Abnehmen mit Magerquark?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also generell finde ich, dass Magerquark am Abend sehr gut ist, da es sehr sättigt und viel Eiweiß(ca.13gr/100gr Quark) hat.

Die Frage ist um wieviel Uhr du deine Abendmahlzeit zu dir nimmst und wieviel Stunden vor dem Schlaf.

100gr Quark ist sehr wenig, ich würde mind. 250gr essen und wenn du es ca 3 std vor dem Schlafen zu dir nimmst dann kannst du auch frisches Obst beifügen. Das gefährliche bei größeren Mengen an Obst am Abend ist, dass Obst auch viel Fruchtzucker hat und dieser Einfachzucker fast genauso wie der von z.B. Cola wirkt. Also zuviel wirst du dann nicht mehr verbrennen. Natürlich hast du im Obst viel anderes gesunden aber achte darauf, dass die Portionen vom Obst spät nicht mehr zu groß werden.

Der Honig ist die Falle und den würde ich eher morgens im Müsli essen, als Abends zur letzten Mahlzeit.

KURZ:EHER MEHR QUARK ALS MEHR FRÜCHTE AM ABEND! Sonst am Tag verteilt würde ich es so mache wie es schmeckt mit Honig, etc.

Ich persönlich z.B. nehme immer 500gr Magerquark und gebe 1Tee Löffel Marmolade dazu.

Schmeckt zwar dann nicht all zu süß, aber verbirgt dann auch keine großen Mengen an KH und du wirst von soviel Quark sehr satt.

Trink danach aufjedenfall nen großes Glas Wasser, damit deine Niere von der Eiweißmenge durchspült wird.

Probier es aus, mein Wundertipp sowieso ist abends sowenig KH wie möglich und der Rest wird schon von alleine.

Mit dem Fisch ist auch das beste was du machen kannst!

Magerquark ist prinzipiell nicht schlecht, wobei es natürlich darauf ankommt was Du sonst noch über den Tag verteilt so alles isst. Du solltest immer abwechslungsreich essen sonst kannst Du Quark bald nicht mehr sehen. Man kann ihn salzig mit Gewürzen und Schnittlauch anmachen oder gesüßt, z.B. mit Zimt. Wenn Du weiter trainierst wirst Du keine Muskeln verlieren.

Man kann deine Frage sicher nicht so isoliert auf den Magerquark beantworten. Er ist sicher ein Schritt in die richtige Richtung. Magerquark ist gesund und stellt durch sein enthaltenes Eiweiß einen Baustein für die Muskulatur dar. Aber wie immer im Leben, ist auch hier zuviel Magerquark sicher nicht zielführend. Beim Abnehmen musst du grundsätzlich mehr Kalorien verbrauchen als du zu dir nimmst. Am besten ist es, wenn du dich kalorienbewusst ernährst, und nebenbei Sport in Form Ausdauertraining und Krafttraining betreibst. Wenn du das Krafttraining machst, baust du ja auch Muskelmasse auf, und dazu braucht der Körper auch unter anderem das Eiweiß aus dem Magerquark. Als Faustformel kann man sagen, dass man täglich 2 bis 3 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht braucht. Mehr Eiweiß zu sich zu nehmen macht daher keinen Sinn.

Nimm doch zusätzlich zum Quark etwas Floh -oder Chia Samen, damit das Sättigungsgefühl länger anhält! 

Der Körper speichert alles, was er nicht verbrauchen kann, in Form von Fett. Egal ob Eiweiß oder KH. Entscheidend ist die Kalorienbilanz.

Magerquark ist prinzipiell gut geeignet, um abzunehmen. Er ist eiweißreich und sättigt gut. Allerdings wäre mir ein 100 Kalorien Abendessen nicht genug, spätetens um Mitternacht würde ich vor dem Kühlschrank stehen, weil ich Hunger habe :-). Das ist vielleicht ein Nachtisch oder was für nach dem Training. Eine Mahlzeit ist es nicht.

Versuche, abends KH einzusparen, z.B so: Mach Dir eine schöne Scheibe Fisch, z.B Pangasius (Aldi Tiefkühltruhe) und ne Tüte TK-Gemüse dazu. Das hat kaum mehr Kalorien und ist was vernünftiges.

Übrigens: Muskulatur verlierst Du nicht oder kaum, wenn Du wie gewohnt weitertrainierst!

0

Um abzunehmen kommt es nicht darauf an, was du ißt, sondern wieviel Kalorien zu dir nimmst im Vergleich zu dem, was du verbrauchst. Jede überschüssige Kalorie wird vom Körper in Fett verwandelt und gespeichert.

Trotzdem ist Magerquark als Eiweißlieferant sehr gut geeignet, da wenig Fett enthalten ist.

Durch die Kombination aus einer eiweißbetonten Mischkost mit viel Gemüse, Salat und Obst sowie Sport solltest du jeden Tag etwas 500-800 kcal mehr verbrauchen als du aufnimmst. Damit nimmst du am besten und vor allem langfristig und gesund ab.

Was Du ist oder nicht ist nicht so wichtig , nur weniger . Und um mehr Bewegung kommst Du auch nicht herum .

Was möchtest Du wissen?