Woher kommen die schmerzen im unteren rücken so wie in der Hüfte?

3 Antworten

Natürlich kann das an einer Überbelastung liegen

Entzündetes Gewebe, Prellungen oder ähnliches können die Folge sein 

Jedoch würde ich zuerst einmal falls du das noch nicht gemacht hast auf die häuslichen heil-Methoden zurückgreifen 

Salben, Gleichgewichtsübunge, Yoga, dehnen

Gute Besserung 

was es ist, kann man von hier aus nicht sagen, wenn aber dein einer Physio recht hat mit dem Iliopsoas, was ich für gut möglich halte, dann sollte vor allem Bauchmuskeltraining im Vordergrund stehen. Beim starken Ballschuss zieht der Iliopsoas die Lendenwirbelsäule ins Hohlkreuz, was nur durch eine starke (und im Moment des Schusses aktivierte) Bauchmuskulatur ausgeglichen werden kann. Fussballer haben generell eine Tendenz zum Hohlkreuz (Lendenwirbelsäulenlordose). Die Bauchmuskulatur verhindert, dass beim Schuss unphysiologische hohe Belastungen auf die Lendenwirbel einwirken bzw. die Lordosierung verstärkt wird.

Also Bauchtraining (ohne Hohlkreuzbildung, also keine Sit-Ups o.ä.) intensivieren und sich beim Schiessen bzw. Lauf-Abbremsen angewöhnen, diese anzuspannen. Bis das Erfolge zeigt, die von dir genannten Schmerzauslöser vermeiden/verringern.

Wenn du unsicher bist und der Schmerz nicht besser wird, steht eine bildgebende Diagnostik an. Nochmal: Schmerzauslöser vermeiden.

Vielen Dank für deine Antwort. Es gibt eine Sache die bei mir nicht pass zu der iliopsoas Geschichte : ich habe eine sehr gute Rumpf und Bauchmuskulatur. Ich hat trainiere abgesehen vom Fußball zuhause und gelegentlich im Fitness Studio mit meinen eigenen Körpergewicht. Letzte Woche wurde meine Wirbelsäule geröntget, die ist in Ordnung. Nun stellt sich die Frage : woher kommen die muskulären Schmerzen? Wenn es der ilopsoas ist, warum ist es dann so obwohl die Bauchmuskulatur Gut ist so wie die rumpfmuskulatur? & was ich mich auch frage ist, ob es vielleicht am Wachstum liegt?

0
@McFly7

wenn das mit dem Iliopsoas (Tipp vom Physio) stimmen sollte, der dann eine Lendenlordorisierung verstärkt, kann die Bauchmuskulatur das beim Schuss nur ausgleichen, wenn sie währenddessen angespannt ist. Das könntest du auch noch prüfen.

Die Wachstumsfugen sollten sich langsam schließen bzw. fester werden und könnten aber dann noch Probleme machen, wenn du mit sehr hoher Belastung trainierst, also eher mit Gewichtheben, als mit dem Körpergewicht.

Ansonsten gibt es viele Ursachen für deine Schmerzen und das kann dann nur ein erfahrener Arzt herausfinden. Hat dein Verein einen guten Verbandsarzt? Der sollte, wenn er viel mit Fussballverletzungen zu tun hat, genug Erfahrung mitbringen. Und wenn er mit Jugendlichen zu tun hat, kann er auch Wachstumsschmerzen einordnen. Ein Ultraschall kann noch gemacht werden, um Muskeln und Sehnen auf Entzündungen oder Rissverletzungen zu untersuchen. Wenn der Schmerz bleibt, sollte dann auch ein MRT gemacht werden, auf dem man viel mehr sehen kann.

0

Ich denke das liegt an einer zu schwachen Rumpfmuskulatur und zu wenig Beweglichkeit. Würde an deiner Stelle speziell den unteren Rücken trainieren und mich regelmäßig dehnen.

Nach Kniebeugen Schmerzen im Rücken (lws) was tun?

Hallo hatte am Montag krafttraining und nach kniebeugen hat mir am abend mein rücken sehr weh getan. Immer noch. ich hatte schon mal so schmerzen, wo ich die rückenÜbung weggelassen hatte. An Montag hab ich die rückenübung auch nicht gemacht und ich hab wieder so schmerzen. an was kann es liegen ? Wenn ich die rückenÜbung am tag mache habe ich keine Probleme.

