ich möchte sport machen ..aber auf keinen fall abnehmen

4 Antworten

weiterhin könntest du neben einem ausgewogenen Krafttraining auch auf Nahrungsergänzungen wie Proteinshakes setzen. Diese versorgen Dich mit allen nötigen Mineralien und Proteinen, damit du nach dem Training keine Muskelmasse verlierst und auch Verletzungen vorbeugst!

ein guter Nahrungsergänzungshersteller ist z.B. BODYSTAR.. deutsche Marke, deutsche Produktion, in Deutschland geprüft!

Ich würde Dir also zu einem Krafttraining raten (3-4x die Woche) + 1x wöchentlich Cardiotraining und eine ausgewogene Ernäherung + Nahrungsergänzungsmittel. Damit solltest du eigentlich einen guten Aufbau bemerken und vor allem straffes Gewebe!

gruß

du musst nur genug essen. Am besten gesunde nahrungsmittel. Du nimmst nur ab, wenn du dauerhaft mehr Kalorien verbrauchst als du du zu dir nimmst.

2

wär da nicht ein kcalzähler(pulsuhr )sinnvoll?

0

Hey vorbildliche Einstellung, ich würde dir empfehlen viel Eiweiß zu essen um kein Gewicht zu verlieren. Das geht in die Muskeln und die wiegen ja bekanntlich mehr als Fett

Frage zum Abnehmen mit Sport und dem Kalorienverbrauch

Hallo, ich möchte gerne ein wenig abnehmen und stelle schon seit Längerem meine Ernährung um. Ich habe laut Internetrechner ungefähr einen Grundumsatz von 1800 kcal (178cm, 78kg, weiblich). Nun soll man ja nicht mehr als 500kcal pro Tag weniger essen, um gesund abzunehmen. Wenn ich nun noch Sport mache, muss ich dann die beim Sport verbrauchten Kilokalorien auch noch durch Essen wieder aufnehmen, oder muss ich diese nicht in meine Berechnung einbinden? Mit den 1300kcal, die ich esse, müsste doch der Grundbedarf für meine Organe etc. gedeckt sein, oder? Ich trainiere richtig im Verein ca. 3h pro Tag, bin jetzt auch nicht dick, sondern eher muskulös, jedoch möchte ich noch ein wenig Fett abbauen. Ansonsten bewege ich mich kaum, da ich für die Uni lernen muss. Viele Grüße und danke schonmal für die Infos!

...zur Frage

Rauchen aufgeört, trotz Sport und gesundes Essen Gewichtszunahme

****Hallo ihr lieben!

Ich habe vor ca. 2 Monaten mit den rauchen aufgehört! Habe jetzt 2 kg zugenommen! Ich möchte gerne 5 Kilo abhemen (2kg von nicht rauchen und 3 kg winterspeck) =) Ich habe mich bein Fitnessstudio angemeldet und mache 5 h die Woche intensiv Sport! Ich ernäre mich auch gesünder, weil man ja bekanntlich nach dem rauchen aufhören zunimmt da weniger Kalorien verbrennt werden!

Ich weiß auch, dass der Körper etwas Zeit brauch um sich wieder zu fangen nach dem rauchen aufhören!

ABER es ist einfach so fustrierend!!! Ich bemühe mich wirklich aber ich nehme einfach nicht ab, manchmal wiege auch wieder mehr und dann wieder gleich viel wie am Anfang!

Ich verstehe das nicht, früher (wo ich noch Raucher war) habe ich nur ein bisschen sport gemacht und man hat es sofort auf der Wage und an der Kleidung sehen können. Die Pfunde purzelten nur mehr so.

Bitte gebt mir Tipps!? Ich weiß nicht mehr weiter...

...zur Frage

Joggen, Krafttraining und Abnehmen. - Muss doch möglich sein?

Hallo zusammen,

ich versuche nun schon seit ca. 4 Wochen eine hilfreiche Antwort auf meine Frage zu finden.. vergebens. Deshalb versuch ich jetzt mal mein Glück und stell zum ersten mal eine Frage in einem Sportforum :))

Ich bin 1,89 m und wiege aktuell ca. 96 kg. - Ich möchte dauerhaft abnehmen und auch etwas Muskeln aufbauen. - Wie schon so oft gelesen ist das ja nie und nimmer möglich (zwecks Kaloriendefizit beim abnehmen und Kalorienplus beim Muskelaufbau). - Bringt es dennoch was wenn ich regelmäßig joggen gehe und Krafttraining mache? - Oder passiert dann nichts vom äußerlichen her?

Jogge und trainiere Muskeln seit ca. 3 Monaten (noch nicht so lang). - Bild mir aber ein schon etwas zu sehen (Haut straffer und bißchen dünner). - Am Anfang hab ich 101 Kg gewogen. - Nun scheint mein Gewicht aber bei 96 kg stehen zu bleiben. - Liegt das nun daran weil meine Muskeln wachsen (sind ja schwerer als Fett)?! - Kann aber eigentlich nicht sein weil man ja nicht gleichzeitig Muskeln aufbauen und abnehmen kann... verwirrt

Also was passiert denn nun mit meinem Körper? :D

Bringt es also überhaupt noch was Sport zu machen wenn sowieso nichts mehr passiert? Oder muss ich wie die meisten in Foren sagen: "Erst abnehmen und dann Muskeln aufbauen" - Des ist irgendwie alles zuviel Input... Viele sagen auch es geht schon ist aber schwer etc.. ach ich blick einfach nicht mehr durch ^^

Will doch einfach nur abnehmen und bissi Muskeln aufbauen damit ich mich einigermaßen Zeigen kann und auch gesund lebe (was ich nun auch tu).

Hoffe es kann mir jemand sagen ob ich mein Ziel auch erreiche wenn ich beides mach: Joggen und Krafttraining.

Ich trainiere zur Info ungefähr so:

Krafttraining & Equipment: Kurzhanteln, Langhantel, Bank zum drücken und eine Kraftstation. - Nutze alles komplett aus, also trainiere so gut wie möglich alle Bereiche des Körpers. (Mache mein Training für ca. 30 - 45 Min. mit "aktiven" Pausen. - Also z.B. Bankdrücken direkt danach Crunches usw.

Joggen: ca. 30 Min mit 3 - 4 Intervallen. - Mehr schaff ich noch nicht :D

Mo. Joggen - Di. - Krafttraining - Mi. Pause - Do. Joggen - Fr. Krafttraining - Sa. Pause - So. - Krafttraining oder Pause (kommt manchmal drauf an) und so weiter. :)

Früh Ernährung: 2x Vollkorn Knäckebrot mit Magerquark und jeweils eine Scheibe Maasdamer Käse - Mittag: 2 Roggenbrötchen mit Magerquark und Käse + Tomaten. - Abends: Wurstsalat, Omlett, Fisch oder nach dem Training evtl. mal ein paar Nudeln zwecks den Kohlenhydraten...

Naja ungefähr so sieht mein Plan aus. - Bin nun auch bereit Whey Protein zu nehmen...

Wie ihr sehen könnt bin ich total überfordert :D - Ich hoffe eine zum größten Teil hilfreiche Antwort zu bekommen.

Bin ich so gut unterwegs? Oder was kann ich anders oder besser machen? - Kann ich denn nun abnehmen und Muskeln aufbauen? - Einfach straffer aussehen und sportlich. - Möchte ja kein Bodybuilder werden. :)

Vielen Dank schon mal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?