bereits vor längerem angefangen und ich bin zum Zuschauen verurteilt, dass gefällt weder mir noch den Coaches und der Druck wächst. Komme ich nicht innerhalb der nächsten Wochen zurück, so werde ich ersetzt.

Mein Problem liegt in der Leistengegend auf der rechten Seite. Zum ersten mal bemerkte ich das Problem von leichten Schmerz und ziehen Im Juni 2009 beim Footballtraining - seither gnadenlos ignoriert. Zum Trainingsauftakt im November kamen die Schmerzen zunehmend bis ich nach dem Training ca. 3 Tage lang nicht bewegen konnte. Ab da habe ich mehrmals über wochen pausiert. gekühlt, massiert etc. Bei schnellen Bewegungen geht der Schmerz wieder auf und das Problem ist wieder da. Ausfallschritte und Sprints sowie Ausdauertraining sind Tabu. Mittlerweile habe ich eine 3-wöchige Pause. Durch zahlreich untersuchungen können Brüche ausgeschlossen werden. Der Schmerz zieht mittlerweile bis in den unteren Bauchmuskel und bis in die Sitzbeinhöcker. Kennt es jmd.? Was ist am besten zu tun? Kann man die Symptome für diese Saison nicht einfach wegspritzen?

Ich brauche tringend einen Rat, der Leistungssport ist mir sehr wichtig!!!

sportliche Grüße, Waldemar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?