Tennis ähnlich dem Badminton?

1 Antwort

Hi steffi, ich sehe große Unterschiede in den Drallarten. Beim Tennis gibt es mit den drei Drallarten Topspin, Drive oder Slice den Hauptunterschied zum Badminton. Außerdem gibt es beim Badminton keinen Twist- oder Topspin-Aufschlag, womit der schwierigste Schlag beim Tennis im Badminton gar keine Bedeutung hat. Von der Schlagtechnik her, wird beim Badminton meines Wissens sehr viel aus dem Handgelenk geschlagen, was beim Tennis nicht der Fall ist, sogar eher hinderlich ist. Trotzdem glaube ich, dass es für den Tennisspieler zumindest am Anfang leichter ist Badminton zu spielen, als für einen Badmintonspieler Tennis zu spielen.

Hi, also grundsätzlich ist man immer im Vorteil, wenn man von einer zur anderen Schlägersportart wechseln will als jemand, der noch "frisch" ist. Ich stimme Kompressionsstrumpf zu, es ist leichter für einen Tennisspieler Badminton zu lernen, als anders herum. Badminton wird jedoch nicht aus dem Handgelenk gespielt, hier sind besonders die Rotationsmöglichkeiten in Unterarm und Schulter gefragt, zusätzlich zu dem schon aus dem Tennis bekannten Bewegungen. Generell ist es auch so: Badminton ist auch für Anfänger direkt geeignet Spaß zu haben und lange Ballwechsel zu spielen, im Squash und besonders im Tennis sieht das doch anders aus.

Hallo! Ich bin selber leidenschaftlicher Tennis aber auch Badminton Spieler und fand es sehr leicht badminton zu lernen da ich schon früher mit tennis angefangen habe! Ich habe gleich beim ersten mal (gut, ich spiele manchmal federball mit meinen freunden) einen schon 1 Jahr spielenden Badminton Spieler besiegt! In der Schule haben wir Badminton gerade als Thema und dort bin ich der beste!

Hoffe konnte dir helfen!

Fazit: Wenn man Tennis spielt, ist es sehr einfach Badminton zu lernen!

Was möchtest Du wissen?