Muskel Abbau durch kcal Defizit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Muskeln sind für deinen Körper ein absolutes Luxusprodukt. Wenn er in einen Gefahrensituation kommt (weniger Kalorien bekommt, als er benötigt), widmet er sich zuerst dem, was er nicht braucht, um zu überleben: deinen Muskeln. 

Ein dauerhaftes Kaloriendefizit geht also in vielen Fällen auch mit einem Muskelverlust einher. 

Allerdings geht es auch durch modernes Tracking und diverse Ernährungsweisen, deine Muskeln auch in der Defi zu erhalten / aufzubauen. 

Das muss aber wohl geplant und diszipliniert durchgezogen werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Ja! Defiphase bedeutet ja nichts anderes, als Fett abzubauen, damit man die Muskeln besser sieht. Man geht also ein Kaloriendefizit ein. Wenn der Körper nun nicht die Nahrung bekommt, die er benötigt, holt er sich die fehlende Energie natürlich auch aus dem schnell verfügbarem Muskeleiweiß, womit also ein Muskelabbau einher geht.

Dies kann man verhindern, indem man in der Muskelaufbauphase eben nicht dem Körper mehr Kalorien zufügt als er benötigt und dabei Fett einlagert, das man später mühsam wieder abhungern muss. Oder man startet seine Defiphase wohl überlegt und führt sie konsequent und diszipliniert durch. Damit es zu keinem nennenswerten Muskelabbau kommt, sollte das Kaloriendefizit nicht zu hoch sein, und auf eine ausreichende Zufuhr von Proteinen ist zu achten.

Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Essen hat mit Muskelauf- oder Abbau nix zu tun. Es sind immer dieselben Fragen, auch von dir unter anderem Pseudonym.

Muskeln bauen sich ab wenn man nicht mehr trainiert. Muskeln bauen sich auf wenn man (gut und richtig) trainiert. Das ist das A und O. Dazu kommen dann eine Reihe weiterer unterstützender oder behindernder Faktoren wie Regeneration, Stress, Schlaf, Ernährung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von daguade
10.08.2017, 08:50

Dem ist nichts mehr hinzu zufügen. Danke !

0

Was möchtest Du wissen?