Kann ich nach einer Wadenzerrung wieder am Montag Badminton spielen

3 Antworten

Naja, alle, die Dir raten nicht zu spielen sind auf der sicheren Seite. So wie sich das anhört kann man aber keine 100% richtige Antwort geben. Aber Du solltest Dir wirklich die Frage stellen wie wichtig das Match ist und ob Du dafür eine wiederholte Verletzung in Kauf nehmen kannst/willst. Badminton hat sehr harte Antritte und Stops (die stellen das eigentliche Problem dar) - also so von wegen kein so schwerer Sport- das stimmt nicht. Solltest Du dennoch teilnehmen wollen tape die Wade mit einem entsprechenden Kompressionsverband - dann unterstützt Du deine Muskulatur etwas von aussen. Aber ob das wirklich so wichtig ist kannst Du Dir ja nochmals überlegen....

Ich würde auch sagen, dass dir deine Gesundheit wichtiger sein sollte, als dieses eine Match. Gerade wenn man ein wichtiges Match hat, dann ist man zu überehrgeizig und vergisst alle Vorsicht, und die Gefahr einer schweren Verletzung ist sehr groß. Bevor du dich selbst für eine längere zeit außer Gefecht setzt, lieber noch ein bisschen pausieren. Ich, denke, dass du es nur bereuen würdest. Alles Gute!

Bei einer Zerrung solltest du pausieren bis die Verletzung ausgeheilt ist. Auch beim Badminton hast du schnelle und apprupte Beinbewegungen die die Wadenmuskulatur belasten. Ich würde nur dann spielen wenn ich schmerzfrei wäre, denn bei einer zu frühen Belastung droht wirklich die Gefahr eines Faserrisses und dann dauert der Heilungsprozess unnütz länger.

ja danke für die antwort ich bin heute schon schmerzfrei. im internet steht nur man sollte, wen der schmerz weg ist noch 8-10 Tage pausieren. sonst droht ein muskelfasserriss. es sind ja jetzt auch noch 1 1/2 bis montag. ich denke ein verband oder eine bandage würde das auch noch etwas stützt. aslo was denkst du sollte ich es versuchen ???

0

Trainingsplan (Badminton)

Hi, ich 20 Jahre alt, hab letzte Runde in der Landesliga gespielt und befinde mich aktuell in der Saisonvorbereitung. In der ich meine Ausdauer noch weiter verbessern möchten. Da es doch noch relativ lange hin ist bis die Saison wirklich beginnt, denke ich dass es fürs erste hilfreich wäre meine Grundlagenausdauer zu verbessern und dann erst auf Schnellkraftausdauer zu gehn. Mein Problem liegt momentan darin, dass ich nicht weiß wie ich die Intensität und Pausen wählen sollte, so dass ich nicht ins Übertraining komme. Aktuell trainiere ich wie folgend:

Montag: 1h Krafttraining (morgens) + 2h Badminton spielen (abends)

Dienstag: 2h Badminton spielen (abends)

Mittwoch: 1h Krafttraining (+ 2h Radfahren wenn das Wetter passt)

Donnertag: 1h intensives Badmintontraining + 1h spielen (beides abends)

Freitag: 1h Krafttraining (morgens) + 3h Badmintontraining (abends)

Wochenende: 2h Radfahren wenn das Wetter passt

Beim Krafttraining hab ich einen 3er Split (Brust+Arme, Rücken+Bauch, Beine). Mit der Intensität im Krafttraining komm ich bisher sehr gut klar. Wobei ich auch hier für Verbesserungsvorschläge offen bin :) .

Wie ich schon oben angesprochen hatte, will ich mehr für meine Ausdauer tun. Ich habe schon einiges dazu gelesen, was mich aber nicht wirklich weiter gebracht hat. Außer dass ich jetzt weiß, dass tägliches Training besser ist. Dazu würde ich gerne wissen, wie ich die Intensität am besten wähle (Herzfrequenz, ...) .

Und falls jemand auch noch so Verbesserungsideen für meinen Trainingsplan hat, bitte her damit :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?