Muskelkater, trotzdem volle leistung?

6 Antworten

1) Da kannst du jetzt nichts mehr machen 2) Naja, hängt von der Schwere ab. Einen leichten Muskelkater kann man überspielen. Ich würde etwas länger vorher einlaufen, dass die Muskulatur warm ist.

Gefährlich ist das eigentlich nicht. Beim Zehnkampf gehen alle Wettkämpfer in den 2. Tag mit Muskelkater und müssen trotzdem ihre Leistung bringen. Ich würde dir einfach raten vor wichtigen Spielen kein Krafttraining zu machen.

Ich würde mal sagen, wenn der Muskelkater am abklingen ist kannst Du sicherlich Deine übliche Leistung erbringen, wenn Du aber das Gefühl hast, dass die Schmerzen mehr werden, nach dem Aufwärmen, würde ich nicht voll spielen, denn sonst kannst Du eventuell einen Muskelfaserriss riskieren. Was hilft ist ein heißes Bad, das entspannt die Muskeln und eine Massage oder Saunabesuch.

In zwei Stunden kannst du den Muskelkater nicht bekämpfen. Muskelkater sind kleine Mikrofaserrisse die durch eine ungewohnt hohe Belastung zustande kommen. Diese Faserrisse entzünden sich, füllen sich mit Wasser was dann den Dehnungsschmerz hervorruft. Dies beanwortet dann auch automatich die zweite Frage, denn mit einer Verletzung ( auch wenn der Muskelkater nur eine leichte Form der Verletzung ist ) kannst du keine volle Leistungsentfaltung erzielen.

Wenn ich du wär, würde ich nicht spielen, weil du eine Zerrung oder andere Muskelverletzungen riskierst!!

Ich würde auch sagen, dass du dich wirklich gut aufwärmen solltest und dann schaust, was geht.

Für die Zukunft würde ich sagen, dass du vielleicht eines von den in diesem Text http://www.artikelpark.de/tipps/mittel-gegen-muskelkater genannten Mitteln ausprobierst und schaust, was bei dir am besten anschlägt. Das kann nämlich von Person zu Person unterschiedlich sein. Helfen tun glaube ich alles Tipps gegen Muskelkater. Bei mir wirkt Wärme am besten.

Ich hoffe Dein Muskelkater nach dem Spiel wird nicht so schlimm!

Gutes Spiel dir!

Was möchtest Du wissen?