Trotz Untergewicht hoher Körperfettanteil, Muskelaufbau?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was du beschreibst, kann schon stimmen. Viele Models z.B. sind untergewichtig (BMI < 18) und haben trotzdem einen hohen Körperfettanteil.

Du solltest ins Studio gehen und dein Ganzkörpertraining machen. Damit baust du langfristig Muskelmasse auf. Aber maximal 2 mal pro Woche und dafür intensiv. Das Cardiotraining bzw. besser Ausdauertraining solltest du allerdings nach dem Krafttraining machen (vorher nur 10 min zum Aufwärmen). Und 15-30 min sind für einen nennenswerten Effekt viel zu kurz. Du solltest schon 45 min Laufen. Am besten an den übrigen Tagen.

Bei der Ernährung ache auf eine eiweißbetonte Mischkost mit wenigen Kohlehydraten.

Mit den 52 KG wiegst du bei deiner Größe schon recht wenig. Orientiere dich jetzt auch nicht zu sehr an dem Körperfettanteil, sondern an dein Spiegelbild. Veile Körperfettwaagen messen ungenau. Von daher nicht verrückt machen lassen. Um Muskulatur aufzubauen ist ein Krafttraining genau das richtige. Trainiere hier regelmäßig und strukturiert und ernähre dich ausgewogen und etwas Eiweißreicher. Im Laufe der Zeit gewinnst du dann auch etwas an Muskelmasse was deinen Körper formt und dich Gewichtsmäßig auch etwas höher bringt. Das Cardiotraining würde ich nach dem Krafttraining ausüben. Optimal wäre Kraft und Ausdauer auf zwei Tage aufzuteilen. So kannst du dich beidem intensiver widmen.

Auch wenn die Frage alt ist... Alter falter was hier wieder steht.... 

24% ist OK. Der normale wert bei einer Frau ist 25%.

Beim Mann etwa 15%.

Frauen sind keine Männer... Und ja bei der Größe und dem Gewicht ist noch platz für ein wenig muskelmasse, wodurch der kfa bei gleicher fett Masse natürlich auch sinkt. 

Was möchtest Du wissen?