gleichmäßgen anlauf beim weitsprung/dreisprung hinbekommen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also 1. sollte man nicht den Anlauf ausfüsseln sondern den Anlauf mit dem Massband abmessen. Was machst du, wenn du den Anlauf veränderst; "Ich probiere jetzt 88,45 Füsse"? 2. solltest du dir verschiedene Anlaufmarken zulegen, nämlich für das Training und für den Wettkampf. Im Wettkampf bist du nämlich schneller, automatisch, das kannst du mit Willen nicht ändern, nur mit sehr viel Erfahrung. 3. und wichtigstens; du musst deine Schritte zählen. Am besten nur jeden zweiten. Du beginnst mit dem Sprungbein den ersten Schritt und dann zählst du bis zum Absprung.

Wenn du das beherzigst wirst du höchstens einige wenige Zentimeter vor oder auf dem Absprungbalken sein, dann kannst du die Absprungmarke entsprechend korrigieren.

Wenn du so gut bist, dass du dir bei den Westfalenmeisterschaften eine Chance ausrechnest, müsstest du in deinem Verein doch auch einen Trainer haben! Und der bekommt das mit deinem Anlauf nicht gebacken? Bist du so ungeübt, dass du keinen Anlauf in konstanter Schrittlänge hinbekommst? Hast du schon einmal etwas von Anlaufmarken, insbesondere Zwischenmarken gehört? Wie kann man von hier aus, ohne dich beim Training beobachten zu können, nur so ins Blaue hinein dir Tipps geben, die dazu bis Sonntag auch noch funktionieren sollen?

Dino111 18.01.2012, 22:52

doch, sogar 2 trainer, und natürliche habe ich eine anlaufmarke und eine zwischenmarke. wenn ich die zwischenmarke treffe dann treffe ich zu 99% das brett. aber das problem ist dass ich an jedem tag anders drauf bin und anders motiviert bin und je nachdem schneller oder langsamer anlaufe, und so die zwischenmarke nicht treffe, und dann nur wenn ich ein schritt extrem lang oder kurz ziehe. ich hab die frage gestellt da es vielelicht übungen gibt die einen regelmäßiges anlaufschema beinhalten, also das halt schulen. außerdem trainiere ich erst seit ca. 6 monaten in richtung dreisprung, und da ich bisher nur 2 wettkämpfe hatte bin ich natürlich ungeübt im anlauf, vorher habe ich nie erfahrung gemacht mit anläufen da auf wurf und sprint disziplinen fixiert.

0

es gibt mehrere möglichkeiten, wenn der anlauf nicht passt: man hat nicht den trainingszustand, um 6 anläufe im wettkampf und 2-3 in der vorbereitung zu machen. man trainiert den anlauf nicht wie unter wettkampfbedingungen, also etwa vollem tempo. der erste schritt stimmt nicht genau. empfehlung: 1. schritt trainieren. der muss auf den zentimeter stimmen. anhopsern etc lehne ich ab.genauso zwischenmarken. ein blick nach unten und die schrittlänge verkürzt sich.(z. helfen mehr dem trainer). wenn es trotzdem nicht klappt, kann man es mit einem etwas verkürzten sicherheitsanlauf versuchen. man ist oft verblüfft, wenn es damit dann sogar weiter hinaus geht (die letzten schritte stimmen dann besser und man steigert das tempo eher). außerdem sind schon leute bei olympischen spielen ogv wieder abgereist und ein deutscher aus heppenheim gewann die silbermedaille, nachdem er mit 2 ungültigen versuchen angefangen hat. nicht heulen, mentale stärke trainieren.

Was möchtest Du wissen?