Ist es für Schwimmer sinnvoll über eine große Sprungkraft zu verfügen?

2 Antworten

Beim Schwimmen bist Du nach dem Startsprung und in Folge dann nach der Wende am Schnellsten - und um diese Geschwindigkeit zu steigern brauchst Du natürlich Sprungkraft und trainierst das auch bei jedem Abstossen während dem Training.

Wer diesen Teil der Wende vernachlässigt, hat nicht nur eine geringere Startgeschwindigkeit bei jeder Länge, sondern spürt auch nicht so gut die Widerstände, weil diese mit dem Quadrat der Geschwindigkeit steigen und Du dafür natürlich auch mit hohen Geschwindigkeiten trainieren musst.

Am einfachsten immer beim Abstossen mit Gleiten und Unterwasserphase (UW-Tempo beim Brust sonst Delphinbewegung) auf maximale Geschwindigkeit trainieren, egal wie die restliche Länge weitergeht.

Für mich ist das die beste Form vom Strecksprung, weil Du nicht landen musst und immer gleich siehst oder spürst wie gut es war.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hi, die Sprungkraft brauchst du beim Schwimmen für den Start vom Block und für die Wende im Wasser.

Also kann es durchaus Sinn machen diese Fähigkeit zu trainieren.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Vielen Dank für die Antwort.

Wie trainiert man das ?

0
@Hck12345

Am besten trainiert man diese Bewegungen indem man sie einfach macht, so stumpf es auch klingt.

Man kann aber auch auf trockenem Untergrund trainieren, unter anderem mit dem plyometrischen Trainingskonzept.

Einfach googlen und mal ein bisschen reinlesen.

0

Was möchtest Du wissen?