Verbraucht man beim Sprinten mehr Kalorien als beim Ausdauerlauf ?

2 Antworten

Je schneller man läuft, desto mehr Energie braucht man. Die Energie gewinnt man aus dem Abbau von Fetten und Kohlenhydraten. Hierzu ist Sauerstoff nötig. Die Sauerstoffversorgung ist aber ein Schwachpunkt dieses Systems und begrenzt die Leistungsfähigkeit. Zum Abbau von Kohlenhydraten ist weniger Sauerstoff nötig. Also verbrennt der Körper mehr Kohlenhydrate. Bei geringer Leistung laufen wir mehr mit Fett. Also verbrauchst du beim Joggen mehr Fett als beim Sprinten. Das stimmt aber nur, wenn man den relativen Verbrauch Fett/Kohlenhydrate betrachtet. Absolut verbrauchst du beim Sprinten mehr Fett, man hält das Tempo halt nicht lang durch.

Man kann diese Frage ganz einfach beantworten. Je mehr Energie du aufwenden musst, desto mehr Kalorien verbrauchst du auch. Wenn du also in der gleichen Zeit zu dem Ausdauerlauf noch ein paar Sprints einlegst, dann verbrauchst du dadurch auch mehr Kalorien. Du willst aber in 20 Minuten 5 Sprints machen und zwischen den Sprints wirst du nur gehen, dann wird das 20 Minuten lange Laufen im Ausdauertempo effectiver sein.

Was möchtest Du wissen?