Unmuskulöses erscheinen durch abnehmen ?

4 Antworten

Wie alle Speckies machst du dir was vor; jeder Mensch weiss dass das da Fett ist was an deinen Armen hängt, das verwechselt niemand mit Muskeln. Wenn du gleichzeitig abnimmst und Muskeln aufbaust hilft dir das doppelt.

:D naja so dick bin ich auch wieder nicht ! Wenn ich meinen Bizeps anspanne dann ist da nicht viel "Speck" drüber, aber wenn ich abnehme dann geht doch auch mit 100% warscheinlichkeit auch Muskelmasse verloren oder ? Also mit nem Kaloriendefizit (Abnahme) noch Muskeln aufzubauen ist mir neu ! Das ist nicht möglich !!!!

0
@xxxHulkxxx

Das nennt sich Definitionsphase und macht jeder Bodybuilder vor den Wettkämpfen. Die Muskelmasse bleibt erhalten während der Anteil Körperfett reduziert wird.

0

Mach es mit Köpfchen, dann verlierst du grösstenteils nur Körperfett und kaum Muskelmasse. Mehr dazu morgen. Muss jetzt leider weg.

Ein wirklicher Verlust an Muskelmasse tritt nur auf, wenn du zu viel zu wenig isst oder das Training reduzierst. Solange du moderat abnimmst bleibst du gesund und fit(500 kCal unterm Tagesbedarf). Wenn du weniger wiegst wirst du viel muskulöser wirken, weil die Definition des Körpers aufgrund der Muskeln dann nicht unter den Fettschichten begraben liegt. Das Volumen ist gar nicht so ausschlaggebend beim Aussehen, es zählt vor allem die Form.

Mit Kaloriendefizit Muskeln aufbauen?

Hallo Experten :) Ich bin 15, männlich und trainiere seit ca. 2 Monaten. Habe mir sehr viel Wissen im Internet über Ernährung und Muskelaufbau angeignet. Jedoch bin ich mir in einem Punkt noch sehr unsicher. Ich startete als etwas skinny fat (kleine Wampe), aber hatte nicht ganz so wenig Muskeln wie ein Ectomorph am Anfang. Eigentlich habe ich kein Bock auf Aufbau, Defi, Aufbau, Defi und möchte einfach Gesund leben. Am Anfang war mein Ziel erstmal meine Wampe weg zu bekommen und gleichzeitig Muskeln aufzubauen. Dies ist mir auch so halb gelungen. Wiege 5 kilo weniger als vor 6 Wochen und habe ca. 2 Zentimeter Bizeps auf beiden Seiten zugelegt. (Hab sonst nirgendswo gemessen) Gehe 3 mal die Woche ins Gym und trainiere maximal 1h 30m Ganzkörper an Geräten. Ca 10 Übungen mit 3 Sätzen. Ich achte auch auf steigerung der Gewichte. Täglich nehme ich ein Proteinshake à 30 Gramm Protein als Ergänzung zu mir. Ausserdem nehme ich Omega 3 Fischölkapseln 2 mal täglich. Ansonsten ernähre ich mich SEHR gesund, esse oft Müsli mit Beeren, Haferflocken und Studentenfutter, nur Vollkornprodukte und keine Süßigkeiten. Bin voll im Trip und habe mittlerweile kein Heißhunger mehr auf Süßes. Mache also praktisch low carb, mit viel eiweiß und gesunden Fetten. Durch die ungesunden Snacks früher, die ich nun nicht mehr habe, hab ich aber ein Defizit. So weitaus genug über mich, jetzt an euch: Kann ich mit dieser Ernährungsweise weiter machen, KFA reduzieren und gleichzeitig Muskeln aufbauen? Oder soll ich noch weiter "defiphase" machen, bis ich sixpackansätze sehe, und dann nen Überschuss starten? Lasst doch mal eure Meinung da. Liebe Grüße, Elias aus Nürnberg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?