Wieviel verbrannte kcal bei Puls 170 in 45 min?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du hast zwar Recht das mit einer erhöhten Trainingsintensität auch der Kalorienverbrauch steigt. Jedoch mußt du unterscheiden zwischen Kalorienverbrauch und Fettreduzierung. Die Problematik liegt hier einfach in der Energieversorgung. Der Körper ist in der Lage aus seinen Fettzellen Energie zu beziehen. Das schafft er aber nur bis zu einem gewissen Grad. Ist die Intensität zu hoch so reicht die Energiegewinnung aus den Fettzellen nicht mehr aus und der Körper greift auf die Glycogenspeicher zurück um den erhöhten Energiebedarf zu decken. Ein Puls von 170 ist hier schon recht hoch. Als grobe Faustregel sagt man das die Energiegewinnung aus den Fettdepots bei 75% der maximalen HF am besten von Statten geht. Ich würde hier dann eher einen Puls von 140-150 anstreben. Nun bin ich allerdings auch kein Freund von irgendwelchen Formeln wo man sich krampfhaft dran festhalten soll. Man muß die Sache immer wieder individuell betrachten, da jeder Mensch einen anderen Stoffwechsel hat. Von daher taxiere am besten für dich aus mit welcher Trainingsintensität du für dich die besten Erfolge erzielst.

Ballerina6 04.06.2011, 11:49

Wie lange müsste ich schwitzen um ca 800 kcal bzw Fett zu verbrennen?

0

Doch! Es gibt eine Fettverbrennungszone (Hier geht es um Biologie und Leistungsphysiologie, nicht um Philosophie, d.h., mit Glauben kommt man nicht weit!)! Die Fettverbrennungszone liegt im unteren bis mittleren Belastungsbereich. In den höchsten Belastungsbereichen wechselt der Körper allmählich zur Kohlehydratverbrennung. Genaueres kannst du dazu hier lesen:

http://www.sportlerfrage.net/frage/frage-zur-verbrennung-der-energietraeger-kohlenhydrate-fett

Zwar hat nicht jeder Mensch „einen anderen Stoffwechsel“, aber die Grenze, an der bei allen Menschen der Fettstoffwechsel abnimmt, hängt vom individuellen Trainingszustand ab. Wenn es dir aber generell nur darum geht, nur möglichst viel Fett zu verbrennen, brauchst du dich um die Fettverbrennungszone nicht zu kümmern und du kannst dich ruhig auch darüber hinaus belasten. Denn die Phase der höchsten Beanspruchung hält man ohnehin nicht lange durch, dann fällt der Organismus wieder zurück in die Fettverbrennung und verbraucht dann zur Regeneration zusätzliche Energie, die er aus der Fettverbrennung gewinnt.

Joousy 04.06.2011, 20:19

Sehr treffende Antwort- genau die Aussage kontra all diesen Fettverbrennungs- Gegner, die immer mehr aufkommen. Klar verbrennt man mit höherer intensität mehr, aber wer hält diese Intensität durch im Training- leider sehr wenige. Daher macht es doch Sinn, diese moderaten Dauerläufe-länger gezogen, um als Schwerpunkt in der FETTVERBRENNUNG zu sein.

0

Willst du mit Training abnehmen? Oder deinen Fettstoffwechsel trainieren?

Wie viele kcal du bei 170 Puls verbrennst, hängt von deiner Leistungsfähigkeit...genauer noch von deiner Sauerstoffaufnahme ab. Je mehr dein Körper in der Lage ist, Sauerstoff in die arbeitende Muskulatur zu liefern, desto mehr wirst du Fette verbrennen (mal einfach ausgedrückt!)

Und du hast auch recht mit "je intensiver desto mehr Kalorienverbrauch" - ABER! Es kommt auf die Trainingsdauer auch an. Wenn du 2 Mal pro Woche eine halbe Stunde trainierst, dann hat du mit intensivem Training wahrscheinlich mehr Erfolg...wenn du mehr trainierst, wirst du dich wahrescheinlich bald überfordern!

Zusammengefasst: wenn du abnehmen willst, wird die Energiebilanz zählen; wenn du deine Leistungsfähigkeit langfristig steigern willst, wird nicht nur das Fettstoffwechseltraining wichtig sein, sondern auch das Trainingssystem. Aber dazu musst du deine Frage mehr konkretisieren!

Glauben hilft in der Religion oder in der Kirche.

Hier geht es um Fakten. Die Fettverbrennungszone gibt es nicht. Der Körper kann Energie über verschiedene Mechanismen bereitstellen. Fett und Kohlehydrate sind die beiden bedeutendsten dieser Mechanismen. Beide laufen stets nebeneinander ab. Wie stark beide zur Energiegewinnung beitragen, das hängt von der Intensität ab. Je geringer die Intensität, desto höher ist der prozentuale Anteil der Energie, der aus Fett gewonnen wird.

Der Gesamtkalorienverbrauch steigt aber mit der Intensität überproportional an, d. h. du verbrauchst bei hoher Intensität absolust mehr Fett als bei geringer Intensität.

Zum Abnehmen kommt es nur auf den Kalorienverbrauch an und nicht darauf, woher diese Kalorien stammen.

Wörtlich genommen, wäre ein Sportler mit Dauerpuls 170 über 45 Minuten der neue Superathlet. Nach meiner Einschätzung würde das über einige Umwege zu einer 100 % -igen Letalrate führen.

Grundsätzlich ist die Annahme: "je intensiver desto mehr Kalorienverbrauch" schon richtig. Aber vor einem Intensivtraining kommt immer das Grundlagenausdauertraining.

Beim Grundlagentraining wird auch die Basis geschaffen, die durch ein Intensivtraining feinpoliert wird.

Liegt auch an deinem Gewicht und wieviel Muskelmasse du hast!

Was möchtest Du wissen?