Danke

...zur Frage

Bei Sit-ups Schmerzen/Ziehen im unteren Rücken- was hilft?

Hallo
Wenn ich Sit-ups mache habe ich oft, seit ca. 3 Wochen, Schmerzen, also genauer gesagt ein Ziehen; im unteren Rücken.
Nun habe ich zwei Fragen: was ist oder warum habe ich diese Schmerzen? Was hilft dagegen?

...zur Frage

Langhantelrollen - Rückenbeschwerden (beim training)

Hab da mal ne frage... ist das normal, das man beim Langhantelrollen (Eiserne Rolle), schmerzen im unteren Rücken spürt ?

...zur Frage

Nervschmerzen am Rücken wollen nicht weg?

Hallo Leute, ich habe seit September 2016 schmerzen am unteren Rücken. Ich war beim Arzt und er behauptete es sei ein gereizter Nerv. Er hat mit einpaar Schmerztabletten verschrieben, sagte ich soll mit die Schmerzstelle mit einem Wärmepflaster behandeln und nach 1 Woche wären die Schmerzen weg. Dies war am anfang der Fall, ich konnte normal Laufen ohne Beschwerden zu haben. Sobald ich aber wieder angefangen habe Fußball oder allg. Sport zu machen kamen die Schmerzen wieder. Nach einer 3 wöchigen Pause waren die Schmerzen wieder weg und ich dachte ich sei bereit wieder anzufangen. Ich konnte 2 mal normal trainieren, doch nach dem 3 mal hatte ich wieder Schmerzen und ich war wieder am Anfang. Hat jemand eine ähnliche Erfahrung?

...zur Frage

Probleme beim Fitness Training

Hi!

Ich bin Anfang 15 und trainiere seit kurzer Zeit. Ich hab aber ein Paar Probleme. Zuerst mein Trainingsplan.

Tag 1:

Brust:

Liegestütz Kurzhanteldrücken Schrägbankdrücken Butterfly

Bizeps:

-Curls -Curls mit schräger bank unter dem arm

Schulter:

-Seitheben -Schulterdrücken -Vorgebeugtes seitheben (für hintere Schulter)

Tag 2:

Cardio Training (Joggen oder so)

Tag 3:

Oberer Rücken:

-Latzug in Nacken -Latzug zur Brust -Vorgebeugtes Rudern -Rudern mit engem Griff -(Langhantelrudern, Latzug eng zur Brust)

Unterer Rücken:

-Kreuzheben

Trizeps:

-Einarmiges Trizepsdrücken -Stirndrücken -Trizepsdrücken am Kabelzug

Tag 4:

Pause

Tag 5:

Beine:

-Beinstrecker -Beinbeuger -Kniebeugen

So jetzt zu meinen Problemen:

1. Wie ihr bemerkt habt ist kein Bauch in meinem Trainingsplan.... Das liegt daran, das ich bei Sit-Ups, Beinheben etc. schmerzen im unteren Rücken habe, auch wenn ich darauf achte, dass er gerade ist. Kann es sein das mein unterer Rücken unterentwickelt ist?

2.

Am Anfang hab ich immer starke Anstrengungen nach dem Training gehabt.... ich war total K.O. Beim Brusttraining konnt ich kaum mein Arm anheben. Jetzt ist es, hauptsächlich beim Rücken, Trieps Tag, dass ich nach meinem Workout kaum Erschöpfung spüre. Das hat sich von einem auf dem anderen Tag geändert. Trotzdem ist der Arm aufgepumpt. Mach ich vllt etwas falsch? Hat es mit der Ernährung zu tun, also Kohlenhydrate vor dem Training.

Dazu muss ich sagen dass ich mich vor jedem Workout aufwärme, mich auch dehne, damit meine Sehnen nicht verkürzen und das ich daheim trainiere..... ich hab halt so ein Trainingsturm, Kurzhanteln, Bank, etc. Ich variiere auch die Übungen und benutze immer mein Maximalgewicht, mit dem ich 8- 12 Wdh schaffe.

Danke schon mal im voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?